-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Atmel AVR JTAG ICE mkII Clone(?)

  1. #1
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9

    Atmel AVR JTAG ICE mkII Clone(?)

    Anzeige

    Hallo Forum,

    ich war gestern ein wenig bei ebay unterwegs und wollte mal, aus Neugier, wissen wie teuer ein JTAG mkII von Atmel da ist. Dabei bin ich auf dieses hier gestoßen:

    http://www.ebay.de/itm/NEW-Emulator-...item1c23d3ba6f

    Ganz offenbar handelt es sich um einen Nachbau unserer lieben Chinesenfreunde (wie sonst kommen 250€ Preisdifferenz zustande?).
    Ich hab auch mal ein wenig danach gegoogled und einige Interessante Threads gefunden u.a. diesen hier:

    http://www.mikrocontroller.net/topic/107070

    Dort sieht man, dass die Chinesen an vielen Sachen "gespart" haben.
    Nun meine Frage:
    Hat hier in diesem Forum jemand so nen Clone und damit gearbeitet?
    Weil ich würde gerne wissen ob das Ding wirklich brauchbar ist oder ob man lieber beim JTAG ICE mkII von Atmel bleiben sollte.
    Danke für die Antworten
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Wenn du nicht schon einen mkII hättest, wäre wohl eher ein Dragon oder ein STK600 sinnvoll. Selbst wenn der China-Nachbau funktioniert, wird ISP/PDI nur emuliert. In wiefern debugWire funktioniert weiss ich nicht.

    Hab selber 2 Programmer die JTAG unterstützen, habe es aber ( bis auf den Dragon am Xmega) noch nie wirklich benutz. Wäre wie man auch in andern Threads hier lesen kann, gegenüber DIY-Lösungen oder Nachbaugeräten aus China immer skeptisch. Habe Ähnliches mit einem mySmartUSB und eine usbProg 3 durch. Irgendetwas funktioniert halt nicht immer richtg. Gut kann mit einem Dragon (PDI Support für XMegas unter A4) und einem STK600 (JTAG unter Linux) auch passieren. Wenn ich einen Nachbau wählen müsste, würde ich eher ein usbProg nehmen, der lässt sich auch zum ICE mkII machen oder eben als Student einen JTAG-Programmer von ATMEL nehmen.

    Zum Anbieter sure-electronics kann ich auch noch was sagen. Die haben recht coole Sachen, Versand funktionierte bei mir bisher problemlos. Da ich die Abwicklung nicht über deren Shop machen wollte, hatte ich auch bei ebay (zwecks Paypal und Käuferschutz) die Sachen gekauft.Hat gut funktioniert, Kontakt ging auch soweit ok.
    Grüße,
    Daniel

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Also laut dem µC-Net soll Debug Wire wohl problemlos funktionieren bei dem Clone.
    Ich bin bei den China-Sachen auch immer etwas skeptischer als bei allem anderen.....
    Dieses "nahezu" 100% kompatibel hab ich damals als ich mit Bascom angefangen habe schon mit den LCDs erlebt...ein Controller der nahezu 100% kompatibel ist zu den Standart Displaycontrollern und trotzdem musste man diesen Controller in Bascom angeben, weil sonst das LCD nicht richtig funktionierte :/
    Sowas in der Richtung vermute ich auch bei dem JTAG Clone....nur finde ich 75€ sind sehr viel Geld für was wo man nicht sicher weiß ob es funktioniert.....
    Und wenn du dir auch mal die Bilder im µC-Net anschaust und das Innenleben des Clones mit dem des Originals vergleichst, siehst du da schon gewisse Differenzen
    Mir ging es mit dem Thread auch mehr darum, ob schon jemand mit diesem Ding gearbeitet hat und da vielleicht ein paar Aussagen bestätigen kann
    Wenn ich schon ein JTAG Werkzeug haben möchte, nehme ich doch lieber das Original von Atmel. Kostet zwar um einiges mehr aber da ist man auf der sicheren Seite und man weiß das es funktioniert. Und du hast halt auch wirklich eine optoisolierte Trennung....nicht wie bei dem Clone, da fehlt dies komplett.
    Außerdem hab ich den AVR JTAG ICE mkII schon paar mal auf der Arbeit benutzt und es ist wirklich ein tolles Teil
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Also laut dem µC-Net soll Debug Wire wohl problemlos funktionieren bei dem Clone.
    Ich bin bei den China-Sachen auch immer etwas skeptischer als bei allem anderen.....
    Dieses "nahezu" 100% kompatibel hab ich damals als ich mit Bascom angefangen habe schon mit den LCDs erlebt...ein Controller der nahezu 100% kompatibel ist zu den Standart Displaycontrollern und trotzdem musste man diesen Controller in Bascom angeben, weil sonst das LCD nicht richtig funktionierte :/
    Ist bei fast allen Displays so, dass die Kompatibilität sich auf den Funktionumfang bezieht, nicht aber auf die Ansteuerung.

    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Sowas in der Richtung vermute ich auch bei dem JTAG Clone....nur finde ich 75€ sind sehr viel Geld für was wo man nicht sicher weiß ob es funktioniert.....
    Und wenn du dir auch mal die Bilder im µC-Net anschaust und das Innenleben des Clones mit dem des Originals vergleichst, siehst du da schon gewisse Differenzen
    Hab den Thread jetzt auch bis zum Schluß durchgekaut. Naja irgendwo muss ja der Preis herkommen. Abgesehen davon wird das meistens so gefertigt, dass man es ohne Maschine bestücken kann.

    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Mir ging es mit dem Thread auch mehr darum, ob schon jemand mit diesem Ding gearbeitet hat und da vielleicht ein paar Aussagen bestätigen kann
    Habe ich auch so verstanden. Daher habe ich ja auch was zum Anbieter geschrieben.

    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Wenn ich schon ein JTAG Werkzeug haben möchte, nehme ich doch lieber das Original von Atmel. Kostet zwar um einiges mehr aber da ist man auf der sicheren Seite und man weiß das es funktioniert. Und du hast halt auch wirklich eine optoisolierte Trennung....nicht wie bei dem Clone, da fehlt dies komplett.
    Außerdem hab ich den AVR JTAG ICE mkII schon paar mal auf der Arbeit benutzt und es ist wirklich ein tolles Teil
    Kommt immer auf die Ansprüche an. Viele juckt es ja nicht was am USB-Port hängt. Wenn dann die ultrateure Gaming-Maschine im Popo ist, ist das Gejammer immer groß. Wollte die Clones ( sind ja verschienede Anbieter bei µC.net) auch nicht schlecht machen. Muss ja eben jeder selbst wissen. Der ICE mkII is schon cool, hab damit aber bisher auch nur auf Arbeit zu tun gehabt.
    Grüße,
    Daniel

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von ePyx Beitrag anzeigen
    Kommt immer auf die Ansprüche an. Viele juckt es ja nicht was am USB-Port hängt. Wenn dann die ultrateure Gaming-Maschine im Popo ist, ist das Gejammer immer groß. Wollte die Clones ( sind ja verschienede Anbieter bei µC.net) auch nicht schlecht machen. Muss ja eben jeder selbst wissen. Der ICE mkII is schon cool, hab damit aber bisher auch nur auf Arbeit zu tun gehabt.
    Jap da sagst du was
    Aber wie du schon sagtest, es kommt auf die Ansprüche an. Wenn man nun einen "Billig Rechner" den man sich aus Schrott zusammen gebaut, hat zum Programmieren verwendet und da durch USB was kaputt geht ist das sicher nicht ganz so tragisch....
    Ich finde die Clones auch ne gute Sache, auch wenn man da lieber mit beiden Augen drüber gucken sollte ob es was ordentliches ist
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. RN-Control Bascom mit ATMEL AVRISP USB MKII
    Von tomschmied im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 16:48
  2. Atmel USB ISP-Programmer MKII mächtig Probleme
    Von JollyJumper8 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 15:24
  3. Sonderaktion von Atmel: JTAGICE MKII unschlagbar günstig!
    Von askazo im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 15:07
  4. Such jemanden der einen JTAG ICE mkII hat....
    Von Razer im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 11:35
  5. Kann man sowas wie einen ATMEL ARVISP MKII nachbauen ?
    Von popi im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 15:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •