-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: HomeControl - SmartHome Prinzip?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    nähe Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    14

    HomeControl - SmartHome Prinzip?

    Anzeige

    Liebe Roboternetz-Gemeinde,

    für ein Mittelstufenprojekt (300 Std. je Person, insg. 4) bin ich derzeit auf Ideen-Suche und da fiel mir spontan folgendes ein:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HomeControl.jpg
Hits:	14
Größe:	18,8 KB
ID:	21293


    Erklärung:

    Ich würde ganz gerne eine Möglichkeit schaffen via Smartphone, Internet-Browser etc. (Geräteunabhängig) Geräte im Haus extern steuern zu können.
    Dabei könnte es sich bspw. um einen Wasserkocher, einem Rollo oder um die Innenbeleuchtung handeln (rein fiktiv)

    Vorgestellt habe ich mir folgendes:
    - I/O-Ports via Webinterface als Output bzw. Input definierbar
    - Geräte Ein- & Ausschaltbar
    - Aktuellen Status via Web einlesen
    - Anbindung zum Mikrocontroller via RS232
    - Auf Linux laufend (inkl. Crontabs für autom. Programm-Starts)


    Was meint ihr dazu? Möglich oder doch zu vewerfen?

    Bin mir leider nicht sicher ob die Telnet Ein & Ausgabe über Web umgelenkt werden kann und doch über Com1 gesendet wird.


    Freue mich auf eure Antworten!


    Lieben Gruß

    Propeller Clock

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von Propeller Clock Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu? Möglich oder doch zu vewerfen?
    Laut TOYOTA "Nichts ist unmöglich". Das sicher stimmt, bloss wie komplex es am Ende seien könnte, entscheidet Erfahrung und dafür geplannte Entwicklungszeit.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von masasibe
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    181
    Hallo Propeller Clock,

    an so ein ähnliches Projekt habe ich auch schon einmal gedacht.
    Um diverse Geräte über das Internet zu steuern, habe ich am ehesten daran gedacht,
    den Stand-Alone-Ethernetcontroller Enc28j60 zu verwenden, der sich ja recht einfach an einem Mikrocontroller
    anschließen lässt. Diesen kann man dann an den Router stöpseln und hat so per Portweiterleitung
    einen Server auf den man zugreifen kann und dem man Befehle senden bzw. Daten abfragen kann.

    Der ATmel-Server ist dann mit den Mikrcontrollern bei den einzelnen Geräten entweder per RFM12 etc.
    oder über irgendein Kabel verbunden und steuert diese.

    Das Schwierigste an der Sache ist dann wahrscheinlich noch die einzelnen Geräte im Haus anzuzapfen und
    zu steuern.

    Aber ich bin schon sehr gespannt, was aus deinem Projekt wird! (Genug Arbeitszeit hast du ja eingeplant )

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    nähe Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    Danke für die Antworten!

    Das mit dem Enc28j60 klingt ansich auch nicht verkehrt, allerdings sehe ich dann die Problematik
    wie ich das ganze bequem per Web steuern könnte?
    Webserver mit auf nem Atmega? - Oh oh
    Bin ja noch nicht gerade der Guru in Sachen Mikrocontroller, glaube da leider schon das wäre ne Spur zu hart.
    // Zum einen mir da gerade einfällt, dass die Daten (HTML-Files etc.) dann separat auf einer Speicherkarte liegen müssten - keinerlei Erfahrung


    Ich glaube das wenn der Webserver auf nem PC liegt wäre dieser vielfach einsetzbar.
    Darüber hinaus kann der PC auch als Firewall (bspw,. IPCop/Router genutzt werden).

    Aber den Enc28j60 werde ich mir mal genauer anschauen - danke schonmal für den Tipp =)
    // Nachtrag: Der ist ja günstig!
    Dadurch wäre der Mikrocontroller auch direkt via IP ansprechbar, somit würde die serielle Schnittstelle entfallen!
    Dazu noch IPv6 und ich glaube dann hat man erstmal viel zu tun *g*


    Zur Zeit liegt folgende Hardware bei mir ungenutzt herum:

    - 2x Easyradio Funkmodul (433 Mhz)
    - 3x Atmega 644P inkl. 20Mhz Quarz
    - Atmega 128Funk!! (von robotikshardware) [Eigentlich schon viel zu schade!]
    - versch. Infrarotsensoren (GP2D02 etc.) sowie GP2D02`s
    - USB2Serial-Wandler inkl. (MySMARTUSB) inkl. UART,TWI usw.


    Ps.: Ließe sich eigentlich auch via TCP/IP ( mittels Enc28j60 ) ein ATmega programmieren?


    Vielleicht habt ihr ja noch weitere Ideen und Tipps?


    Lieben Gruß

    Propeller Clock

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von masasibe
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Propeller Clock Beitrag anzeigen
    Ps.: Ließe sich eigentlich auch via TCP/IP ( mittels Enc28j60 ) ein ATmega programmieren?
    Villeicht ließe sich das mit einem Bootloader auf dem ATmel realisieren, mit RS232 geht das jedenfalls. Vermutlich wäre das zwar nicht
    ganz einfach, aber einen Versuch wert.

    Halte uns auf jedenfall auf dem Laufenden!

Ähnliche Themen

  1. Differenzverstärker - Prinzip ?
    Von Easter im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 14:35
  2. Prinzip Mehrkanal PWM
    Von The Man im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 08:46
  3. prinzip maus
    Von crishy im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 15:50
  4. Prinzip Motor
    Von maltejahn im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 16:04
  5. Prinzip Wagenheber
    Von gimme1302 im Forum Mechanik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 16:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •