-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Schrittmotor für Kamerasteuerung?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2012
    Ort
    OWL
    Alter
    47
    Beiträge
    6

    Schrittmotor für Kamerasteuerung?

    Anzeige

    Hallo...

    Auf der Suche nach einer passenden Lösung bin ich auf dieses Forum gestossen. Habe gestern erstmal versucht etwas mit der Suchfunktion zu finden, hat aber nicht geklappt, war alles viel aufwendiger als ich es brauche...

    Was ich bauen möchte: Ich habe eine GoPro Hero Kamera. Diese möchte ich seitlich an meinem Mini befestigen und dann bei Bedarf per Taster um 90° und 180° drehen können. Je nach dem auf welche Seite die Kamera angebracht wird, sollte sie entweder rechts oder linksrum drehen.

    Hier mal eine genaue Funktionsbeschreibung... Kamera sitzt links am Auto und filmt nach vorne. Jetzt soll sie per Tastendruck linksrum um 180° nach hinten drehen.
    Wenn die Kamera rechts am Auto sitzt soll sie per Tastendruck natürlich rechtsrum von vorne nach hinten drehen. Dann wäre es noch klasse wenn ich diese 180° auf zwei Schritte teilen könnte, also nur um 90° drehen.

    So stelle ich mir die Steuerung vor: Ein mehr oder weniger kleines Gehäuse mit 6 Tastern, drei für Drehrichtung links und drei für rechts, Taste 1 für Blick nach vorne, zwei um 90° versetzt, 3 für 180° versetzt, also Blick nach hinten.
    Hier mal eine kleine Skizze, sagt wohl mehr als meine komische Beschreibung...
    https://lh3.googleusercontent.com/-F...2009.25.37.jpg
    Und so solls dann an der Kamera funktionieren:
    https://lh6.googleusercontent.com/-Q...2009.27.52.jpg

    Jetzt ist natürlich die Frage ob das relativ einfach zu realisieren ist. Die Motoreinheit sollte recht klein und leicht sein, da die Kamera mit einer Saugnapfhalterung am Auto befestigt wird. Die Größe der Steuerung spielt keine Rolle, da ich diese ja im Auto unterbringen kann. Das Bedienpanel sollte auch separat sein, also mit Kabel mit der Steuerung verbunden sein. Das Ganze sollte dann mit 13,8Volt betieben werden, KFZ-Bordspannung halt...

    Das nötige Equipment um eine solche Steuerung zu bauen ist vorhanden, beschäftige mich seit längerem unter Anderem mit dem Bau von LED KFZ-Leuchten. Auch SMD-Bauteile sind kein Problem.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, so das ich was passendes zusammenbauen kann. Ich bedanke mich schon mal im Voraus bei allen, die mir eine Hilfestellung geben...

    Gruß,
    Mini-Guido

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...für Deine Zwecke sollte ein kleiner Modellbau-Servo mit ein bisschen Mechanik und Elektronik drumherum das Richtige sein !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2012
    Ort
    OWL
    Alter
    47
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Andree-HB Beitrag anzeigen
    ...für Deine Zwecke sollte ein kleiner Modellbau-Servo mit ein bisschen Mechanik und Elektronik drumherum das Richtige sein !
    Da habe ich schon drüber Nachgedacht, da ich früher selbst mal RC-Modellbau betrieben habe. Problem hier ist nur, das ein Servo nur 90° Drehungen ausführen kann. Wenn ich jetzt die benötigten Drehungen rechts und links berücksichtige, müsste er die 360° schon schaffen... Mit einer aufwendigen Mechanik um diese 360° hin zu bekommen, würde das Ganze wohl etwas zu groß und schwer....

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2012
    Ort
    OWL
    Alter
    47
    Beiträge
    6
    Hat denn keiner ne brauchbare Idee?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...wie gesagt - mit einem Servo und einer kleinen mechanischen Übersetzung bekommst Du auch > 90Grad hin. Bei z.B. 1zu2 halbierst Du zwar die Positionierungsmöglichkeiten, verdoppelst aber den Drehwinkel. Im Beispiel ist das große Rad das Servohorn, das kleine die Kamerahalterung.


    Alternativ ein einfacher Getriebegleichstrommotor mit Endanschlägen/-Tastern
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2012
    Ort
    OWL
    Alter
    47
    Beiträge
    6
    Das Mechanische wäre nicht das Problem, das würde ich hinbekommen. Die Platzverhältnisse sind aber nicht so, das ich sowas da dran bauen könnte.
    Ich bräuchte eine elektronische Schaltung um einen Schrittmotor zu betreiben. Ich brauche halt eine volle Drehung, 360° und das in 90°-Schritten...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Schrittmotorsteuerungen benötigen meist ein Taktsignal für die Geschwindigkeit und ein Richtungssignal (H für rechts, L für links zB.). Damit ein Schrittmotor seine Welle um 90° dreht, muss er entsprechend viele Schritte ausführen. Bei einem Schrittmotor mit standardmäßig 200 Schritten pro Umdrehung wären das also 50 Schritte. Je nach Mikroschrittauflösung würden das dann mehr sein, beispielsweise bei Viertelschritt zB. 50*4=200 Schritte für 90°, bei 16tel-Schritt 50*16=800 Schritte für 90° usw. Die Geschwindigkeit wird dann durch den zeitlichen Abstand der Pulse, die den Motor um je einen Schritt weiterbewegen, festgelegt. Bei 10 ms wären das also 500ms für 50 Schritte, also im Vollschrittmodus 180°/s. Nun brauchst du etwas, das an den Taktpin diese 50 oder sonstwieviele Impulse an die Taktleitung und High oder Low an die Richtungsleitung schickt. Um das Ganze mit der Tastensteuerung, die du dir vorstellst, zu realisieren, wäre ein kleiner Mikrocontroller angebracht. Der lässt sich so programmieren, dass er das Taktsignal generiert und sich auch merken kann, in welcher Position sich die Kamera befindet.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2012
    Ort
    OWL
    Alter
    47
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    Schrittmotorsteuerungen benötigen meist ein Taktsignal für die Geschwindigkeit und ein Richtungssignal (H für rechts, L für links zB.). Damit ein Schrittmotor seine Welle um 90° dreht, muss er entsprechend viele Schritte ausführen. Bei einem Schrittmotor mit standardmäßig 200 Schritten pro Umdrehung wären das also 50 Schritte. Je nach Mikroschrittauflösung würden das dann mehr sein, beispielsweise bei Viertelschritt zB. 50*4=200 Schritte für 90°, bei 16tel-Schritt 50*16=800 Schritte für 90° usw. Die Geschwindigkeit wird dann durch den zeitlichen Abstand der Pulse, die den Motor um je einen Schritt weiterbewegen, festgelegt. Bei 10 ms wären das also 500ms für 50 Schritte, also im Vollschrittmodus 180°/s. Nun brauchst du etwas, das an den Taktpin diese 50 oder sonstwieviele Impulse an die Taktleitung und High oder Low an die Richtungsleitung schickt. Um das Ganze mit der Tastensteuerung, die du dir vorstellst, zu realisieren, wäre ein kleiner Mikrocontroller angebracht. Der lässt sich so programmieren, dass er das Taktsignal generiert und sich auch merken kann, in welcher Position sich die Kamera befindet.
    Genau so eine Schaltung Suche ich...

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2012
    Ort
    OWL
    Alter
    47
    Beiträge
    6
    So, jetzt habe ich mich hier und bei Google etwas durchgelesen und glaube fast, das ich keine Schrittmotorsteuerung hin bekomme. Werde mich jetzt mal mit den Modellbauservos beschäftigen. Ich brauche halt einen Servo der 180° Drehung schafft. Umschalten von rechts/links-Drehung sollte durch wechsel der Polarität ja zu schaffen sein. Reicht dann ja, weil entweder sitzt die Kamera recht oder links am Auto. Das einzige was ich dann noch brauche ist eine passende Steuerung für den Servo, ich denke aber, die sollte machbar sein, werde mal weiter lesen...
    Wenn zu der Steuerung jemand eine Idee hat, immer mal her damit. Sollte dann drei Positionen haben, 0° - 90° - 180°
    Habe grad gelesen, das es sogenannte Servotester gibt, damit sollte es doch möglich sein....
    Geändert von Mini-Guido (12.01.2012 um 23:06 Uhr)

  10. #10
    servus!
    die billigste und simpelste lösung: 360° servo + servotester mit poti + AA-batteriehalter + 4x mignonbatterien. du befestigst das servo auf einem saugnapf (baumarkt). am servohorn befestigst du die GoPro und verlängerst das servokabel, so dass der servotester bei dir im fahrzeug liegt.

    andere lösung: suchbegriff "pan / tilt gopro". hast du RC sender & empfänger, kannst du das ganze auch fernsteuern.

    ansonsten: ALLES womit man steuern kann > www.servocity.com oder www.nodna.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kamerasteuerung per Software?
    Von Octavian im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 20:51
  2. Asuro Kamerasteuerung: Big Brother sagt wo!
    Von robo.fr im Forum Asuro
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 14:18
  3. Kamerasteuerung / Fragen zur Motor-Elektronik
    Von obstriegel im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 15:44
  4. ASURO Kamerasteuerung mit Scilab 2.ter Teil
    Von stochri im Forum Asuro
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 11:36
  5. Kamerasteuerung
    Von doniel im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.2005, 15:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •