-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Lichtschacht "abdichten"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987

    Lichtschacht "abdichten"

    Anzeige

    Moin.

    Folgendes Problem: In einem Raum im Keller gibt es einen Lichtschacht, durch den eine doch grössere Menge kalter Luft reinzieht. Diese Luft kommt allerdings nicht vom Fenster an sich, sondern von dem Metallstreifen, der die Schlitze beinhaltet, in den die drehbaren Riegel am Fenster greifen um dieses zu verschliessen. Aus diesen beiden Schlitzen zieht ein Luftstrom rein, der reicht um ein Feuerzeug problemlos auszublasen.
    Wie könnte man die ganze Sache nun abdichten? Klar, einfachste Möglichkeit wäre: Mit Silikon fluten. Nur wirds dann im Sommer wieder lustig, wenn das Fenster wieder geöffnet werden soll.

    Würde es was bringen, das Eck mit dieser gelben "Wolle" zu füllen, die im Baumarkt würfelweise rumliegen?
    Da der Ausschnitt in der Wand alles andere als gerade ist, ist es auch schwierig, aus Holz oder Styropor entsprechende Platten zuzuschneiden und die da einzupassen.

    Eine grosse Platte, die auf den Wandausschnitt kommt, fällt leider weg, da ein Teil des Ausschnitts auch als Ablage gebraucht wird..

    mfG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lichtschacht_ausschnitt.jpg  
    Geändert von Jaecko (31.01.2012 um 14:45 Uhr) Grund: Satzleiche entfernt
    #ifndef MfG
    #define MfG

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Leider versteh ich das Problem noch nicht, so wie du es beschreibst ist mir nicht klar warum es aus den Schlitzen und nicht aus den Löchern zieht. Ich hätte sonst gesagt die Abdichtungen für Fenster müssten es doch hier auch tun.

    Kannst du das vielleicht nochmal etwas besser beschreiben oder im Bild markieren wo es zieht?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Hm stimmt, sieht man auf dem Foto wirklich schlecht. Mal ein neuer Versuch

    Es gibt ja dort die beiden drehbahren Riegel/Haken, die das Fenster zuhalten. Diese haben gegenüber ihrem langen Arm nochmal einen flachen Anhang, der sich in einem Schlitz an einem Metallstreifen in der Wand einhakt, um damit die Drehachse zu entlasten. Und genau aus diesen beiden Schlitzen kommt ein schöner Luftstrom.
    Der Raum zwischen Fenster und Rahmen an sich ist perfekt dicht, obwohl aus den 70ern.

    mfG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lichtschacht_gross2.jpg  
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei den Schlitzen könnte man ggf. weichen Stoff oder ein Papiertaschentuch rein stopfen. Sollte für den Sommer besser aus gehen als Silikon. Glaswolle ist da eher unpraktisch in juckt an den Fingern.

    Alternativ wäre ggf. eine Art 2. Fenster weiter innen. Das braucht man aber eine zusätzliche Befestigung, damit es hält und es sollte dann schon recht dicht sein, damit man im Zwischenraum keinen Schimmel bekommt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    ich hatte Ähnliches, dann Einen Lattenrahmen in die Laibung eingepasst in den Latten vorher mit der Säge 2 ca. 5mm-Schlitze im 10mm Abstand "gefräst" Plexiglas stramm passend eingeschoben. Die Latten(Ramen), Aussenseiten zum Mauerwerk, wurden dann mit Styroporstreifen 5..10mm stark beklebt und der Rahmen in die Laibung eingepresst..Im Frühjahr wieder entfernt...auch im Winter hell dank der 2 "Glasscheiben"..
    In anderen Fällen baute ich solche "Doppelverglasungen" aus Möbelglasscheiben wie man sie oft bei Entrümplungen findet, hat man eine Schiebeglasverlasung im Schrank so hat man gleich zwei gleich grosse Scheiben und auch sauber an den Kanten gerundet..

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich (ohne Gewähr) würde Bauschaum kaufen und mit den dünnen Düse den Schlitz ausschäumen. Und dann mit einem Messer/Schraubenzieher/Stechbeitel den Platz wieder freimachen, den der Riegel tatsächlich zum einrasten braucht.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Fredersdorf
    Alter
    58
    Beiträge
    103
    Hallo Jaecko
    Die Oeffnung hat doch bestimmt eine Bewanntnis.
    Steht bei Dir im Keller eventuell eine Heizung mit Athmosphaerischem Brenner ?
    Dann solltest Du vorher den Schornsteinfeger befragen, bevor Du das absolut dicht machst.

    Gruss Asko.
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Dass der Schlitz in der Wand eine vorschriftsmäßige Lüftung ist die den Vorgaben der Schornsteinfeger entspricht, das würde ich eher bezweifeln. Weichen Stoff oder Papier, oben steht es schon, hineinstopfen und weiter überlegen. Solche Provosorien halten oft länger als das ganze Haus.

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich widerrufe meinen Vorschlag und unterstütze @Manf. Solange es nämlich so schweinekalt ist, werden die meisten Dicht-Materialien nicht gut funktionieren.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 22:18
  2. Geschwindigkeitsmesser "testen" / "prüfen"
    Von Goblin im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 10:53
  3. "Soft-Reset?" und "Finger-Interrupt?"
    Von trapperjohn im Forum Asuro
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:02
  4. "HCF 4096 BE" und "HCF 4095 BE" seriell-
    Von Bastler5 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 14:23
  5. ASM: was machen "swap" und "cbr" genau?
    Von RHS im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2004, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •