-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Suche Teil, damit sich Dampf nicht absetzt

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Suche Teil, damit sich Dampf nicht absetzt

    Anzeige

    Hallo Roboternetz,

    ich habe folgendes Problem: Ein Dampfgarer wurde zweckentfremdet, um darin Stoffe mit heißen Wasserdampf dämpfen zu können, um so die Farben zu fixieren. Zum Dampfgarer selbst: Man kann sich das Gerät wie eine Mikrowelle vorstellen, in die heißer Dampf geblasen wird (http://www.sempre-vita.com/wp-conten...teamwave_r.jpg). Das Problem dabei ist, dass der Wasserdampf sich an der Decke absetzt und mit der Zeit als Wassertropfen herabtropft. Im Normalfall, also wenn man den Dampfgarer zum Kochen verwendet, ist das kein Problem, wenn allerdings Wasser auf den Stoff tropft, verläuft die Farbe. Deshalb habe ich bisher immer Tücher über den Stoff gehängt, die das herabtropfende Wasser abhalten sollen. Soweit funktioniert das auch, aber nach 20 Minuten sind die Tücher durchgeweicht und das Wasser tropft hindurch. Jetzt Suche ich nach einer Lösung. Habe überlegt, ob man eventuell eine gewölbte Metallplatte anbringen könnte, sodass das Wasser zur Seite herabläuft. Aber das Wasser sammelt sich dann auch in der Mitte der Wölbung und tropft herab. Also, liebe Experten: Habt ihr einen Vorschlag?

    Vielen, vielen Dank im Voraus!

    Gruß,
    Sven

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    158
    Woraus besteht die Decke? Kann die evtl. mit Heizelementen auf ueber 100 Grad gehalten werden? (Sollte nicht zuviel Energie notwendig sein, aber vermutlich ein Thermostat, sonst wird der Stoff geroestet statt 'gegart'.)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Ich glaube du bist schon auf dem richtigen Weg: Wie wäre es mit einer schrägen Metallplatte? So dass das Wasser in eine Ecke abfließt?

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Ah, schräg ist eine gute Idee. Was meinst du, wieviel Grad Schräge ich mindestens brauche, damit das Wasser gleich abläuft und nicht auch von der Schräge tropft? Oder brauche ich ein bestimmtes Material? Was meinst du, eignet sich da?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    dein Problem verstehe ich nicht genug um eine konkrete Lösung vorschlagen zu können. Allgemein wenn man Dampf (Wasser) nur rein stopft, muss es ja drinnen bleiben. Je nach vorhandene Lösung, würde ich überflüssigen Dampf vor der Abkühlung rauslassen.
    Geändert von PICture (20.02.2012 um 18:27 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    183
    Stelle den Dampfgarer auf einer Seite auf eine Holzlatte (2-3cm hoch). Dann sollte das Wasser auch auf der Decke ablaufen.

    MfG.
    Hans*

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ah, schräg ist eine gute Idee. Was meinst du, wieviel Grad Schräge ich mindestens brauche, damit das Wasser gleich abläuft und nicht auch von der Schräge tropft? Oder brauche ich ein bestimmtes Material? Was meinst du, eignet sich da?
    Keine Ahnung, aber ein Gedanke noch: Das Wasser kondensiert an der Oberfläche weil diese hinreichend kalt ist. Wenn du statt Metall Kunststoff nehmen würdest, könnte ich mir Vorstellen dass daran weniger Wasser kondensiert, weil die Kunststoffoberfläche schneller die kritische Temperatur überschreitet. (Kunstoffe leiten ja normalerweise Wärme schlecht, die Folge ist also, dass im Gegensatz zum Metall nicht erst die ganze Kunfststoffplatte aufgeheizt werden muss, um die Oberfläche warm genug zu bekommen). Außerdem gibt es Kunststoffe an denen Wasser gut abperlt.

    Und bezüglich des Winkels würde ich an deiner Stelle einfach Mal eine kleine Testreihe starten ...

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Okay, dann werde ich mal experimentieren. Das mit dem Schrägstellen ist grundsätzlich auch eine gute Idee, allerdings hat das Gerät auch noch eine Grillfunktion und deshalb oben entsprechend gewundende Heizstäbe, wo sich ebenfalls Wasser sammelt. Ich schaue erst einmal, dass ich eine möglichst plane Metallplatte bekomme, die ich schräg anbringe und werde dann berichten.

    Vielen Dank euch allen!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    .. oben entsprechend gewundende Heizstäbe ..
    Oh, die Heizelemente sind sogar schon da? Vermutlich ist aber Dampf+Grill gleichzeitig nicht moeglich, oder? Ansonsten waers einfach: Thermostat so manipulieren, dass die Staebe und die Decke (Waerme steigt bekanntlich nach oben - sehr praktisch in diesem Fall) knapp ueber 100 Grad bekommen, dann setzt sich da auch kein Wasser mehr ab.
    (Edit: Evtl. reicht auch geringere Temperatur, wenn andere Waende kuehler sind und das Wasser zuerst dort kondensiert.)

    Falls Du doch eine Platte einbauen willst, sehe ich das so wie markusj: Kunststoff (100 Grad hitzebestaendig muss das Zeug mindestens sein) ist sicher besser als Metall..
    Geändert von Calis007 (20.02.2012 um 16:54 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Mit "manipulieren" wäre ich vorsichtig, dass kann auch schiefgehen und wenn man dir sowas nachweisen kann, zahlt im Falle eines Brandes noch nicht Mal die Versicherung.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RP6 bewegt sich nicht
    Von suchdasaus im Forum Robby RP6
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 15:01
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 22:44
  3. PIC16F877 A lest sich nicht Flashen
    Von theborg im Forum PIC Controller
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 01:38
  4. Südkorea macht Dampf in Sachen Robotik
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 15:08
  5. RS232 per Funk mit viel "Dampf"
    Von Bernhard_ im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.09.2005, 08:01

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •