-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: PWM signal auf Brushless lüfter Gehäuse knurrt.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    7

    PWM signal auf Brushless lüfter Gehäuse knurrt.

    Anzeige

    Hallo,

    Ich habe eine AKASA Lüftersteuerung gekauft und betreibe damit:

    18 Watt pumpe Kanal 1
    120x120 Lüfter brushless kanal 2
    92x92 Lüfter brushles kanal 3
    120x120 Lüfter brushless kanal 4

    3x 120x120mm lüfter brushless kanal 5 zusammen 1A

    3x 120 x 120 mm lüfter brushless kanal 6 zusammen 0,5 A


    folgendes problem die 3er päärchen rattern wie blöd. (die einzelnen alle bis auf einen aber die sind anscheind besser entkoppelt)

    Ich nehme an dass die Lüftersteuerung ein Rechtecksignal ausspuckt und dieser "schlag" der sich auf lüfter und gehäuse überträgt durch die steilheit des signals kommt weil weder ein R in reihe => amplitudenhöhe verinngert noch ein ändern der pulsweite (drehen am regler) verändern das geräusch.

    Ich habe die Threads hier gelesen von 2005 und es wurde immer wieder eine lösung mit spulen vorgeschlagen. Es fließen bei dem ersten 3er päärchen 0,5 ampere und bei dem zweiten 1 A => ich würde gerne relativ verlustarm arbeiten und vor allem nicht so teuer ^^.

    Die Lüftersteuerung habe ich gewählt weil sie eine der wenigen mit mehr als 1A (12Watt) pro Kanal war (30 Watt).

    Die Lüfter sind Revoltec Led Lüfter , 3x Cooler Master Led und 1 Thermaltake gehäuselüfter. Das geräusch machen alle bis auf den Thermaltake. Abmontiert ist es fast unhörbar. Montiert bebt der komplette stahltower und es ist nicht zum aushalten.

    Platz ist relativ viel vorhanden es würde mir reichen wenn die zwei 3er paare geglättet würden.

    Ich Studiere Mechatronik somit auch viel E-technik habe aber bis jetzt (3. semester) noch nicht viel von realen bauteilen gesehn bzw was es da gibt.

    Großes Problem die PWM frequenz weiß ich nicht und Oszi habe ich keinen.

    Ich freue mich auf Ideen

    Gruß Rofler

    PS: Ich kenne die anderen beiden Threads allerdings wurde dort immer mit Kondensatoren / widerständen gearbeitet.

    Kann ich aus diesem rechteck signal nicht irgendwie einen nach oben verschobenen sinus machnen (also irgendwie glattbügeln bzw schlecht integrieren (es muss ja nur dieses geräusch unterbinden). Großes Problem ist auch ich weiß wenig über dimensionen dieser bauteile / kosten / irgendwelche nichtidealen nebeneffekte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von rofler123 Beitrag anzeigen
    Abmontiert ist es fast unhörbar. Montiert bebt der komplette stahltower und es ist nicht zum aushalten.
    Vielleicht zuerst Weichmontieren (z.B. mit Gummidämpfer, wie in CD Laufwerken) versuchen ?
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Hallo!



    Vielleicht zuerst Weichmontieren (z.B. mit Gummidämpfer, wie in CD Laufwerken) versuchen ?
    geht leider nicht ... brint auch relativ wenig. die teile sind auf und unter dem radiator verbaut der oben auf dem case sitzt. => es sollte relativ manierlich aussehn. hab testweise mit gummis / dem schaumstoffmaterial mit dem ich meine pumpe entkoppelt habe getestet... selbst die lüfter sind noch sehr laut. (problem bei denen ist einfach die sind auf tischplattenhöhe und die anderen also die einzelnen im tower). die lüfter sind in ordnung (senke ich den strom mit widerständen / poti brummt absolut nichts) die teile werden aber verdammt heiß und ich fände es irgendwie cool wenn man vorne drehen kann. Ich dachte außerdem das wäre doch mal eine gelegenheit sich mit sowas zu beschäftigen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Dann könntest du dafür einfaches regelbares Netzteil basteln/adaptieren, weil es viel einfacher ohne PWM ist.
    Geändert von PICture (21.01.2012 um 13:45 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Brushless Lüfter haben eine eigene Elektronik integriert. Diese Elektronik mag es nicht sehr wenn sie mit PWM angesteuert wird.
    Wenn nur die 3er-Kombinationen rattern, dann stören sich diese zusätzlich gegenseitig.
    Abhilfe bietet da mit Einschränkungen ein LC-Glied für jeden Lüfter. Das L muss nicht sehr groß sein, 100µ sollten reichlich sein, C etwa 10µ.
    Das LC-Glied muss die PWM nicht glätten sondern nur die Lüfter von einander entkoppeln.
    Wenn du keine L hast kannst du es mal mit Widerstände bis etwa 5Ohm versuchen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Hubert.G Beitrag anzeigen
    Brushless Lüfter haben eine eigene Elektronik integriert. Diese Elektronik mag es nicht sehr wenn sie mit PWM angesteuert wird.
    Wenn nur die 3er-Kombinationen rattern, dann stören sich diese zusätzlich gegenseitig.
    Abhilfe bietet da mit Einschränkungen ein LC-Glied für jeden Lüfter. Das L muss nicht sehr groß sein, 100µ sollten reichlich sein, C etwa 10µ.
    Das LC-Glied muss die PWM nicht glätten sondern nur die Lüfter von einander entkoppeln.
    Wenn du keine L hast kannst du es mal mit Widerstände bis etwa 5Ohm versuchen.
    die Lüfter rattern auch einzeln. Hatte alles außeinander gebaut ... das rattern wird nur durch die position der lüfter noch unangenehmer. Wäre es denn großer aufwand das Pwm signal hinter der steuerung in gleichstrom zu wandeln ? es ist wirklich relativ egal ob ich an dem kabel einen oder alle 3 Lüfter habe kein hörbarer unterschied auch die amplitudenhöhe ist egal (wenn ich hinter die steuerung ein R schalte sollte das ja das rechtecksignal nur in der amplitudenhöhe beeinflussen oder ? ), Pulslänge auch egal selbst bei vollen 12 V ratterts ... nur bei 0 V ist es still^^ .

    hier mal ein bild des gerätes.


    http://www.frozencpu.com/products/im...ml?id=jaxKzu8B

    oder http://stargazerslounge.com/attachme...ller-board.jpg
    problem ist ja ich weiß nichtmal was da raus kommt ich weiß nur dass es keine potis sind und durch das klackern tippe ich auf PWM.

    ich kann das ding auch ganz auseinander bauen wenn euch das was bringt bzw ihr mehr bauteile sehn müsst. mein wunschlösung wäre es einfach kanal 5 und 6 direkt hinter der steuerung so zu bearbeiten dass die lüfter damit aufhoeren nur ideen hab ich langsam keine mehr.
    Geändert von rofler123 (21.01.2012 um 13:52 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Einfachster Spannungsregler, der mir auf die schnelle eingefallen ist habe ich skizziert, da die Spannung nicht stabilisiert werden muss. Als Darlington könntest du z.B. den Transistor TIP120 mit ausreichenden Kühlkörper nehmen (bis max. 5 A). Mit R1 und R2 kann man die Grenzen der Regelung festlegen.
    Code:
           VCC
            +
            |
            +---------+
            |         |
           .-.        |
         R1| |        |
           | |        |
           '-'        |
            |         |
           .-.    .-./
         P | |<---| | T (Darlington)
           | |    '-'>
           '-'        |
            |         +-- - --+
           .-.        |       |
         R2| |       /+\     /+\
           | |      (L1 )   (Ln )
           '-'       \-/     \-/
            |         |       |
            +---------+-- - --+
            |
           ===
           GND
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich nehme an du hast diesen FanKontroller Akasa 5,25 Zoll FC.Six Fan-Controller - black
    Es würde mich stark wundern wenn es um den Preis 6xPWM mit 2,5A wären. Tippe da eher auf so etwas wie von "PICture"
    Bist du sicher das es sich nicht um ein mechanisches Problem handelt.
    Was ist wenn sie alle ohne Regler laufen?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    7
    ehrlich gesagt sagt mir L1 und Ln (sind wohl spulen) und darlington nicht wirklich was Darlington hab ich mir angelesen und weiß nun wie der geht. Problem ist nur : Kann ich das ding irgendwie mit meinem PWM signal von der lüftersteuerung steuern ? ^^ einheitlich sollte es schon sein und von außen bedienbar. Meine bisher gebauten schaltungen funktionierten zwar immer aber sahen oldschool und hässlich aus => nichts um es ans gehäuse zu bauen sondern für innen zum verstecken

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Hubert.G Beitrag anzeigen
    Ich nehme an du hast diesen FanKontroller Akasa 5,25 Zoll FC.Six Fan-Controller - black
    Es würde mich stark wundern wenn es um den Preis 6xPWM mit 2,5A wären. Tippe da eher auf so etwas wie von "PICture"
    Bist du sicher das es sich nicht um ein mechanisches Problem handelt.
    Was ist wenn sie alle ohne Regler laufen?
    Ich habe erst eine hochwertigere steuerung nehmen wollen aber dort hätte ich keine 18 Watt anhängen können (die Pumpe) die waren alle max 1 A oder sogar weniger.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass die Lüfter kaputt sind (alle 8 stück also die Revoltec / Cooler Master) Einfach so an der 12 V leitung Laufen sie ohne mucken und auch mit wiederständen auf 7 und 9 Volt laufen sie ohne murren. Problem ist nur selbst die dickeren Widerstände werden so heiß dass man sie nicht mehr anfassen kann. Habe die ja jetzt 6 Monate so betrieben. Beim Letzen umbau hat dann ein Widerstand sogar gebröselt => dachte mir es wäre zeit für eine richtige Lösung ohne den ganzen saft zu verbraten.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	_DSC6010.jpg
Hits:	5
Größe:	35,6 KB
ID:	21268

    mit dieser steuerung tritt das problem nicht auf! die elkos werden oben an den metallflächen aber schon gefühlt heiß(man kann den finger drauf lassen) maximal Leistung von 12 Watt wird ja auch leicht überschritten statt 1A fließen 1,05A
    Geändert von rofler123 (21.01.2012 um 14:19 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DC Motor mit brushless Signal ansteuern
    Von _LoneWolf_ im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 17:08
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 19:35
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 18:27
  4. ATMega // Gehäuse: DIL-28 und Gehäuse: DIL-40
    Von manchro im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 14:45
  5. Umwandlung von einem RS232-Signal in ein RJ45-Signal
    Von Einstein2312 im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •