-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ATMEL ATMEGA8

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    5

    ATMEL ATMEGA8

    Anzeige

    HALLO LEUTE!!!
    KANN MIR JEMAND SAGEN WIE MAN DEN ATMEGA8 AUSLIESST???

    DER LIESST MIR NUR SCHROTT AUS MIT MEINEM BEEPROG

    SCHONMAL DANKE \/

    MFG CHRISTIAN

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    da kommt normalerweise auch nur schrott raus wenn du den Flash ausliest aber was willste denn machen?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Vor allem womit und wie ??

    Gib mal ein paar mehr Informationen zu der Schaltung und den verwendeten Programmen und den Fehlern, dann kann man dir vielleicht auch weiterhelfen...

    MfG Kjion

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Und SCHREI hier nicht so rum

    Mfg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    5
    es ist aus einer platiene und ich muss daran einige parameter verändern, aber dafür muss ich den erstmal auslesen.
    ich benutze einen beeprog von elnec
    das beuteil ist im qaft format(32pin)

    danke

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    leider muss ich sagen, das du das gleich vergessen solltest, weil du direkt nur hex-zahlen rausbekommst und das nicht wieder in irgendeinen code umwandeln kannst....

    ausser du willst nur den EEPROM auslesen (wegen nur parametern)

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Da kann ich dir schlecht helfen... zum einen kenn ich den Programmer nicht, zum anderen kann man mit den Infos die du einem gibst nicht wirklich viel anfangen bei den "Fernfehlersuche" ...

    Du kannst höchsten nochmal überprüfen ob du alle Kabel richtig angeschloßen hast. Vielleicht ist der µC auch gegen auslesen geschützt ?? Dann hilft nur ein löschen des µC...
    Was ist es denn genau für eine Platine ??

    MfG Kjion

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Kjion
    Da kann ich dir schlecht helfen... zum einen kenn ich den Programmer nicht, zum anderen kann man mit den Infos die du einem gibst nicht wirklich viel anfangen bei den "Fernfehlersuche" ...

    Du kannst höchsten nochmal überprüfen ob du alle Kabel richtig angeschloßen hast. Vielleicht ist der µC auch gegen auslesen geschützt ?? Dann hilft nur ein löschen des µC...
    Was ist es denn genau für eine Platine ??

    MfG Kjion
    was für infos braucht ihr???, mein Programmer ist ein beeprog von elnec.

    die platiene ist ein display emulator

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    irgendwie beachtet immer keiner meine posts...
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hallo,
    ...weil du direkt nur hex-zahlen rausbekommst
    und das nicht wieder in irgendeinen code umwandeln kannst....
    Den Hex-Code kannst du mit einem Disassembler
    wieder in Assembler-Code zurückübersetzen.
    Du bekommst natürlich keine Kommentare
    und nur wenig aussagekräftige Labels.
    Aber immer besser, als sich mit den Hex-Codes rumzuschlagen.

    (Google: AVR Disassembler)

    Gruß Jan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •