-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: BUZ11 Motortreiber / diverse Varianten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473

    BUZ11 Motortreiber / diverse Varianten

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich hatte mir mit drei BUZemännern 11 einen Motortreiber gebaut und eigentlich gedacht, das sollte ein brauchbares allroundteil sein. Immerhin sind die mit 30A Konstantstrom angegeben. Haben denen auch brav nen Kühlkörper spendiert. Nichts desto trotz wird das Teil schon bei mäßigem Gebrauch sehr warm, quasi heiß.
    Es gibt ja jetzt verschiedene Methoden, einen Treiber für FET´s zu bauen.

    1.) Ordentlich mit nem Highside und nem Lowside Transistor zu ner Gegentaktstufe und dann über ~10 Ohm an Gate oder
    2.) mit etwa 250 Ohm das gate direkt an VCC (sofern es wenigstens 12V hat) und dann nur noch einen Transistor über 10 Ohm, der Masse schaltet. Dann hat man natürlich nur gegen Masse ein schnelles Schaltverhalten.

    Jetzt wollte ich mal eure Erfahrungen dazu hören. Ich habe hier die Version 2 realisiert mit einer schaltfrequenz von etwa 980Hz und nem 3s Lion Akku, also etwa 12 Volt. Und das Ding wird sehr schnell hölle heiß. "Auch eben bei Strömen, die weit unterhalb von 90A liegen" - was ich natürlich ums verrecken nicht machen würde.

    Jedenfalls muss ich mir wohl doch die Mühe machen und ne richtige Gegentaktbrücke bauen.
    Chuck Norris kann Windows Vista auf einem Atmel in Assembler implementieren!
    Chuck Norris coded mit 3 Tasten:"1","0" und "compile"

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    also in Highsideanwendung würde ich einen N-Kanal bei den Strömen nur mit Highsidetreiber verwenden (IC oder Bootstrap oder dergl.). Sonst bleibt ja schon mal die th Spannung am Fet was bei 10A ja shcon im Bereich 40W Leitendverlust ist. Oder eben eine P-Kanal als Highside, die allerdings auch nicht so gut sind wie N-Kanal aber besser als ein N-Kanal im so lala Betrieb.

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    So,

    ich habe jetzt auf Gegentaktstufe umgefrickelt, aber Ergebniss = 0.
    Eckdaten:
    1/10er E-Buggy
    500´er Motor aber extra dafür gekauft und ist mit 6,6A und 12.000 Umin^-1 bei max Eff angegeben

    Nach ca. 1 min bei etwas flotterer Schrittgeschwindigkeit sind die FET´s bei rund 60°.
    Kann ja eigentlich nicht sein.
    Tomorrow further investigations...
    Chuck Norris kann Windows Vista auf einem Atmel in Assembler implementieren!
    Chuck Norris coded mit 3 Tasten:"1","0" und "compile"

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von The Man Beitrag anzeigen
    Nach ca. 1 min bei etwas flotterer Schrittgeschwindigkeit sind die FET´s bei rund 60°.
    Kann ja eigentlich nicht sein.
    Die Temperatur 60°C ist noch nicht tragisch, sonst sind grössere Kühlkörper nötig.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wie sieht das Signal aus mit dem du die FET ansteuerst. Wenn das Rechteck nicht sauber ist, Ecken stark abgerundet oder Trapezförmig, dann verlängert sich die Ein- Ausschaltezeit.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Hi.
    Ich denke, wenn du den FET mit 1 kHz ansteuern willst, brauchst du einen Gate-Treiber, z. B. IR2110 oder IR2184.
    Hast du mal mit einem Oszi gemessen, wie dein Signal am Gate ausschaut?
    Bernhard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Ah, sehe ich jetzt erst, d.g wenn ich es jetzt richtig verstehe sind die BUZ11 alle Parallel im GND Pfad der Last? Sind auch Freilaufdioden vorhanden?
    Wie sieht denn die Schaltung zurzeit aus?

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Dies ist die aktuelle Schaltung. Für Vcc habe ich eben noch mal mit dem 3s Lipo für die Gateversorgung noch einen 9V Block in Reihe geschaltet.
    Bringt aber nix. Die BUZ haben schon eine Freilaufdiode und ich habe noch eine reingelötet.
    Da muss ich wirklich mal mit dem Oszi dran
    Code:
           Diode
     VCC --->|---------------o-----------.
                |            |           |
                |           .-.          | BC337
                |      1k   | |        |/            ---+-----+----> Motor
                |           | |   .----|            |   |     |
               ___          '-'   |    |>        ||-+  ||-+  ||-+  
               ___           |    |      |       ||<-  ||<-  ||<- 3 x BUZ11
                |                 o----o o-------||-+  ||-+  ||-+
                |           BC547 |    | |          |   |     |
                | in ___   |/     |    |<           |---+-----+
                | --|___|--|      '----|            |
                |    1k    |>          |\           |
                |            |           | BC327    |
     GND---------------------o-----------o----------'
    Hat jemand Erfahrung, wie viel Ampere damit möglich sein müssten? Ich habe einen Kühlkörper drauf. Kein riesen Teil. Das sind pro BUZ 7x7mm Aluvierkant mit einer Länge von rund 5cm.
    Die werden schon bei Schrittgeschwindigkeit nach ein zwei Minuten knalle heiß...
    Chuck Norris kann Windows Vista auf einem Atmel in Assembler implementieren!
    Chuck Norris coded mit 3 Tasten:"1","0" und "compile"

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Naja , die parasitäre Diode der BUZ arbeiten so aber nicht als Freilaufdiode. Die Freilaufdiode gehört über den Motor.

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Hi there,

    ja tatsache, die Dioden in den BUZ sind dafür nicht gemacht. Ich habe jetzt ne Diode aus einem Schaltnetzteil über den Motor gelötet. Jetzt leiden die FET´s an Unterkühlung Vielen Dank!
    Memo an mich selbst : NUR NOCH SHOTKY DIODEN!!

    Noch zwei Links zu dem Teil. Ich weiß sieht sehr rustikal aus, was aber auch daran liegt, dass ich es wie oben beschrieben habe noch auf Gegentakttreiber umgefricklet habe.

    https://storage.driveonweb.de/dowdoc...58184c3b72.JPG

    https://storage.driveonweb.de/dowdoc...c7f78c2d2a.JPG
    Chuck Norris kann Windows Vista auf einem Atmel in Assembler implementieren!
    Chuck Norris coded mit 3 Tasten:"1","0" und "compile"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PWM mit BUZ11
    Von MSon im Forum Elektronik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 16:05
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 07:30
  3. Winkelgetriebe Varianten. Besser oder nicht?
    Von Searcher im Forum Mechanik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 21:06
  4. Mehrere Varianten um Motor anzusteuern???
    Von Da_Vinci13 im Forum Motoren
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 17:38
  5. Hexabots und Anregungen in vielen Varianten =)
    Von walddax im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •