-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: PWM mit k8055

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    12

    PWM mit k8055

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Nabend,

    Ich möchte gerne mit dem Velleman K8055 Board einen Motor ansteuern.
    Dazu möchte ich den vorhandenen PWM Ausgang nutzen. Dies ist ein Open Collector Ausgang.

    Ich habe bereits etwas dazu gefunden.
    http://www.roboternetz.de/community/...Drehzahl/page2

    Dort wird der IRLZ34N empfohlen.
    http://www.produktinfo.conrad.com/da...-IRLZ_34_N.pdf
    Vielleicht lese ich das Datenblatt ja falsch, aber da steht doch VGS(th) = 2,0 V
    Und das Diagramm Fig. 3 sagt doch auch was anderes.
    Ich brauche jedoch einen einen MOSFET der über 2,0 V zu macht.

    Wie gesagt, ein Logic Level Gate MOSFet für Open Collector PWM Signal.

    Gruß
    Daniel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    Zitat Zitat von M50user Beitrag anzeigen
    Ich brauche jedoch einen einen MOSFET der über 2,0 V zu macht.
    Inverter davor ?
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    12
    Gibt es nicht was besseres?

    Brauche ja "nur" einen passenden Transistor der bei einem Open Collector PWM Signal mit TTL Pegel, 200W (15A) schalten kann.

    Nur bei der 12V Motor Spannung kommt ein P Kanal jawohl nicht in Frage wenn ich es richtig verstehe.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Ganz klar ist mir dein Problem nicht.
    Den PWM-Ausgang über 100Ohm an +12V und an das Gate des FET. Bei einem N-Kanal ist der FET gesperrt wenn der Transistor leitet. Bei einem P-Kanal leitet der FET wenn der Transistor leitet.
    Nachteil ist das du über den 100Ohm viel Leistung verbratest, es sollte ein 2W Typ sein. Ausserdem kannst du mit der PWM-Frequenz nicht sehr hoch gehen, bei 200W ist mit dieser Ansteuerung nicht viel mehr als 10kHz möglich. Du solltest zumindest eine Push-Pull Stufe verwenden.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    12
    Die PWM Frequenz von 23,43 kHz ist vorgegeben. Die kann ich nicht ändern.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe müsste die Schaltung dann ja so aussehen. Wäre das nicht möglich?



    Uploaded with ImageShack.us

    Wie kommst du auf die 100 Ohm ? Wieso könnte ich den nicht größer wählen?
    Er dient doch lediglich dazu das Potenzial am Gate auf 12V zu ziehen wenn der BC337 offen ist, damit der P MOS schließt.

    Das mit der Push-Pull Stufe habe ich noch nicht ganz verstanden, ist die unbedingt notwendig?

    Der BC337 und die Diode 1N4148 ist auf dem dem K8055 Board.
    Im Datenblatt zum Board steht das der BC337 nur mit 100 mA belastet werden darf. Laut Datenblatt des BC337 kann der aber mehr.

    Wieso ist bei solch einer Leistung von 200 W nicht mehr drin als eine PWM Frequenz von 10 kHz? Das Problem ist doch das bei steigender Leistung der MOSFET nicht mehr so schnell schalten kann, kann man diesen dann nicht einfach noch größer dimensionieren?

    Danke für eure Hilfe.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Die Schaltung ist grundsätzlich richtig, nur der PMOS ist falsch herum drinnen. Source gehört nach +12V, die Last von Drain nach GND.
    Der Strom sollte für den BC337 kein Problem sein.
    Das Problem der Umschaltezeit liegt in der Gatekapazität, diese muss umgeladen werden. FET mit größerer Leistung habe auch eine größere Gatekapazität und damit eine größere Umschaltezeit.
    Die damit verbundene Erwärmung lässt sich dann nur bedingt über Kühlkörper abführen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    12
    Kann ich berechnen wie lange ich zum Umladen brauche bei der angelegten Spannung bis der FET schaltet?

    Sonst kommt nur die Push Pull Stufe in Frage, wenn ich es richtig verstehe.
    Mit einer Push Pull Stufe würde das Ganze dann so aussehen. ??


  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Die PushPull Stufe wird für das Gate benötigt. Hier sind Beispiele dafür.
    http://www.mikrocontroller.net/articles/Treiber
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Ich glaube die Push - Pull Stufe war dazu gedacht, den 100 Ohm Widerstand zu umgehen. Wegen der großen Gatekapazitäten braucht man ja zum Umladen des Gates bei Hohen Frequenzen viel Strom, deshalb der Kleine Widerstand von 100R, wie schon gesagt wurde.
    Wenn man das Gate mit einer Push- Pull Stufe treibt, dann könnten über einen durchgeschalteten Transistor große Ströme fließen, um das Gate schnell umzuladen und währenddessen sperrt der zweite Transistor, es wird also keine unnötige Verlustleisung frei.

    So eine Push - Pull könnte man einfach mit BC337/BC327 aufbauen, denke ich

    Mfg Thegon

    EDIT: War wieder zu langsam

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    12
    Achsooooo... der höhe Strom wird dann ja nur noch durch den leitenden BC327 bestimmt, und um so höher dieser ist umso schneller wird die Gatekapazität des PMOS umgeladen, macht Sinn.

    das würde dann so aussehen...


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. k8055 mit RN Stepp 297
    Von M50user im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 17:23
  2. K8055 und Schrittmotor
    Von nanit im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 19:58
  3. K8055 und Drucksensor
    Von pupx im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 14:20
  4. K8055 als Amperemeter
    Von chickenwing im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 20:30
  5. K8055 in c
    Von masterchiefsupervisor im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 00:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •