-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: I2C AD-Wandler mit recht geringen anforderungen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647

    I2C AD-Wandler mit recht geringen anforderungen

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte 24 Analoge Signale einlesen. Als vorgeschriebene Hardware ist ein Arduino Nano vorhanden. Ich hatte mir jetzt überlegt, an den I2C Port des Arduino drei 8Channel AD-Wandler anzuschliessen.

    Anforderungen:
    - maximal 1kHz Samplerate pro Channel (ehr weniger)
    - 10bit Auflösung

    Ich habe schon etwas recherchiert und folgende AD-Wandler gefunden:
    AD799-0 von Amalog Devices
    Laut Datenblatt ist das die Version mit 400khz I2C Takt. Hat der eine Auflösung von 10 oder 12 bit?

    ADS7828 von TI

    Was mir nicht ganz klar ist, wie läuft das mit den Adressen? Kann ich jedem Wandler eine Adresse zuweisen? Im Datenblatt habe ich gelesen, das man dem Wandler 2 verschiedene Adressen zuweisen kann. Das heisst ja das ich mit 3 Wandlern aufgeschmissen bin oder?

    Sind die von mir vorgestellten Wandler für mich geeignet?

    Danke
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Zu AD799-0 habe ich nichts gefunden aber zum AD799 (ohne "-0") http://search.analog.com/search/Prod...d799&locale=en
    In diesem DB steht auf S12 die Adressen. Du kannst also nur 2 anschließen (z.B. AD7991-0 und AD7991-1). Ich würde dir zu einem 8 Kanal Wandler raten. Dann kannst du bei 2 schon 16Kanäle auslesen.

    Beim ADS7828 kannst du 4 anschließen (die Adresse kannst du über A0 bzw A1 einstellen). Daraus ergeben sich max. 32 Kanäle.

    Eine 3te Möglichkeit wäre einen µC zu nehmen derdie Analogkanäle einließt. Dann brauchst du nur mit dem Arduino den µC auslesen.

    Eine letzte Möglichkeit die mir noch einfällt wäre einen I2C Hub zu verwenden. z.B. diesen

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Hvalstad, Norwegen
    Beiträge
    140
    Bzgl. Adresse guckst du ins Datenblatt Seite 11: http://www.ti.com/lit/ds/symlink/ads7828.pdf. Es sind zwei Pins bzw. Bits die du ändern kannst und damit 4 Möglichkeiten für die Adresse.
    Zur Auflösung: Es sind so gar 12Bit.
    Viel Spaß & Erfolg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Ok also würde der ADS7828 für mich funktionieren. Die Adressen kann ich dann also einfach mit Pullup bzw. Pulldown einstellen? Das ist perfekt.

    An die Lösung mit einem weiteren µC habe ich auch schon gedacht aber das habe ich schnell wieder verworfen, weil mir kein µC bekannt ist der 24AD-Kanäle hat. Ausserdem müsste ich dem ja auch noch eine Software verpassen.

    Ich denke die bequemste Lösung ist mit dem ADS7828.

    Edit: Kann der Pegel vom I2C dann 5Volt haben? Ich hatte bis jetzt nur IC's bei denen der I2C Pegel 3,3V sein musste.

    Danke für eure Hilfe!
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Pegel beim I2C Signal sollte zur Versorgungsspannung der ICs passen. Wenn also der µC und AD mit 5 V Versorgt werden, dann halt 5 V. Wenn beide mit 3 V versorgt werden , dann halt 3 V als Pegel. Wenn µC und AD einen unterschiedliche Versorgung haben, sind kleinere Unterschiede (z.B. µC mit 3,3 V und AD mit 4 V) noch so möglich. Der Pegel bzw. die Spannung für die Pullups richtet sich nach der kleineren Spannung. Ist der Unterschied zu groß (z.B. 3 V und 5 V) braucht man Pegelwandler, denn dann wird der High Pegel nicht mehr sicher erkannt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Also µC mit 5V und I²C-IC mit 3.3V und die Pullups auf 3.3V geht definitiv auch.
    Ich programmiere mit AVRCo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 3.3 V sind so gerade so groß genug dafür das es für einen high Pegel am µC reicht, der mit 5 V betrieben wird. Die Grenze liegt oft bei 3 V.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Ich betreibe das ca. 100x mit bis zu 2.5m Kabel dazwischen und hatte noch nie Probleme.
    Ich programmiere mit AVRCo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Ok bevor das hier in einem Glaubenskrieg endet

    Danke nochmal an alle für die Hilfe!

    Ich habe mich für den ADS7828 entschieden.

    Danke
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Ich habe noch eine Frage zu dem ADS7828 einen Extra Thread wollte ich dafür nicht aufmachen...

    Was muss ich mit dem COM Pin machen? (Common to Analog Input Channel)
    Einfach an GND von den Sensoren?

    Danke
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 22:10
  2. Getriebemotor mit besonderen Anforderungen
    Von tach810i im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 11:51
  3. Anforderungen an ein Netzteil für ein Breadboard.
    Von manchro im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 23:26
  4. Anforderungen
    Von Cybaer im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 00:47
  5. Geringen Strom Messen
    Von Rosenthal im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 15:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •