-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: NiMH Lader MAX846AEEE

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3

    Frage NiMH Lader MAX846AEEE

    Anzeige

    Hallo Leute,

    also ich habe vor einigen Tagen bei MAXIM Samples vom MAX846AEEE bestellt. MAXIM hat mir gleich zwei per Express geschickt
    Jetzt ist es so, dass ich für mein neues Projekt 6 mal 1,2V 2100mAh NiMH Akkus in Reihe verbaut habe.
    Ich hatte mir vorgestellt die Akkus mithilfe dieses ICs zu Laden, denn im Datenblatt und auf denen Ihrer Seite steht, dass es möglich ist 6 NiMH Akkus zu laden.
    Da das Datenblatt sich leider vollkommen zu diesem Thema ausschweigt, dachte ich ich frage euch mal.
    Hat das jemand schonmal gemacht?
    Das Datenblatt zu dem Controller findet Ihr hier:
    MAX846AEEE
    Die Akkus würde ich gerne im Roboter fest verbauen und die Ladespannung über einen Anschluss herausführen.

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Dennis
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    Scheinbar hat noch niemand mit diesem Chip gearbeitet.
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Das glaube ich auch. Ich denke, dass das Laden von 6 seriell geschalteten NiMH Zellen problemlos möglich ist, weil sowohl die Schlussladespannung als auch Ladestrom frei einstellbar ist und sehr nahe von zwei Li-Po Zellen liegt.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Hinsdorf
    Alter
    43
    Beiträge
    379
    Hi Dennis,

    nach kurzem Überflug des Datenblattes sieht für mich der Chip sehr interessant aus und würde mich über ein Feedback von Dir freuen, wenn Du diesen zum Laufen bekommen könntest!

    Grüße MAT

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    Hallo picture, okay, soll ich den Chip dann so beschalten, wie wenn ich zwei lipos laden würde?
    @MAT klar meld ich mich. wenn die tage mein oszi kommt beschalte ich den Chip mal und lad mal eine Schaltung hoch.
    Für alle Interessierte, geht auf die Seite von maxim und bestellt euch samples.

    Gruß Dennis
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Es müssen nur die Schlussladespannung für 6 Ni-MH Zellen auf ca. 8,1 V und der Ladestrom für "normalle" Zellen auf 210 mA und für schnellladefähige, wie vom Hersteller auf deinem Akku angegeben, eingestellt werden.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von mat-sche Beitrag anzeigen
    Hi Dennis,

    nach kurzem Überflug des Datenblattes sieht für mich der Chip sehr interessant aus und würde mich über ein Feedback von Dir freuen, wenn Du diesen zum Laufen bekommen könntest!

    Grüße MAT
    Okay, nun ist es endlich soweit! Ich hab das Teil so beschalten können, damit er vernünftig meinen neuen RP5 Umbau läd. Jetzt ist es möglich 6 NiMH Akkus zu laden. Das ganze hab ich hier auch als Schaltplan und eine kleine Erklärung dazu!
    MAX846AEEE Ladeschaltung für NiMH Akkus
    Hoffe ich konnte einigen Mitgliedern helfen

    Dennis

    P.S.: Den Chip gibts bei Maxim als Sample warum also nicht einfach mal ausprobieren. Falls interesse besteht, hab hier noch ein Layout für ein Steckbrettadapter.
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Hinsdorf
    Alter
    43
    Beiträge
    379
    Hi Dennis,

    danke das Du Dich noch mal gemeldet hast und für die kleine Zusammenstellung!
    Wie sieht es mit dem Ladestrom der Akkus aus? Mit welchem max. Strom kann der Ladekontroller die Akkus versorgen?
    Mal ne Frage ohne in das Datenblatt zu schauen

    Grüße MAT

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    Hallo mat-sche,
    also der Strom wird hier in dieser Schaltung ausschließlich über den Widerstand, welcher in Reihe geschalten zum Akku ist, ermittelt.
    Diesen habe ich auf dem Steckbrett mit 0.1 relativ niedrig dimensioniert. Will hießen, bei einem kleinen Widerstand ist der Ladestrom nicht wirklich hoch. Ich hatte im meiner Schaltung auch noch 0.33 Ohm, da stieg aber mein Transistor aus. Muss mir da noch was einfallen lassen. Der Ladecontroller zieht ja in dieser Schaltung nur die Spannung am PNP-T. runter und schaltet den durch. Theoretisch kannst du da relativ viel Strom durchschalten, du solltest halt die Eigenschaften deines Akkus in Betracht ziehen.

    Dennis
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

Ähnliche Themen

  1. Solarzellen-Lader
    Von Jada im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 19:51
  2. Ganz einfacher NiMH-Lader
    Von BASTIUniversal im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 12:01
  3. Nimh Lader mit TEA1102
    Von ssalbach im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 23:37
  4. NiMh-Lader-Frage
    Von multimeter im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 09:27
  5. NIMH Lader Ladestrom erhöhen, wie per PWM?
    Von ssalbach im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 10:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •