-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Pollin Evaluation Board ??

  1. #1

    Pollin Evaluation Board ??

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe heute mein Evaluation Board bekommen und gesehen das unter den Pfostensteckern und IC-Sockeln auch gelötet werden muß.
    Wie habt Ihr dieses Problem gelöst?
    Ich meine natürlich die Lötstellen auf der Bestückungsseite der Platine.


    Vielen Dank

    Wolfgang

  2. #2
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Die Stellen sind durchkontaktiert. Es reicht also wenn man sie nur von der Lötseite (Unterseite) lötet.

    EDIT: Hast Du etwa die Widerstände auch von beiden Seiten gelötet?

  3. #3
    Hi 5v Junkie,

    danke für die schnelle Antwort.
    Nein ich habe noch gar nichts gelötet wollte nur vorab mal nachfragen da ich im Netz auch Lötstellen auf der BS gesehen habe.
    Also soll ich oben auf der Platine gar nich löten, ist das richtig??

    Wolfgang

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Nein, ist nicht notwendig.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Wenn das Lot gut fließt und auf der LS reichlich zugegeben wird, bilden sich halt auf der BS auch scheinbare Lötstellen.

  6. #6
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Wenn das Lot gut fließt und auf der LS reichlich zugegeben wird, bilden sich halt auf der BS auch scheinbare Lötstellen.
    100%er Lotdurchstieg ist der richtige Begriff dafür. Da kann man zwischen IPC Klasse 1, 2 und 3 unterscheiden *klugsche**en_aus*

  7. #7
    Jau, ein bisschen Nachdenken hätte auch geholfen.

    Aber da ich nach sehr länger Zeit (ca. 20 Jahre) wieder mit der Löterei anfange und wir unsere selbstgeätzten Doppelseitigen selbst mit Drähten durchkontaktierten kam ich auf solche Gedanken.
    Platine ist mittlerweile bestückt und morgen wird versucht das erste Prog zu überspielen.

    Mal sehen was am besten geht, Pony, AVR oder Bascom.

    Vielen Dank für die Antworten.

    Wolfgang

    Den Lötdurchstieg habe ich auch feststellen können und es sieht wirklich so aus wie von der BS gelötet.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Nimm "das Pony" und die Serielle Schnittstelle, damit gings bei mir am besten, sei denn du hast einen ISP Programmer schon zur Hand...
    Ich hatte nur zu erst die falsche 9pol. Buchse am Board genommen....lesen und Schaltung ansehen hat mir dann geholfen...gräm

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Ryoken
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    bw
    Beiträge
    84
    Hallo!

    Ich häng mal ne Frage zur Programmierung über das Board hier mit rein. Habe mir jetzt auch so ein Teil zusammenglötet, aber noch nicht damit gearbeitet.
    Ich habe schon gelesen, dass es sich bei etwas grösseren Programmen empfiehlt, einen Bootloader zu verwenden, damit das Überspielen dann nicht ewig dauert.
    was ich noch nicht ganz durchblickt habe, ist, wo der Bootloader gespeichert wird.


    • Kommt der auf den zum Board gehörenden Chip in der ISP-Schnittstelle und beschleunigt dann generell das Überspielen auf eingesetzte Controller in den Sockeln, oder
    • braucht jeder neue Controller erstmal einen eigenen Bootloader der dann aber das Überspielen von weiterem Code verkürzt?



    Wenn ich es richtig sehe ist es wohl letzteres, ganz sicher bin ich mir aber bisher nicht...


    Gruß Ryoken
    A mistake is evidence that someone tried to do something.
    It`s not impossible - it just costs more

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das Laden eines Programm geht mit Bootloader nicht schneller, nur einfacher, da man keinen Programmer braucht.
    Der Bootloader ist ein Programm auf dem µC das nach einem Reset startet und darauf wartet ob sich am RX was tut. Kommen die richtigen Startbits, dann läuft der Ladevorgang. Tut sich eine vorgegebene Zeit nichts, startet das vorhandene Programm.
    Der Bootloader wird in einem vorgegebenen Sektor gespeichert.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Evaluation Board] Fusebits ect.
    Von Blacksun91 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 17:44
  2. RS232 Ausgabe + Pollin Evaluation Board
    Von oratus sum im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 13:02
  3. Taugt das AVR Evaluation-Board von Pollin was?
    Von meddie im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 13:33
  4. ADC am Atmel Evaluation board
    Von Serious im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 21:54
  5. Funk-Evaluation-Board
    Von Alex20q90 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 14:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •