-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Alternative Energieversorgung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    37

    Alternative Energieversorgung

    Anzeige

    Hallo Forum!

    Um meinen Pro Bot128 etwas unabhänginger zu machen, bin ich schon seit längerer Zeit am Überlegen, statt der Akkus eine Brennstoff- oder Solarzelle als Energieversorgung zu verwenden. Weiß jemand, ob es eine Brennstoffzelle gibt, die 6V liefert? Wenn nicht, würde ich auf Solar ausweichen. Wäre es dann besser diese Zelle:

    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...archDetail=005

    als alleinige Stromversorgung zu verwenden oder sollte sie lieber die Akkus auf trapp halten? Wenn Letzteres, wie könnte ich das realisieren?
    ______________________
    Gruß robofan1

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    was heißt denn unabhängiger ??
    Eine Brennstoffzelle braucht auch einen zugeführten Energieträger. Einen alleinigen Betrieb ohne Akku würde ich nicht machen. Dann hört die Unabhängigkeit wahrscheinlich beim ersten Schatten auf.

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    66
    Hallo,
    also eine alleinige Stromversorgung nur über Solar würde ich nicht machen.
    Was du jedoch machen könntest, ist eine Mischung zwischen Solar und Batterie und evtl. noch eine kleine Brennstoffzelle.
    Was am Wichtigsten ist, dass du am reduzieren des Stromverbrauchs arbeitest, also zB. das Gewicht verringern um kleiner Motoren zu verwenden, oder Sensoren durch andere stromsparendere Sensoren zu ersetzen.
    Viel Glück!
    Grüße Nik

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    119
    Blog-Einträge
    4
    Du kannst mit Solarzellen zumindest die Laufzeit der Akkus etwas verlängern,
    wenn du komplett unabhängig werden willst, müsste das Panel schon recht groß sein.
    es gibt aber ein board, dass sich um Solarpanel und LiPo-Akku kümmert,
    gleich 5V liefert (ich denk das ist die Boardspannung vom probot12
    der Akku kann auc über USB geladen werden
    hier: http://www.seeedstudio.com/depot/lip...html?cPath=155
    Es gibt noch eine Version bis 1 A.
    Ich hab beide, funktioniert super, nur leider reicht eine kleine Solarzelle (3W)
    nicht aus um permanent zB die Motoren zu betreiben,
    es verlängert den Betrieb aber
    Infos zu meinen Projekten gibts auf meiner Homepage: http://langeder.org/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Hallo!


    Ich arbeite mit einem NimH-Solar-Charger. Dieses Ding lädt mir zwei NimH-Mignon-Akkus per Solarzellen auf. Viele Anwendungen habe ich mit einer passenden USB-Buchse verpasst, womit ich sogar den integrierten Spannungswandler nutzen kann, d. h., ich bekomme direkt aus dem Gerät stabilisierte 5V. Praktisch heißt das, wenn ich nicht zuhause bin steht das Ding aufgeklappt an einem Fenster. Möchte ich dann eines meiner Geräte versorgen, brauche ich nur den Spannungswandler per Schiebeschalter einschalten und ich bekomme 5V aus der USB-Buchse.

    Es mag zwar vielleicht für deine Anwendung nicht ganz ausreichen, aber vielleicht könntest du ja wenigstens die Steuerelektronik deines Roboters per Solarenergie auf diesem Wege betreiben.
    Grüße
    Thomas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wie viel Strom die Solarzellen liefern hängt stark vom Licht ab. Die Nominellen Daten sind für volle Sonne bei sekrechtem Einfall , also auch draußen kaum zu erreichen - da kann man mit vielleicht 50-70% rechnen. In Innenräumen bewegt man sich eher bei 1 - 5% der Nennleistung.
    Da lohnt es sich dann ggf. erst mal den Bot auf sparsam zu trimmen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welches "Kraftwerk" für Robo-Energieversorgung...
    Von oderlachs im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 19:41
  2. Nationale Technologieprognosen sehen Energieversorgung als die Herausforderung der Zu
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 18:57
  3. Energieversorgung + Solarunterstützung
    Von FelixA im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 21:11
  4. Asuro energieversorgung handyakku?
    Von misterys im Forum Asuro
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.01.2006, 12:22
  5. energieversorgung für bot mit Hilfe von Keksen o.ä.
    Von michiE im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 17:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •