-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: I2C analog porterweiterung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    39

    I2C analog porterweiterung

    Anzeige

    Servus,
    nachdem ich nach langem meinen asuro wieder ausgeraben habe, möchte ich mehr, als nur die standardfunktionen verwenden und habe mir die porterweiterung aus dem asuro-wiki (http://www.asurowiki.de/pmwiki/pmwik...orterweiterung) nachgebaut. Hab auch schon gelesen, dass ich 4,7k Pullups and die ausgänge schließen soll. Mein Problem ist nur, dass ich grad echt nicht drauf komme, wo ich die porterweiterung anschließen soll....Müssen scl und sda (ist doch clock und data input, oder?) an "con1" bzw. con2"? und wo soll "agnd" hin? oder habt Ihr einen besseren Vorschlag als diese analogportwereiterung, um mehr ausgänge zu bekommen?
    ich hoffe, Ihr könnt mir helfen
    vg

    Tobi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    SCL ist der Takt, aber SDA kann DataIn und DataOut sein, da I2C/TWI bidirektional ist. AGND kannst du mit einem beliebigen Massepin deines Asuros verbinden.
    Grüße,
    Daniel

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    39
    danke!
    der "normale" gnd kommt an den akku, oder?, ok, in dem fall wohl DataIn... aber wo schließe ich die am asuro an?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Fredersdorf
    Alter
    58
    Beiträge
    103
    Hallo Tobi

    Ich hab mir das auch gerade angeguckt. Da ich ein LCD am I2C habe sind momentan die Liniensensoren ja unbrauchbar.
    Da waere solch eine Erweiterung prima. Wenn ich es nicht falsch gelesen habe, dann kommt SDA an PC2 und SCL an PC3.
    So wie beim Orginalen i2c-LCD vom Asuro auch.
    Irgendwo hab ich auch mal was von soft-i2c gelesen. Dann koenntest Du Dir die Pins aussuchen.
    Aber da beim Asuro bereits alles belegt ist, geht dann halt was anderes nicht.
    Den vorschlag aus dem Asurowiki find ich prima, hatte ich bis jetzt selber noch nicht entdeckt.

    Achsooo, in der myasuro.h kannste einstellen was SDA und SCL sein soll.

    Gruss Asko.
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    39
    cooole sache...
    ja, also, wenn ich nicht ganz blind bin, dann sind ja die ausgänge "con1" und "con2" über r14 bzw.r15 am asuro an pc2 und pc3...danke!! dann werd ich das heute gleich mal ausprobieren. noch eine frage zu "agnd" und "gnd". das sind ja nicht die selben, oder irre ich mich da. ich meine, die masse vom asuro ist ja die gleiche, wie die vom akku....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Fredersdorf
    Alter
    58
    Beiträge
    103
    Hallo Tobi

    Beim Asuro sind GND und AGND sowieso das selbe.
    Also beide an "Masse", sprich minus. Und Vcc an +.
    SDA und SCL an die Loetpins der LinienLED.
    SDA ganz links (von vorn gesehen) und SCL zweiter Pin von rechts (wieder von vorne gesehen).
    Oder ebend SDA an Pin 25 des ATmega8 und SCL an Pin 26. (am besten ausklingeln).

    Gruss Asko.
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    39
    danke vielmals!
    hab ich mir shcon gedacht, und wollte sicher gehen. ich muss mich ja eig. schämen, für den mist, den ich verzapfe...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Fredersdorf
    Alter
    58
    Beiträge
    103
    Hi Tobi

    Wieso schämen ??
    Ich beschaeftige mich seit knapp 2 Monaten damit. Und wenn ich nicht zufaellig
    voriges Wochenende das Display angeknippert haette, waeren das fuer mich auch alles "Böhmische Dörfer".
    Was mir bei der Sache noch unklar ist, ist die Adresse, die dem PCF8591 zugewiesen wird.

    Gruss Asko.
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mega8_pinbelegung_c.gif
Hits:	4
Größe:	23,0 KB
ID:	21456
    Also laut Datenblatt des Mega8 liegen die TWI-Leitungen an Pin 28 (SCL) und 27(SDA).
    Grüße,
    Daniel

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Fredersdorf
    Alter
    58
    Beiträge
    103
    Hi ePyx

    Genau....also wird beim Asuro bereits was anderes verwendet.

    Beim "Orginal-Asuro" (i2c.h/myasuro.h) werden Pin 25 und 26 benutzt.

    Gruss Asko.
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 12:31
  2. I²C Porterweiterung
    Von matlxxx im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 18:53
  3. porterweiterung
    Von hacker im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 13:15
  4. Porterweiterung per I2C
    Von Nico99 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 16:47
  5. Porterweiterung
    Von jonas im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.2004, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •