-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: LM319 Spannungsregler

  1. #1

    LM319 Spannungsregler

    Anzeige

    Hallo,

    ich benötige einen Schaltungsvorschlag für folgendes Problem:

    Gerne würde ich den LM319 als Spannungsregler einsetzen. Die Spannung sollte von 5 volt bis 12 volt regelbar sein, aber bei Belastung nicht absinken.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen Schaltungsvorschlag unterbreiten könnte, oder einen Link zeigen würde.


    Besten Dank im Voraus


    elektronikguru

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der LM319 ist als Spannungsregler eher schlecht geeignet. Ein LM317 wäre die logischere Wahl. Die Schaltung sollte im Datenblatt stehen.

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Der LM319 ist ein Komparator. Was du brauchst ist ein einstellbarer Festspannungsregler. Dafür ist der LM319, wie ihn Besserwessi vorgeschlagen hat, zu empfehlen.
    Hier wird die Funktion recht gut erklärt:

    http://www.dieelektronikerseite.de/
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  4. #4
    Hallo,

    besten Dank für die schnellen Antworten.

    Ich würde sehr gerne den LM319 als Spannungregler verwenden, weil mit Ihm die Möglichkeit besteht von 0 Volt - wie gewünscht bis 12 Volt stufenlos eingestellt werden kann.

    Ich benötige also eine Schaltung mit dem LM393 als Spannungsregler, mit Belastung darf die Spannung nicht zusammenbrechen.!!!


    Elektronikguru

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du könntest mit einem Operationsverstärker eine Spannungsquelle aufbauen. Es gibt 2 Möglichkeiten, entweder du verwendest einen RTR (Rail to Rail) OP, dann benötigst du nur eine positive Spannung. Mit einem PNP Transistor (bzw P-Fet) kannst du dann die Spannung bis auf 0V regeln. Die 2te Möglichkeit wäre einen normalen OP zu verwenden, dieser braucht dann auch eine negative Spannung.

    Es gibt für OPs eigene Spannungsregler, die aus einer Spannung (z.B. 5V) eine isolierte +/-15V (oder 12V) Versorgung für den OP bereitstellen. Ein Bsp. wäre die DCP02 Serie von TI http://www.ti.com/product/dcp02

    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    Ich würde sehr gerne den LM319 als Spannungregler verwenden, weil mit Ihm die Möglichkeit besteht von 0 Volt - wie gewünscht bis 12 Volt stufenlos eingestellt werden kann.
    Aus welcher Quelle stammt dein Wissen? Dort sollte auch eine passende Schaltung für dich zu finden sein.
    Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorgängern anschließen
    Mit einem Komparator kannst du kein regelbare Spannungsquelle bauen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ganz ausgeschlossen ist es nicht mit dem LM319 einen Spannungsregler zu bauen - nur geht das nicht wirklich gut, und man wird wohl noch was dazu brauchen. Ein Komperator ist halt ungeeignet, weil das Verhalten im linearen Bereich nicht definiert ist. Ursprünglich war ja nur eine Spannung ab 5 V gefragt, da geht der LM317 schon ganz gut.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von Besserwessi Beitrag anzeigen
    Ein Komperator ist halt ungeeignet, weil das Verhalten im linearen Bereich nicht definiert ist.
    Das stimmt grundsätzlich, weil ein analoger Komperator ein schneller OPV mit offener Rückkopplungschleife ist, der immer wegen Drift, Rauschen, Eingangswiderstand, usw. notfalls mit negativer Rückkopplung als "schlechterer" OPV angewendet werden kan.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Hallo und einen guten Abend,

    ich bedanke mich sehr für die zahlreichen Antworten.


    elektronikguru

Ähnliche Themen

  1. Spannungsregler 1 - 9 V
    Von cipoint im Forum Elektronik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 23:53
  2. Spannungsregler
    Von Nighthawk91 im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 01:30
  3. 3.3V Spannungsregler, 5A
    Von Johannes G. im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 02:25
  4. Spannungsregler
    Von Reeper im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 00:35
  5. Spannungsregler
    Von farmerjo im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2004, 18:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •