-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: VCO-IC o.ä. für Spannung => Frequenz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987

    VCO-IC o.ä. für Spannung => Frequenz

    Anzeige

    Moin.

    Hat hier jemand nen Tip für nen einfachen VCO oder ähnliches Bauteil, das eine Spannung in eine Audio-Frequenz umwandelt? Für ne Erweiterung eines Metalldetektors (Ausschlag eines Drehspulmesserks hörbar machen) wollte ich eine Schaltung mit einem XR8038 aufbauen, der noch rumliegt. Ich würd aber lieber einen verwenden, der aktuell auch bei Reichelt & Co. noch erhältlich ist.
    Versorgunsspannung/Spannungsbereich ist derzeit noch nicht festgelegt, da das Spannungssignal eh noch durch OpAmps durchmuss; bei der Gelegenheit kann ich den Bereich anpassen, wie er gebraucht wird.

    Gibts da einen VCO-"Klassiker"? (wie z.B. bei Transistoren den BC547)

    mfG
    #ifndef MfG
    #define MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Es ist zwar kein "Klassiker", aber vom Reichelt: http://www.datasheetcatalog.org/data...XR2209v202.pdf .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Doch, den Klassiker gibt es, "4046" PLL-IC mit 2 unterschiedlichen Phasenkomparatoren, der hat auch einen VCO.
    Nur als VCO sehr einfach zu beschalten und sehr übersichtlich.

    http://www.elektronik-kompendium.de/...haerer/vco.htm
    http://www.experimentalistsanonymous.com/diy/Datasheets/CD4046BC.pdf


    Sonst eben die VCO-Schaltung des NE555.

    http://www.google.de/search?pq=4046&...KtGBtQbM9uCcDA

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Für mich wäre ein "Klassiker" z.B. LM/NE566, den ich aber beim Reichelt nicht gefunden habe.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Das "doch" war jetzt nicht als Widerspruch gemeint, nur als allgemeine Bekräftigung.
    Der 4046 ist wirklich sehr praktisch, von 1987 ist die ältere Version des TI Datenblatts aber Ende der 70er haben wir ihn irgendwie auch schon eingesetzt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Oh Manf. Ich kenne keine Widersprüche bei richtigen Ergänzungen, habe nur main "Klassiker" definieren versucht.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Thx schon mal.

    Da schauen alle 3 Möglichkeiten gut aus. Wird aber vermutlich der 4046 werden, da ich da sogar noch einen rumliegen hab (Der Staubschicht nach aber vermutlich noch aus DM-Zeiten)
    Beim XR2209 gefällt mir die Möglichkeit, dass der 2 verschiedene Wellenformen ausspuckt.

    Dann mal schauen was man damit so anstellen kann und dann das nächste Problem lösen.
    (Wie kommt man beschädigungsfrei in ein Plastikgehäuse ohne Schrauben...)


    mfg
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ein Klassiker, wenn es genau werden soll, wäre noch der LM331 bzw. LM231. Der 4046 (ggf. auch als 74HC4046) ist aber vermutlich die günstigste Version, braucht wenig Hühnerfutter und hat einen großen Frequenzbereich.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Frequenz in analoge Spannung wandeln
    Von xtremecoder im Forum Elektronik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 16:09
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:34
  3. Spannung und frequenz in einem Bauteil?
    Von newbee78 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 13:42
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 22:55
  5. Frequenz mit VB6 und LPT
    Von mathiasd im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2005, 10:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •