-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einkaufsliste für den Einstieg

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    5

    Frage Einkaufsliste für den Einstieg

    Anzeige

    Guten Abend

    Ich habe mir zwar bereits einige Beiträge von Usern durchgelesen, welche genau wie ich früher oder später ihre ersten eigenen Roboter bauen möchten, dennoch hatten die meisten da bereits eine etwas konkretere Vorstellung, weswegen ich meine Einkaufsliste gerne mal von Kundigen überfliegen lassen würde - nicht das ich mich voll motiviert aufs Basteln stürze und dann doch wichtige Teile fehlen.

    Was ich eigentlich mit den folgenden Teilen anstellen möchte ?

    Erstens würde ich mich gerne daran machen meinen ersten Microcontroller zu programmieren, ATMega 8 & 16 habe ich zu diesem Zweck vorgesehen/bestellt. Nicht zuletzt aufgrund des "AVR-Einstieg leicht gemacht" Tutorials aus dem RN-Wissensbereich. Die Basic Syntax erinnert mich stark an Pascal, welches ich in Informatik ohnehin gelernt hab, weswegen ich dort die geringsten Probleme sehe.

    Die Hardware um oben genannte MC's überhaupt programmieren zu können macht mir da doch mehr Kopfzerbrechen.
    Da weder mein recht neuer PC noch mein ziemlich betagtes Notebook über einen alten Druckerport verfügen bin ich gezwungen auf eine USB-Lösung zu setzen.

    Möglichkeiten über USB die ersten Programme auf den MC zu bringen gibt es wohl so viele, wie es Foren gibt in denen das Thema angesprochen wird
    Letztendlich habe ich mich dazu entschieden das Pollin Evaluation Board (94-810 03 in Kombination mit dem USB AVR-Lab von ullihome für diese Zwecke zu verwenden - die Kosten belaufen sich damit auf etwa 30€, was für mich als Schüler doch schon recht viel ist.
    Solltet ihr billigere/einfachere Lösungen auf Lager haben wäre ich sehr froh über den ein oder anderen Tipp

    Widerstände in den unterschiedlichsten Stärken, Transistoren, LED's, Kondensatoren, Knöpfe, kleine Elektromotoren etc. besitze ich bereits, sowie einen Lötkolben mit "Nadelkopfspitze", ein digitales Multimeter, Experimentierplatine & Steckbrett.

    Lötkenntnisse haben bisher zumindest ausgereicht um einen kapputen Reciever zu flicken

    Wenn ich dem Tutorial also aufmerksam genug gefolgt bin, dürfte ich hiermit alles nötige abgedeckt haben um meinen ersten MC zum Leben zu erwecken:
    ATMega 8 &/oder 16
    Evaluation Board & USB AVR Lab
    gebräuchlichen Elektronikkleinkram
    Lötkolben/Steckbrett
    Multimeter


    Sollten meine ersten MC-Programme funktionieren sollte es doch kein Problem sein einige Motoren an die Ports anzuschließen und damit einen rudimentären Roboter zu konstruieren, welcher beispielsweise solange gerade aus fährt, bis er durch einen Knopf/Fühler einen Widerstand erkennt oder vergesse ich hier etwas Wichtiges ?

    Vielen Dank im Voraus

    mfg Patze

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    Hi,
    was mir jetzt so auf Anhieb auffällt ist dass dir ein Motortreiber fehlt. Du kannst keine Motoren direkt an einen MC anschliessen.
    Dafür braucht man dann noch einen Treiber. Ich würde dir für den anfang empfehlen noch einen L293D zu bestellen. Der ist recht günstig reicht für kleinen Sachen aus und braucht keine zusätzlichen Komponenten (ausser MC und Motor natürlich). Mit dem Ding kannst du zwei Motoren unabhängig voneinander in Richtung und Geschwindigkeit regeln. Und das ganze sehr einfach.
    mfg Sebastian

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    5
    Wunderbar, das bewahrt mich schonmal vor der ersten Enttäuschung, dank dir!
    Wenn ich diese Schaltung richtig interpretiere ist der Anschluss von dem Ding tatsächlich sehr simpel ;D
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    5
    Eigentlich dachte ich, dass ich mit dem Kauf der nötigsten Einzelteile billiger wegkomme als mit einem fertigen Controllerboard aber wies ausschaut ist RN-Controllerboard + RS 232 Kabel & USB Adapter in Kombination mit den ohnehin vorhandenen Teilen die günstigste Variante Darüber hinaus wäre das RN Board auch noch mit viel kram von Haus aus bestückbar, was mir bei meinem "schwebenden" aufbau wieder viel Arbeit machen würde...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    als Motortreiber eignet sich auch der TLE4202B von Pollin für 0,50 Euro.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Drehteller Einkaufsliste
    Von GieselaBSE im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 12:25
  2. RP6 Einkaufsliste
    Von Otzigeck im Forum Robby RP6
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 00:58
  3. Starten + Einkaufsliste
    Von Snaper im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 23:05
  4. mein erster Roboter EINKAUFSLISTE
    Von tzlo im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 11:36
  5. Einkaufsliste ;-)
    Von Fips1907 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •