-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Neues Elektroauto von Renault - 16-Jährige sollen mit Twizy die City erobern

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.813

    Idee Neues Elektroauto von Renault - 16-Jährige sollen mit Twizy die City erobern

    Anzeige

    Der Renault Twizy soll emissionsfrei die Städte erobern. Eine Version des E-Mobils zielt besonders auf jugendliche Fahrer. Diese müssen sich die Miete des Akkus leisten können.




    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: rp-online.de
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    und er ist ja soooo billich.
    Wer rechnen kann, dem fällt der hohe Unterhalt ins Auge.
    Ich gehe mal von meinem Pendler-Auto aus, ich wäre mit meinen 15000 km/a ja ein idealer Kandidat für so ein Teil:
    Der Twizzi kostet dem Vielfahrer dann 62 Euro monatliche Akkumiete, das Äquivalent von 41,3 Litern Diesel oder für ein 3-Liter Auto dieser Klasse 1378 km Fahrleistung, also 16533 km. Da hat der Stromer noch keinen Pfennig, ähh Cent an den Energieversorger gezahlt!
    Da kommen bei geschätzten 5kWh/100km noch 190 Euro drauf, der einzige Lichtblick.

    Auf der Webseite wird übrigens von jährlichen Zusatzkosten von >2400 Euro gesprochen ohne darauf näher einzugehen. Das würde die Bilanz noch viel negativer beeinflussen.

    Ärgerlich ist, daß man trotz intensiver Suche auf der verflashten Homepage des Herstellers nichts genaues über die Batterie findet.
    Bei einer Reichweite von 100km und 4kW höchstleistung schätze ich die Batterie mal auf höchstens 5kWh, das entspricht rund 700 18650er Li_Ion Zellen, wo man einen Stückpreis von günstigst 1,5 Euro in der Bucht hat. macht 1050 Euro Batteriekosten, mit Gehäuse und Schutzschaltung vielleicht 2000 Euro. Direkt vom Chinesen sicher um einiges günstiger. Dem gegenüber stehen 62 Euro mal 36 Monate Laufzeit = 2232 Euro.

    Dieses Auto ist imho ein gutes Beispiel, wie man es nicht machen sollte.
    Vielleicht nutzt es ja nur dem Autobauer/Ölverkäufer als Argument, daß sich die Elektromobilität nicht lohnt.

    Btw: mit 80km/h (bauartbedingter) Höchstgeschwindigkeit gefährde ich mich hier auf dem Land nur selber.

    Gruß, Michael

Ähnliche Themen

  1. Elektro-SUV: Tesla Motors stellt neues Elektroauto Model X vor
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 12:10
  2. Ramsauer fordert 50 Prozent Marktanteil - Deutsche Hersteller sollen mehr Elektroauto
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 12:30
  3. Elektroauto: Superkondensatoren sollen Reichweite vergrößern
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 12:40
  4. Renault Zoe ab 2011 - Marktreifes Elektroauto für 20.000 Euro
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 15:40
  5. Bordcomputer für Mini-EL City
    Von Teri im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 22:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •