-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Funksteuerung bzw Datenübertragung Roboter PC aber wie..??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    Funksteuerung bzw Datenübertragung Roboter PC aber wie..??

    Anzeige

    Vielleicht finde ich hier ja einen Mitstreiter auf HF Gebiet, was mich interessiert sind Funkmodule zur Steuerung Datenübertragung. Ich habe mich schon viel im Web belesen aber habe immer noch offene Fragen.
    Wenn ich einen Roboter mit einem XBee bestücke so ist das nach meinen Verständnis eine Bluetood verbindung, also per Handy oder PC mit BT-UsbStecker könnte ich daten auf den Roboter übertragen, oder liege ich da falsch ?
    Kann ich auch dem Roboterhirn eine neue Firmware damit übergeben. Ich werde mal demnächst mir ein solche Modul zulegen, wollte nicht sofort, denn im Anfang kosten andere wichtigere Teile für den Roboterbau auch genügend Geld schon...

    Ich habe aber auch einige andere HF Module , wie sie Pollin anbietet oder andere das RFM 70 zBsp. Nur habe ich damit "microelektronisch" keine Erfahrungen bislang. HF-technisch hätte ich keine Bedenken , mit Hochfrequenz habe ich lange Zeitb meine Brötchen verdienen müssen...

    Bitte verweist mich nicht nur ann englische Beiträge, auch wenn ich ein wenig fachenglisch "verstehe" , habe ich diese Sprache nie gelernt..musste leider russisch pauken in der Schule...


    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Xbee ist eine Uart-Funkbrücke ähnlich wie Bluetooth. Bluetooth kann noch ein bisschen mehr als einen seriellen Port zu emulieren.

    Als Möglichkeiten kämen dann ja :
    • BTM222
    • XBee
    • RFM12
    • NRF24L01+
    • von Lantronix gibt es glaube ich auch noch etwas

    in Frage. Ausser dem BTM222 braucht aber alles eine Schnittstelle zum PC. Sprich ein extra Board, welches die PC<->Funk-Schnittstelle bereitstellt. Habe mit dem Xbee keine Erfahrungen. Das BTM222 habe ich ein Vierteljahr für ein Projekt beackert und es funktioniert erstaunlich gut. Mit dem RFM12 hatte ich schon einmal Versuche gemacht, jedoch liegen die kleinen USB-Funk-Platinen noch in der Schublade (Bin zu faul Bauteile zu bestellen). Momentan sammle ich Erfahrungen mit dem Nordic-Chip NRF24L01+ und muss sagen, dass das bisher, abgesehen vom BTM222, der einfachste ISM-Chip ist den ich in die Finger bekam.

    Versteh die Bedenken bzgl. HF nicht, da dort doch kaum Leistung umgesetzt wird. Handys haben deutlich mehr Leistung und die hält man sich bekanntlich direkt an die Birne.
    Grüße,
    Daniel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    @ ePyx Ich glaube die HF Bedenken kommen daher , das man da sehr genau auf Bauteilauswahl, Layout, Verdrahtung usw. achten muss, zumindest wenn man sowas selber entwerfen will. Das ist schon was anderes als NF oder Digitaltechnik.

    @ Oderlachs:
    Ich weiss jetzt noch nicht so genau was du da eigentlich vorhast. Was für Controller hattest du denn eingeplant?
    Ich glaube einen (AVR?)Controller per Funk neu zu flaschen wird wohl eher nicht gehen, Daten übertragen wie z.B Sensorwerte
    Akkuzustand... sollte aber kein großes Thema sein. Per Funk habe ich sowas jetzt noch nicht gemacht, aber da die
    Funkverbindungen sich ja wie ein Com Port verhalten, sollte das ja geauso gehen wie eine herkömmliche Verbindung mit Leitungen.


    Mfg
    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Zitat Zitat von Neutro Beitrag anzeigen
    @ ePyx Ich glaube die HF Bedenken kommen daher , das man da sehr genau auf Bauteilauswahl, Layout, Verdrahtung usw. achten muss, zumindest wenn man sowas selber entwerfen will. Das ist schon was anderes als NF oder Digitaltechnik.
    Das ist klar. Ich dachte mir nur, dass die Bedenken in Richtung Gesundheit gehen. Daher die Frage.
    Grüße,
    Daniel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Vielen Dank Euch beiden...
    @neutro HF Bedenken habe ich technisch(Übertragungsstörung) gemeint, es war nicht gesundheitlich gemeint, da bin ich schon resistent, wenn man täglich Sender zu reparieren oder abzugleichen hatte..

    Ich bin mit der Frage noch nicht so recht zurande gekommen, kann ich zBsp . das XBee Modul einfach seriel ansprechen, das mir ein ser. Kabel ersetzt. Bei den reinen Funkmodulen muss man ja noch ne menge herrumbasteln und programmieren, damit da was geht... Daten hier reingehen und dort rauskommen oder andersrum ..
    Das mit dem Firmware flashen ist noch Zukunft, aber sollte man ja bei der Auswahl bedenken, was man alles machen will/möchte... sonst liegt später viel zu viel dann unnötiges Zeug herrum..

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Bei Watterrot gibt es ein XBee-USB-Board. Dort ist ein FT232RL drauf und halt ein Sockel für ein XBee-Modul. Sollte aber auch mit einem MAX232 oder Ähnlichem gehen.
    Auf der µC-Seite wäre das dann UART an XBee stecken. Konfigurieren und los. Also ein langes Kabel .

    Also wie gesagt, die Module mit dem geringstem Aufwand sind denke ich BTM222 und XBee. Bei den ISM-Funkchips muss man noch andere Dinge wie Zuteilungszeiten etc. beachten. Bei Bluetooth ist das soweit ich weiß egal. Wie das bei den XBee-Teilen ist weiß ich nicht.
    Grüße,
    Daniel

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hi ePyx !

    Danke für Deine Ausführungen und Gedanken !! Ich glaub ich werde das BT-BEE Modul von Seedstudio verwenden, es ist hier auch ganz schön beschrieben und ist bei Exp-Tech.de schnell zu bekommen. Denke mal ich kaufe gleich 2 Module, dann geht es auch zwischen zwei Robby untereinander zum Datenaustausch, nicht nur mit dem PC .

    Ich gedenke in ein, zwei Wochen Erfahrungen mitteilen zu können, wenn mich der Garten nicht allzuviel in Anspruch nimmt, die Winter-Bastelzeit ist leider vorbei...

    Edit: Eben schnell bei Watterot 1Stk. bestellt, erst mal mit PC dessen BT Verb. probieren...

    Gerhard
    Geändert von oderlachs (22.03.2012 um 20:05 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Süden
    Alter
    62
    Beiträge
    332
    Hallo Oderlachs
    habe deine Sachen verfolgt. Hatte aber Stress und bin nicht viel weiter beim lesen gekommen. Habe eigentlich das selbe Problem wie du. Es geht um die Datenübertragung vom Bot zum PC und zurück. Als Unterschied benutze ich den Nibo2 mit XBEE. Hast du was erreicht?
    achim

Ähnliche Themen

  1. 9-Achs Roboter-/Greifarm (mit Joystick-Funksteuerung)
    Von Pr0gm4n im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 13:05
  2. led auf roboter! aber nur wie!!
    Von Sofarocker im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 20:57
  3. Roboter bauen, aber wie?
    Von New-Trekki im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2005, 09:56
  4. Funksteuerung
    Von Oscari im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2005, 20:53
  5. Notebook und Roboter!aber wie?
    Von hoer173 im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 22:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •