-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ftdi ttl

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    Deutschland BadenWürttemberg
    Beiträge
    43

    Ftdi ttl

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,
    ich hoffe ich bin hier richtig, aber ich stell meine Frage einfach mal.
    Ich will eine XBEE-Modul mit dem Computer verbinden. Ich habe eine 3,3 Volt zu 5 Volt Adpater mit mehreren Pins, von denen ich 6 mit dem FTDI verbinden soll:
    GND, CTS, 5V, RX, TX, RTS.
    Nun habe ich mir einen passenden FTDI gefunden, er hat nur eine Schwäche: anstad RTS hat er DTR.
    Der Adapter hat aber auch einen DTR-Pin. Beide (RTS, DTR) sind gleich beschriftet mit "Flow control into XBee".

    Was ist der unterschied zwischen DTR und CTS ?
    Kann ich einfach den DTR-Pin, den FTDI, mit dem CTS-Pin des XBee verbinden ?

    Der Adapter:
    http://ladyada.net/make/xbee/index.html

    Der FTDI:
    http://www.watterott.com/de/FTDI-Breakout-Reloaded-V11


    Danke
    Mfg µcFlo

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    DTR bedeutet das er fertig ist mit Senden (Data Transmission Ready) und RTS bedeutet das er bereit ist zum Senden (Ready to Send).
    Die Frage ist brauchst du die Handshake Signale oder willst du einfach nur eine Drahtlose UART Verbindung herstellen?
    Ich benutze für meine XBees auch keine Handshake Signale.....wofür auch?
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    Deutschland BadenWürttemberg
    Beiträge
    43
    Erstmal danke für deine schnelle Antwort, doch nun stellt sich die Frage: Was ist ein Handshake Signal ?

    Danke

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Sorry hab gerade festgestellt das RTS nicht "Ready to Send" bedeutet sondern "Request to Send", also eine Anforderung zum Senden.
    Die Handshake Signale sind Signalleitungen die dem Ende (PC oder Mikrocontroller) mitteilen ob das andere Ende eine Nachrichtig zuende geschickt ist und nun bereit ist was zum empfangen.
    Ein Beispiel:
    Ein Microcontroller ist mit einem PC verbunden. Der PC sendet will was senden. Er checkt ob die CTS Leitung (Sendeerlaubnis) in Ordnung ist. Wenn diese Leitung auf High liegt heißt es das der Empfänger, in diesem Fall der Controller, bereit ist Daten entgegen zu nehmen.

    Diese Leitungen stammen noch aus der Zeit wo die PCs noch nicht so schnell waren und man mit diesen Leitungen verhindern wollte das Daten verloren gehen, weil auf der einen Seite ein Empfangsbuffer voll ist o.ä.
    Ich hoffe das ist soweit richtig erklärt
    Ansonsten kannst du das nochmal hier nachlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/RS-232

    Für die UART Kommunikation sind diese Leitungen heutzutage nicht mehr so wichtig.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    DTR bedeutet das er fertig ist mit Senden (Data Transmission Ready) ...
    Irgendwie ist in meinem Gedächtnis ne andere Bedeutung. DTR = Data Terminal Ready - will sagen: die Datenquelle signalisieret ihre BEREITSCHAFT Daten zu senden - die hat also noch garnicht angefangen und kann deswegen auch noch nicht fertig sein mit der Datenübertragung.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Irgendwie ist in meinem Gedächtnis ne andere Bedeutung. DTR = Data Terminal Ready - will sagen: die Datenquelle signalisieret ihre BEREITSCHAFT Daten zu senden - die hat also noch garnicht angefangen und kann deswegen auch noch nicht fertig sein mit der Datenübertragung.
    Ah dank dir für die Korrektur
    Ich hatte was anderes in Erinnerung, aber ich werf die Dinger eh immer durcheinander.....
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    Deutschland BadenWürttemberg
    Beiträge
    43
    OK, danke Kampi und oberallgeier.
    Da ich jetzt weiss was ein Handshake Signal ist können wir wieder zur eigendlichen Frage kommen, mit dem Zusatzt nach dem Kampi gefragt hatte: Ich will nur UART Signale übertragen.

    Danke

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Wenn du nur Signale übertragen willst reichen Rx und Tx von dem FTDI Board und die musst du dann mit DIn und DOut mit dem XBee verwenden. Allerdings verträgt das XBee nur 3,3V Pegel d.h. wenn der FTDI Chip 5V ausgibt musst du den Pegel noch runter teilen.
    Nun hast du das leider bei deinem FTDI Modul nicht so wie bei meinem von FTDI das du das direkt mit Jumpern "einstellen" kannst, dass der FTDI die 3,3V Spannungsquelle für das XBee ist und automatisch 3,3V Pegel generiert, deswegen musst du den Tx Pegel vom FTDI mit nem Spannungsteiler o.ä. teilen.
    Die Verdrahtung erfolgt dann so Rx vom FTDI geht zum DOut vom XBee und Tx vom FTDI geht zum DIn vom XBee.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von debegr92
    Registriert seit
    16.10.2011
    Alter
    25
    Beiträge
    104
    Blog-Einträge
    3
    der ftdi hat einen Anschluss für die spannung am Ausgang guck mal ins Datenblatt.
    Besucht doch auch meinen Blog über unser gemeinsames Hobby www.greguhn.de
    Roboter über das Smartphone steuern? Na klar! µBt Communication

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von debegr92 Beitrag anzeigen
    der ftdi hat einen Anschluss für die spannung am Ausgang guck mal ins Datenblatt.
    Stimmt.....
    Dann muss er nur das Modul umstellen....also quasi den Schalter umlegen auf 3,3V und dann spart er sich den Pegelwandler.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USB -> µC mit FT232RL von FTDI
    Von Olle_Filzlaus im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 17:35
  2. FTDI FT232R und MProg
    Von Amiwerewolf im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 21:34
  3. PROJEKT: Ftdi USB ISP im Selberbau
    Von FuRanKu im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 15:25
  4. Probleme mit FTDI 232BM
    Von Ruppi im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 19:08
  5. FTDI FT-245-R + RXF# Geschwindigkeitsproblem!!!
    Von Magge2k im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 18:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •