-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Entkopplungskondensatoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Berlin, Germany, Germany
    Beiträge
    5

    Entkopplungskondensatoren

    Anzeige

    Hallo, ich heisse Hassan und schreibe zurzeit mein bachelorarbeit-thesis , das Thema lautet Optimierung von Entkopplungsnetzwerken für die Versorgung von digitalen Bausteinen für die hohe Frequenzen unter Randbedingungen der Raumfahrtanwendung.
    Ich brauche bitte paar Informationen über Entkopplungskondensatoren , gibt es Literaturen über dieses Thema ?
    In üblichen Frequenzbereich bis etwa 20MHz kann man einen Standardwert von 100nF verwenden,Welche Kapazität sollte man bei hohen frequenzen nehmen? was muss man beachten was die Raumfahrtbedingung betrifft ? ich danke Ihnen im voraus
    Gruß
    Hassan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    In algemeinem soll Entkopplungskondensator die HF direkt an ihrer Quelle kurzschliessen. Deshalb sind für HF SMD Vielschichtkeramikkondensatoren praktisch ohne Zuleitungsinduktivitäten am besten.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Chiphersteller haben zum Teil ganz brauchbare Appl. Notes zur Entkopplung.

    Von der Tendenz kann man bei höheren Frequenzen kleinere Kondensatoren nehmen, also z.B. 10 nF. Bei den Raumfahrtbedingungen muss man den Temperaturbereich und eventuell die geringe Feuchte beachten. Dazu kommen ggf. Erschütterungen/Vibrationen, die gerade SMD Teile mechanisch belasten können.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Berlin, Germany, Germany
    Beiträge
    5
    Danke schön für die Infos , ich möchte noch wissen ob ein Regel gibts für auswahl von Kondensatoren ,
    z.B 800 MHz (hohe Frequenz) --------> nehme ich 10nF
    was ist wenn ich 75 MHz habe , wie kann ich wissen welche Kondensator wird optimal für mich , das gleiche auch mit 4GHz Frequenz ?
    Gibt es so ein Regel in bezug zu jeder Frequenz ein bestimmter Kondensator Auswahl .
    Ich wäre auch sehr dankbar wenn sie mich irgendwelche Literatur empfehlen, ich danke Ihnen nochmal im voraus .
    Gruß
    Hassan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Bei Höchsfrequenzen sind Zuleitungsinduktivitäten zu minimieren und bei Niedrigstfrequenzen die Kapazitäten zu optimieren (mehr schadet nie).
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Suche Beipsieldiagramme und Erläuterungen von Herstellern. Hier ist eine ganz nette Seite mit vielen Bildern
    http://www.williamson-labs.com/480_byp.htm

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Der Link ist echt cool. Danke, werde ich mir mal bookmarken. Das Thema hört sich stark nach DLR oder Uni-interner Arbeit an. Viel Erfolg beim Schreiben!
    Grüße,
    Daniel

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Berlin, Germany, Germany
    Beiträge
    5
    danke schön alle

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    22
    Slm Hassan

    Haben Sie schonmal was vom Extraterrestrischen Imperativ von Dr.Krafft Ehricke 1981 gehört,das waren noch Zeiten?

    Vielleicht interessiert das ja auch Sie: http://bueso.de/node/5384

    Gruß
    Cüneyt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Geändert von i_make_it (01.02.2015 um 18:48 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •