-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Getriebemotor mit analogen Joystick steuern.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    11

    Getriebemotor mit analogen Joystick steuern.

    Anzeige

    Hallo.
    Ich bin neu hier im Forum und auf dem Gebiet.
    Ich hoffe ich bin hier richtig. Die SuFu hat leider nicht das ergeben was ich brauche, nur ähnliche Dinge die mir aber leider nicht sehr weitergeholfen haben.
    Nun zu meinem anliegen. Ich baue mir gerade einen neuen Remotehead mit Steuerung, für einen Kamera Kran.
    Es ist bereits der zweite Remotehead den ich baue. Den ersten habe ich mit Teilen aus dem Modellbau gebaut. 2 Getriebemotoren, 2 Fahrtregler, 2 Servotester die ich an einen Computerjoystick gebaut habe.
    Jetzt möchte ich aber einen kleinen Analogen Joystick, wie er in einem Playstation Controller verbaut ist, in ein Gehäuse verbauen. Dieser eine Joystick soll beide Motoren über eine Modul steuern können. Weiters soll bei beiden Motoren die Geschwindigkeit über einen Poti eingestellt werden können. Das ganze soll mit einem Kabel verbunden werden. Also Stromversorgung, Joystick und Platine sind hinten am Kran montiert und nur die Motoren sind vorne. Ich habe leider keine Ahnung wie ich ein solches Modul programmieren kann. Möglich sollte es aber schon sein dass sich ein Modul so programmieren lässt. Kann mir jemand sagen wie ich selbst so ein Modul programmieren kann? Welches Modul ist dafür geeignet? Oder kann mir sogar jemand ein passendes Modul programmieren? Bin über jede Hilfe dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ganz klar ist mir deine Fragestellung nicht.
    Wenn du die Computerjoystick gegen die analogen austauscht dann kannst du doch die Motoren über die Fahrtenregler in der Geschwindigkeit steuern.
    Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    11
    Ja aber die Fahrtenregler haben eine eingebaute Bremse und jetzt ist die steuerung etwas schwammig. Der Vorwärtsgang ist schneller als der Rückwärtsgang. Der Rückwärtsgang startet auch etwas langsamer und nimmt erst später fahrt auf. Daher ist das ganze auch recht schwierig zu steuern. Ideal wäre eben eine Lösung die es möglich macht das alle Richtungen gleich schnell gehen. Was ich noch vergessen habe. Der Motor soll sich je weiter ich den Joystick in eine Richtung drücke schneller drehen. Also wenn ich nur ein bisschen drücke soll er auch nur langsam drehen. wenn ich bis zum anschlag drücke soll er sich so schnell drehen wie er mit den Potis eingestellt worden ist. Ich hoffe es ist verständlich erklärt
    Danke.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Genau das machst du mit dem analogen Joystick. Mit dem digitalen Joystick hast du nur Vollgas oder Stop.
    Mit dem analogen veränderst du die Impulsbreite langsam und über den Fahrtregler damit die Geschwindigkeit des Motor.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    11
    Ja genau deshalb möchte ich ja einen analogen stick nehmen. Ich hab nur keine Ahnung wie ich ein Modul programmiere damit ich mir Fahrtenregler, servotester usw. sparen kann. Würde auch weniger Platz brauchen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Möglich wäre es mit RN-Motor-Control und RN-VNH2-Dualmotor.
    Wenn die Getriebemotoren nicht mehr als 1A brauchen geht auch RN-Control.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    11
    Ich habe 2 von diesen Motoren
    http://www.conrad.at/ce/de/product/2...archDetail=005
    max Laststrom 2,1A
    Brauche ich dazu beide Teile und welchen joystick kann ich da verwenden?
    Bei der Schaltungsskizze steht was über den PWM Port. Über diesen kann ich einen Poti anschließen um den Max. Speed der Motoren einzustellen, hab ich das so richtig verstanden?
    Kabel sollten auch alle dabei sein wie ich gesehen habe. Muss ich aber da noch etwas programmieren oder ist das "ready to run"?
    Danke noch einmal für die schnellen antworten.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Mit den 2,1A geht die RN-Control nicht mehr.
    Bei RN-Motor-Control und RN-VNH2-Dualmotor brauchst du beides. Die RN-VNH2-Dualmotor ist nur der Leistungsteil.
    Programmieren musst du dir das ganze selbst. Das Poti kommt an einen ADC-Eingang und mit der Spannung steuerst du die PWM und Drehrichtung.
    Fertige Sachen in der Richtung kenne ich nicht, was aber nicht heißt das es so was nicht gibt.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wenn die Geschwindigkeit eh nur von der Stellung des Joysticks abhängen soll, ließe sich der µC sogar einsparen. Es git denk ich mal genug Schaltungen, wie man mit einem Poti eine PWM erzeugen kann. Das zweimal für je eine Achse, PWM geht auf je eine Motorendstufe und dann sollte das eigentlich laufen. µC könnte ich noch verstehen, wenn man eine Positionssteuerung mit Regelung realisieren will, aber so wie jetzt wäre der ziemlich unterfordert. Für die Endstufe könnte man sogar einen L298 hernehmen, da sind gleich zwei H-Brücken drin und der kann bei DC bis zu 2A ab. Wenn man bei den Potis je noch einen kleinen Widerstand an beide Enden hängt, sodass man nur ein Tastverhältnis von 5-95% oder so haben kann, sollte dann ja den möglichen Strom in Grenzen halten können.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Möglicherweise geht es mit "Der 555 erzeugt PWM-Signal" aus: http://www.domnick-elektronik.de/elek555.htm .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Joystick auswerten um Motoren zu steuern
    Von Coleone im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 08:34
  2. Asuro mit SAITEK Cyborg X joystick steuern?
    Von Philsuro im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 11:00
  3. RP6 über Joystick steuern (in VB2008)
    Von Mc Delta im Forum Robby RP6
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 23:25
  4. Roboterarm mit Joystick steuern
    Von Filfnar im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 20:39
  5. software um steuerungen mit joystick zu steuern
    Von Niberium im Forum C-Control II
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 17:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •