-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Hilfe: Servos drehen auch ohne Impuls

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2004
    Ort
    Tiefenbach
    Beiträge
    14

    Hilfe: Servos drehen auch ohne Impuls

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin gerade dabei meinen ersten Roboter zu bauen und habe beim Testen meiner Servos (Conrad 5€-Servos) festgestellt, dass sie sich ständig drehen, auch ohne dass ich eine Puls ausgebe.
    Die Ausgänge meines Microcontrollers (ATMEL AT89S8252) hab' ich bereits alle auf Null bzw. Eins gesetzt, ohne Erfolg.


    Gruß
    raimarc

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...sich doch lediglich ein bisschen bewegen, oder ? Habe/hatte ähnliche Probleme :
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...t=servobrummen
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Gast
    Danke für deinen Tipp.

    Bei mir drehen die Servos allerdings ohne Unterschied - ob ich nun einen Impuls ausgebe oder nicht. Ich kann es mir nicht erklären.

    Gruß
    raimarc

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Die Servo-Elektronik ist aber noch drin, oder?

    MFG Moritz

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2004
    Ort
    Tiefenbach
    Beiträge
    14
    Die Servo-Elektronik ist noch unverändert. Ich habe bei den Servos lediglich den Hacken entfernt und die Kopplung von Zahnrad und Poti gelöst, damit sie 360° drehen.

    Gruß
    raimarc

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo raimarc,
    und die Kopplung von Zahnrad und Poti gelöst, damit sie 360° drehen.
    Impulslänge bei 1,5ms?
    Poti in Mittelstellung?
    Gruß, Michael

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    ich bin gerade dabei meinen ersten Roboter zu bauen und habe beim Testen meiner Servos (Conrad 5€-Servos) festgestellt, dass sie sich ständig drehen, auch ohne dass ich eine Puls ausgebe.
    Die Ausgänge meines Microcontrollers (ATMEL AT89S8252) hab' ich bereits alle auf Null bzw. Eins gesetzt, ohne Erfolg.
    Wenn du einem Servo kein Signal mehr gibst, z.B. indem du bei einem RC-Modell die Fernsteuerung ausschaltest, läuft es in den Endanschlag.
    Da du das Poti mechanisch entkoppelt und den Endanschlag entfernt hast, dreht dein Servo logischerweise immer weiter.

    Ein Servo steuert man über die Pulslängen zwischen 1 und 2 ms wobei 1,5 ms der Mittelstellung des Potis entspricht.
    Die Stellung deines Potis entspricht also irgendeiner Impulslänge zwischen 1ms und 2 ms.
    Wenn du deinem Servo Impulse gibst, dreht es solange, bis das Poti in der dem Impuls entsprechenden Position steht.

    Da das Poti sich nicht mehr mitdreht, dreht der Motor endlos - genau dafür hast du das Servo ja auch gehackt.

    Bring deine Poti in Mittelstellung und steuer das Servo mit einer Impulslänge von 1,5 ms an, dann sollte es stehen bleiben.
    Wenn es dann trotzdem noch langsam dreht, steht das Poti nicht ganz in der richtigen Stellung.
    Da du das Servo vermutlich nur testen kannst, wenn es zusammengebaut ist und dann nicht mehr an das Poti ran kommst, würde ich die Feinjustierung über die Pulslänge vornehmen.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2004
    Ort
    Tiefenbach
    Beiträge
    14
    Danke erstmal für eure Antworten.

    Der Motor dreht sich anscheinend völlig unabhängig vom Impuls den ich ausgebe. Ich kann keinen unterschied in der Drehgeschwindigkeit erkennen.
    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass sobald ich einen zweiten Motor anschliese keiner mehr läuft. Erst wenn ich wieder einen der Motoren entferne läuft der andere wieder. Am Strom kanns eigentlich nicht liegen. Ich hab' ein Netzteil mit 500mA angeschlossen.

    Ich habe das Motorboard und das Assemblerprogramm angehängt.

    Gruß
    raimarc
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motorplatine.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.12.2004
    Beiträge
    486
    Hallo

    Also ich denke, wenn sich das servo unabhängig vom Inpuls dreht, dann steht das poti nicht in Mittelstellung. Ich hab bei meinen Servos immer Wiederstände eingelötet, dann kann sich das ganze nicht mehr verdrehen.
    Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2004
    Ort
    Tiefenbach
    Beiträge
    14
    Danke für deinen Hinweis.

    Die Modifikation der Servos erscheint mir solangsam als echtes Gepfusche - entweder passt die Pulslänge oder der Widerstand nicht und wie ich nun gelesen habe bleibt der Servo letzendlich nie still stehen, sondern zuckt immer noch ein bisschen.
    Wäre es nicht eine sicherere Alternative den Servo ohne Elektronik als DC-Motor zu nutzen? Ich habe mich schon mal ein wenig informiert und bin auf den LM293D als Motortreiber gestoßen. Da ich als ITler nur wenig Ahnung von Elektrotechnik habe, würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn ihr mir ein Layout/Schaltplan posten könnten, sodass ich es nur noch nachzubauen brauche und mit meinem µC (ATMEL AT89S8252) direkt ansteuern kann.

    Vielen Dank schonmal für eure Bemühungen!

    Gruß
    raimarc

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •