-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: RFID-Musiksteuerung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    RFID-Musiksteuerung

    Anzeige

    Eine neuartige Steuerung für unsere Musik musste her...Das Hantieren mit CD`s ist mittlerweile ja echt out, ich hatte andererseits aber auch keine Lust, mich durch Menüs und Verzeichnissen auf irgendeinem Mediaplayer zu hangeln. Ich habe mich daher entschlossen, die jeweilige Auswahl der Musik zukünftig über RFID-Karten zu machen.

    Das Prinzip ist ganz einfach - Eine Plastikkarte wird zur Auswahl eines Verzeichnisses herangezogen, aus dem alle dort liegenden Files abgespielt werden. Über ebay habe ich mir in HongKong dazu 100 Karten bestellt, die nun nach und nach von meiner Freundin grafisch designed werden und unsere Musiksammlung sortieren werden.

    ...so zumindest der Plan !

    Die Steuerung erfolgt recht einfach über einen kleinen Atmega8 auf einem "Baby Snugboard". Dort angeschlossen sind der RFID-Leser, 3 Taster zur manuellen Steuerung (z.B. skip, play/pause) und in Planung ein Infrarot-Fernbedienungsempfänger. Die Stromversogung und Wandlung der seriellen Signale macht ein kleines FTDI-Breakout. Die Anzeige übernimmt ein zweizeiliges VFD-Textdisplay, welches ich mir schon vor langer Zeit mal sehr günstig bei Pollin bestellt und zur Seite gelegt habe.

    Das Gehäuse habe ich mir wieder komplett selber gebaut, in einem ähnlichen Style wie die Numitron-Uhr aus dem letzten Jahr.




    Das zentrale Gehirn von das Ganze bildet dann ein kleiner, stromsparender ThinClient, den man ebenfalls für wirklich sehr schmales Geld als ältere Neuware in der Bucht bekommt. Auf dem Gerät läuft eine kleine Software unter Linux, das übrigens von CF-Card bootet und dann die Signale von der Steuerung verarbeitet. Da es per Netzwerk am Router hängt, kann ich sogar Radiostreams aus dem Internet per Karte auswählen und abspielen. Die Musikfiles liegen auf einer externen 2,5" Festplatte.

    ...sehr fein das Ganze - aber noch nicht fertig, die PC-Software fehlt noch ! *g*


    Der Prototyp :

    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Cooles Projekt. Aber was wird denn alles über die RFID-Tags gesteuert ?

    Musiksteuerung kann man ja beliebig komplex machen. Beispielsweise Nächster oder Vorheriger Track, Start, Stop, Pause oder Laut und Leiser. Braucht man dazu jeweils eine andere(n) Karte / RFID-Tag ?

    Ansonsten ist die Idee mit dem Thin-Client schon recht cool. (mit einem Pinguin drauf sowieso) Deine SnugBoards hab ich auch schon des Öfteren beäugt.
    Grüße,
    Daniel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Na, ich denke mal..der RFID Tag ist nur Ersatz fuer die entsprechende CD und wird ein Album/Kuenstler in die Playlist laden?
    Find ich ne sehr coole Idee..das Geraet hat schon fast was von Steampunk, sehr schoen
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Nun das wäre ja ähnlich viel Aufwand. Also pro Album ein Tag/Karte, da kommt schon was zusammen.
    Grüße,
    Daniel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...die manuelle Steuerung der Musiklisten wird über die 3 Taster (und evtl. FB) gelöst, über den Tag wird nur die Playlist ausgewählt.

    Meine Überlegungen gehen ja dahin, dass ich mir die jeweiligen "Best of`s..." eines Künstlers zusammensuche und nicht für jedes Album einen eigenen Tag benutze. Ich kaufe mir regelmässig Online Einzel-Musikfiles, da mir viele Titel auf CD`s gar nicht gefallen...warum soll man die daher mitbezahlen ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...mal zwei aktuelle Bilder :



    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hey das sieht richtig cool aus
    Du verbindest das Gerät ja mittels USB mit einem PC. Wie machst du dann am PC die Auswahl der Playlist?
    Auswählen tust du diese ja mittels RFID aber wie die Umwandlung in eine Playlist funktioniert würde ich gerne noch wissen
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Die Software liest sich in Intervallen die Verzeichnisse aus, die manuell angelegt werden und schreibt diese in eine Textdatei.
    Dem Verzeichnis weist Du dann in dieser Datei einfach die TAG-Nummer zu, die man im Klartext auf dem Display angezeigt bekommt, wenn die Karte noch keinem Verzeichnis zugewiesen ist.

    ...danach springt die Software immer in das dem Tag zugeordneten Verzeichnis und spielt dort die liegenden Files "random" ab.
    Per Tasten kann man dann anhalten/stoppen und vorwärst/rückwärts springen.

    Es hakt noch ein bisschen am Auslesen des ID3-Tags und zählen der Zeit....
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    Aachen ---- NRW
    Beiträge
    251
    sieht gut aus... aber lohnt sich der ganze Aufwand ? Kannst du vielleicht man ein Video machen ?

    mfG
    Philip

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Zitat Zitat von AsuroPhilip Beitrag anzeigen
    sieht gut aus... aber lohnt sich der ganze Aufwand ? Kannst du vielleicht man ein Video machen ?
    ....darum geeeehts doch gar nicht !

    Warum leckt der Hund sich die Eier ? -> Weil er`s kann und es ihm anscheinend Freude bereitet....... *g*
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. musiksteuerung
    Von Thorone im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 10:14
  2. rfid von Conrad
    Von Mandi Nice im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 13:40
  3. RFID-System
    Von Redals1311 im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 22:42
  4. Musiksteuerung
    Von M@zzää im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 17:12
  5. [ERLEDIGT] RFID
    Von 23Dennis... im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 18:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •