-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Programmer (RN-Control 1.4)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    6

    Programmer (RN-Control 1.4)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    halte seit ein paar Tagen das RN-Control 1.4 in den Händen.
    Nun frage ich mich nätürlich, welches die beste/güntigste Möglichkeit ist, den Chip zu programmieren.

    RS232 direkt an PC geht leider nicht, da ich kein serielen Port am PC habe.
    Dann gibt es ja noch das ISP-Programmierkabel (ISP Dongle) das 14.80€ kostet. Allerdings sehe ich es nicht wirklich ein, für ein bisschen Kabel ein paar Stecker und ein IC 15€ zu zahlen.
    Eine andere Alternative wäre ja das ALL-AVR, wobei ich dieses mit 29.80€ extrem teuer finde. Das ist die Hälfte vom Preis des RN-Control 1.4.
    Jetzt hab ich mal im ebay nachgeschaut und folgende Angebote gefunden:
    - http://www.ebay.de/itm/USB-ISP-Progr...item3f0dd846fb
    - http://www.ebay.de/itm/USB-ISP-Progr...item3f0c7a917b

    Da ich ein Neuling bin, was Mikrokontroller angeht, wollte ich fragen, ob ihr mich etwas beraten könnt?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    ich persönlich besitze unter anderem auch ein USBISP/USBASP-Programmer als "Chinamodell". Im allgemeinen läuft er recht gut mit der mitgelieferten SW.
    Ansonsten verwende ich einen AVR ISP mkII. (Ist nicht der billigste, aber auch nicht so teuer).

    Edit: Hier noch ein Link zu einem parallelen Programmierdongel.
    http://www.ebay.de/itm/AVR-Atmel-ISP...item3f0dcc7994

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Der Bootloader sollte aber auch mit einem USB/RS232 Wandler funktionieren.
    Wenn du mit einem USB-ISP was hineinspielst, ist der Bootloader weg. Das nur als Hinweis.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Hubert.G Beitrag anzeigen
    Der Bootloader sollte aber auch mit einem USB/RS232 Wandler funktionieren.
    Wenn du mit einem USB-ISP was hineinspielst, ist der Bootloader weg. Das nur als Hinweis.
    Aber doch nur wenn er die Fusebits für den Bootloaderbereich löscht oder hab ich das falsch in Erinnerung?
    Und ich finde von dem All-AVR hat man (trotz des Preises) mehr von als von dem Dongle.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Aber doch nur wenn er die Fusebits für den Bootloaderbereich löscht oder hab ich das falsch in Erinnerung?
    Das ist schon richtig, nur wenn man über ISP-Programmiert dann ist erfahrungsgemäß schnell dazu verleitet bei den Fuses auch mal herum zu drücken.
    Ausserdem gibt es immer wieder Bootloader die nicht geschützt sind.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    51

    Lächeln

    Zitat Zitat von joar50 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich persönlich besitze unter anderem auch ein USBISP/USBASP-Programmer als "Chinamodell". Im allgemeinen läuft er recht gut mit der mitgelieferten SW.
    Auch ich bin mit so einem China-USBASP sehr zufrieden, benutze allerdings den aus dem Paket hier:

    https://guloshop.de/shop/Mikrocontro...oard-P::4.html

    Der Vorteil ist, dass die Firmware aktuell ist, das ist bei vielen China-USBASP nämlich nicht der Fall, was mit avrdude immer wieder zu Fehlermeldungen führt (ISP-Frequenz usw.). Außerdem ist gleich ein sehr vielseitiger Programmieradapter dabei, mit dem man praktisch alle Atmel-AVR anschließen kann (die mit DIP-Gehäusen oder DIP-Adaptern).

    Durch die bunten Pin-Belegungs-Schablonen grad für den Einstieg super geeignet.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. RN Control 1.4 welcher programmer?
    Von Mnemonic82 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 09:25
  2. AVR USB Programmer für 15 EUR
    Von earlyperl im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 18:57
  3. RN Control ... Bascom USB-ISP-Programmer
    Von y_fotsing im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 16:06
  4. C51 Programmer
    Von Elias! im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 10:34
  5. AVR/STK500-Protokoll Programmer u. JTAGICE komp. Programmer
    Von Dirk Büttner im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 19:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •