-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: frage zu USB ssc32

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    19

    frage zu USB ssc32

    Anzeige

    hallo,

    ich habe mir das USB ssc 32 gekauft und war jetzt auf der Suche nach ein paar tuts um mir das mal genauer anzuschauen, leider habe ich ausser

    http://www.lynxmotion.com/p-443-ssc-32-sequencer.aspx und
    http://www.lynxmotion.com/p-567-free...-lynxterm.aspx nix finden


    und beim sequencer habe ich alles mögliche probiert aber die softwar läuft nicht bei mir egal ob auf win7 oder xp
    und mit terminal software bekomme ich zwar eine verbindung aber ich kann kein servo ansteuern

    hat jemand noch irgendwellche hinweise oder seite wo man sich da etwas einlesen kann ich bin absoluter neuling

    grußß Tom

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo,
    Deine Frage ist ja nun schon etwas länger her und anscheinend antwortet man hier eher selten auf Fragen zur SSC-32. Was bedeutet USB SSC-32 - ich finde dazu nichts. Gibt es eines mit USB?

    Das Problem wird der Dsub9 Stecker sein und der dazu gehörige ST202 Chip. Ich habe TX/RX direkt um mega32 (Pin 2 und 3) abgegriffen.
    Dazu benutze ich den mySmartUSB MKII, es sollte aber auch mit anderen gehen die eine UART-Brücke unterstützen. Dazu LynxTerm. Und PDF zur SSC.
    Dort steht dann welche Kommandos gesendet werden können.
    Falls Du es übersehn hast - der Sequencer ist nicht kostenlos und muß mit Keyschlüssel freigeschaltet werden.

    Falls nicht mehr aktuell, bitte einfach ignorieren.


    Viele Grüße
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    19
    Hallo

    Danke erst mal für deine Antwort.


    Ich habe dieses Board hier
    http://www.blogyourearth.com/compute...oller-usb/1758

    Und dachte ich finde mal ein paar Anleitungen dazu vorzugsweise auf deutsch. Die Sequenzer Software habe ich gekauft und den Key habe ich. Aber unter windows7 bekomme ich diese nicht zum laufen.

    Gruß Tom

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    okay, das hat definitiv USB-Anschluss. Das PDF welches dort verlinkt ist, unter Anleitungen, ist allerdings das für DSub9.

    Das ist also nicht Deine Seite und möchtest die Schritte dort nachvollziehen. Dort wird der Treiber ja erfolgreich installiert. Leider steht da nicht welches win7 benutzt wurde.
    http://www.blogyourearth.com/compute...ontroller/1790
    Kompatiblitätsmodus für XP schon probiert?

    Treiber installiert? <- das muß ich leider auch fragen, man weiß ja nie

    Wie sieht es mit LynxTerm aus? Dort schon was neues erreicht?
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    19
    Nein das ist nicht meine Seite. Ich bin beruflich unterwegs deshalb habe ich nur schnell im Netz mein Board raus gesucht. Die Page selber kenne ich nicht.

    Ich habe Windows 7 ultimate und ja ich habe damals den Treiber installiert Aber ich habe es nicht im Kompatibilitäts Modus getestet sondern hatte eine vm installiert mit xp aber da habe ich es auch nicht zum laufen gebracht.

    Ich denke auch das der Treiber nicht notwendig ist den der ist ja für Anschluss per COM

    Zur zeit liegt das Board und die Software Zuhause. Hatte die Lust verloren, jetzt wo ich nicht mehr zum fpv fliegen komme würde ich mich gerne wieder damit beschäftigen.

    Vielleicht hast du ja ein paar Tipps oder eine gute Anleitung Dan Teste ich es am we mal.

    Gruss

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Den Treiber benötigt dieses Board weil der FTDI-Chip - kann man schlecht erkenne ob das wirklich einer ist, aber es steht irgendwas mit ...232 dran - das lässt darauf schliessen das es ein USB zu UART Chip ist.
    Für Com habe ich von einem Treiber nichts gesehen damals. Naja ich betreibe es ja auch nicht damit.

    Habe XP installiert, wenn es hilft versuche ich LynxTerm mal aufs Win7 Starter zu packen, hab leider nur das.

    Ich habe auch den ATmega direkt am Rx/Tx pin abgefangen. Bei der DIP Version wie ich sie habe geht das sehr gut.
    Beim Verbinden drauf achten das RX vom Programmer auf TX vom Board und TX dann auf RX vom Board gehen muss. GND Verbinden.
    Leider wird das bei Deiner Version ungleich schwerer machbar sein.
    Direkt deshalb, weil die RX/TX Pins die da stehen auch über den wandler laufen und damit auch invertiert werden, was bei einem schon gewandeltem Signal nicht so einfach funktioniert. Bei mir habe ich über diese Pins jedenfalls keine verbindung bekommen.

    Leuchten denn die Power-LED bei dir? Und wenn irgendwas über USB empfangen wird flackern die Rx/TX LEDs beim Brückechip?
    Vielleicht war es auch nicht richtig versorgt - über Steckbrücke links oben über USB. Weiß nicht ob man dann Power über die Klemmen auch gleichzeitig anschliessen darf.

    Leider habe ich sonst auch nichts anderes als was Du schon hast.

    Ein Tipp aus den Beispielen:
    "#0 P1500 S500 <cr>" :Servo# 0 Position 1500 Speed 500 (Leerzeichen können weggelassen werden, ohne <cr> eingeben, das ist das "Enter", was Du drückst wenn der Befehl gesendet werden soll)

    Jumper auf Logikspannung aus Servoakku generieren stecken. Servosteckplatz 0 mit Servoanschluss (richtig rum) aufstecken. Da ist die helle äußere Leitung das PWM, das muss dann nach innen zeigen - sieht man sehr gut auf dem Bild welches Du verlinkt hast, wenn man es vergößert.
    Den Servo per Hand aus etwas der Mitte drehen, damit man auch die Drehung sieht.

    Was noch...
    ach ja, den kleinen Schiebeschalter überprüfen, ob die auf 115,2 baud stehen. Denn damit arbeitet LynxTerm wenn man es nicht geändert hat.
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    19
    HAllo,

    ich werde jetzt am freitag mal alles raus kramen und mal wieder testen,

    also die tx und tx leds tuhen nix...

    leider habe ich jetzt nix dabei sonnst würde ich es mal testen.. ich gebe am freitag bescheid ob ich erfolg hatte vielleicht hast du ja dann noch mal zeit lol

    dank dir erst mal für die antwort ich hatte ja icht mehr mit gerechnet..

    gruss Tom

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Ich finde es immer sehr schade, wenn sowas dann im Schrank liegt und anfängt sich zu langweilen. Von daher hoffe ich Du es wenigstens zum laufen bekommst, ob man dann damit arbeiten will und/oder nen Bot baut ist ja dann noch ne andere Sache

    Ich kann Dir noch empfehlen das PDF zur SSC-32 von Lynxmotion runter zu laden. Es steht eigentlich das gleiche drin, allerdings besser zu lesen und am Anfang bekommt man noch mehr infos zur den Jumpern und Klemmen. Aber das ist immer noch das für die DSub9 Version.

    Übrigens wurde hier die Suchfunktion kürzlich verbessert-probier es auch damit nochmal

    PS:Ein Aussage muß ich schon mal zurücknehmen bzw abändern, und zwar sind die RX/TX PIns doch mit den Pins von Atmega auch direkt verbunden. Denn merkwürdigerweise geht es doch darüber, obwohl ich sicher bin das ich es schon mehrmals - und nicht nur heute schon wieder - versucht habe das Signal dort einzuspeisen. Ich hatte beide Möglichkeiten probiert, einmal die pins nach aussen, und einmal die Pins nach innen.
    Allerdings hatte ich den Schaltplan auch schon, laut dem sollte es ja auch über die Pins klappen.
    Aber es ging nicht daher ja meine Idee mit "direkt an den Sockel" gehen.


    Viele Grüße
    Geändert von HeXPloreR (12.12.2012 um 17:18 Uhr)
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo Tom,

    wie sieht's aus - Erfolge zu verzeichen?


    Viele Grüße
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

Ähnliche Themen

  1. Rn-Control + SSC32 über RS232
    Von RoninShooter im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 21:04
  2. .:Anfänger Frage zu Sensoren:.(Neu! Frage zu meinem 1. Progr
    Von oceans94 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 07:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •