-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Spep Down Wandler Parallell schalten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391

    Spep Down Wandler Parallell schalten

    Anzeige

    Hallo Community,
    ich möchte mehrere Step-Down Wandler paralell schalten. Es handelt sich um den MP2307 Step Down Wandler. Ich brauche mehr Strom, deswegen möchte ich diese paralell Schalten. Nun bin ich mir nicht ganz sicher wie man das am besten macht. Kann man einfach alle Adj Eingänge von dem Wandler an einen Spannungsteiler hängen? Sollte ich am besten Dioden benutzen um einen Rückfluss in den Step-Down Wandler zu verhindern? Wie würdet ihr das machen ?

    Mfg hunni

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Falls die Ausgangsspannung bei variablen Laststrom nicht sehr genau seien muss, würde ich alle Wandler mit gleich eingestellter Ausgangsspannung per geeignete Schottky-Dioden paralell schalten.
    Code:
    
                     .-------------. D1    Last
                     |             |       ___
            >---+--->| Step-down 1 |->S-+-|___|-+
                |    |             |    |       |
         Ui     |    '-------------'    |       |
                |           |           |       |
            >---|-----------+-----------|-------+
                |           |           |       |
                |    .-------------. D2 |      ===
                |    |             |    |      GND
                +--->| Step-down 2 |->S-+
                     |             |
                     '-------------'
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    mhm....es sollte eigentlich für LED's sein... Wäre das nicht theoretisch möglich, einfach einen Spannungsteiler für alle Step-Down Wandler zu verwenden? Also der Spannungsteiler für die Adj-Voltage?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    ich meine es wäre möglich alle über einen Feedbackteiler zu betreiben. Damals wurde mir gesagt, dass auch der Comp Eingang aller Stepdowns zusammen muss (also nur ein Netzwerk für alle Regler)

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es könnte funktionieren, aber es kann auch schief gehen. Die Dioden am Ausgang sind eher nicht nötig, denn so was ähnliches wie Dioden sind auch schon intern. Das Problem könnte so etwas wie das Anlaufen sein.

    Besser wäre ggf. eine anderer Regler, der ggf. mehrere Phasen zeitlich versetzt nutzen kann - also ein extra Mehrphasen Regler. Damit reduziert sich auch die Rippelbelastung an den Kondensatoren. So etwas wie LTC3856 ist vermutlich schon eher zu groß.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Wie wäre es wenn du einen stärkeren Wandler einsetzt. Oder hast du den schon? Eventuell wäre ein Wandler für externe Fets besser (als schlechtes Bsp. TL494). Somit kann man je nac benötigter Leistung die Fets, Induktivität,... anpassen.

    MfG Hannes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Parallelschaltung ist problematisch, da man sicherstellen muss das durch beide Regler ca. der gleiche Strom fließt. Weiterhin beeinflussen sich die Regler gegenseitig in ihrem Regelverhalten, was zu unerwünschten Schwingen führen kann. Besser einen stärkeren Regler verwenden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    Mhm.....Ich muss ehrlich sagen ich finde den für mehrere Anwendungen halt interessant. Vorallem weil der so klein ist. Das mit den LED's habe ich mitleerweile wieder verworfen. Allerdings wollte ich den auch zum anglühen für Modellmotoren verwenden, also eine kleine Glühung bauen. Um wirklich alle Kerzen abzudecken, brauche ich einen maximal Strom von 5A, dabei muss das ganze sehr klein sein. Da kommt es auch nicht auf eine mega exakte Spannung an. Ich dachte vielleicht das mit einem gemeinsamen Spannungsteiler für den Adj Eingang des Reglers zu nehmen und jeden per Regler per Schotkey-Diode gegen Rückströme abzusichern. Ein größerer Regler wäre warscheinlich teurer als 2 von denen.....Aber da kann ich natürlich auch falsch liegen. Habt ihr da vielleicht ein paar tipps, welchen Chip ich verwenden könnte?

    Gruß Hunni

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Bei den Herstellern kann man die benötigten Parameter (Versorgungsspannung, Ausgangsspannung, Ausgangsstrom,...) und es werden dann Wandler ICs vorgeschlagen die man verwenden kann. Oft auch mit Schaltung (mit berechneten Kondensatoren, Induktivität, bei Dioden der Typ,...). Ich habe bis jetzt 2 Regler ICs von National Instruments eingesetzt (einmal Step Up und einmal Step Down).
    Beim Stepup habe ich den LM2587S-ADJ (eingestellt auf knapp über 30V bei ca. 5-30V) und einen LM2574M-5.0 (fix 5V bei ebenfalls ca. 5-30V wobei die Spannung im unteren Bereich nicht richtig geregelt wird).

    MfG Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Mir wurde damals von einem MPS FAE gesagt, dass Parallelschaltung mit den Stepdowns möglich ist. Bezüglich dem gegenseitigen Beinflussen der Regler ist ja das betreiben beider Comp Eingänge mit einem RC-Netzwerk. So laufen die internen Regler mit der gleichen Kompensation.
    Ob es in der Realität stabil läuft muss man probieren, dafür braucht man aber auch ein sauberes Layout.

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LED an und aus schalten
    Von Lightstorm im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 11:49
  2. wie +/- 15V mit 5V schalten?
    Von Ceos im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 07:53
  3. Last schalten
    Von beginner1101 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 13:21
  4. 12V AC Schalten
    Von zwanzischmark im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 16:23
  5. I/0 Ports ; A/D Wandler ; D/A Wandler am Laptop?
    Von jojo.glaser im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •