-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Möchte Experimentierbord zum ATMEL evaluations board entwerfen!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    115

    Möchte Experimentierbord zum ATMEL evaluations board entwerfen!

    Anzeige

    Hallo Leute!
    Wie der Titel schon sagt möchte ich ein experimentier board zum evaluationsboard entwerfen und hab da ein paar fragen zu! undzwar hab ich mir das so vorgestellt: zum einfachen testen und entwickeln von programmen möchte ich mir das so basteln das ich eine extra platine habe wo über der 40 poligen pfostenleiste mit dem eva-board verbunden is. bis dahin kein problem! aber ich hätte das gerne so das jeder pin mit 2 led´s (1x rot 1 x grün) und einem taster ausgerüstet ist sodas ich anhand der leds ablesen kan welcher pin auf high (grün) und welcher auf low (rot) geschaltet ist. ausserdem kommt ein taster dazu damit ich jeden pin als eingang oder als ausgang verwenden kan. fals notwendig kan das von mir aus auch mit einem jumper voneinander getrennt werden sodas ich halt den jumper so setze wie ich es brauche(eingang = taster / ausgang = led´s).


    also das würde dan so aussehen
    pin vom µc -> rote und grüne led -> taster -> schraubklemme

    und da ich nicht so der elektronik experte bin, bin ich mir nicht sicher ob das überhaubt so geht mit den led´s. ich denke mal da muss etwas dazwischen ein relais z.b. oder nen transistor.

    und wie sieht das überhaubt aus wen ich jetzt an so einen pin z.b. einen servo oder ein lcd display anschliesse? stören die led´s dan den betrieb? bzw was würden die anzeigen?

    ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt und ihr versteht wie ich das meine! wen nicht dan fragt mich einfach!


    Nachtrag: Fals ich einen transistor brauche sagt mir gleich welchen ich bei pollin nehmen soll da ich den rest auch dort bestelle.

    danke schonmal!

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Grundsätzlich brauchst du keinen Transistor um eine LED mittels Controller anzusteuern. Das geht aber nur bis zu einer bestimmten Anzahl LEDs, da sonst der maximal Strom des Controllers überschritten wird. Da du jeden Pin mit einer LED versehen willst musst du einen Transistor nehmen. Aus Platzgründen würde ich dir dann empfehlen ein Transistorarray zu nehmen, wie den ULN2803, das sind 8 Transistoren in einem DIP Gehäuse. Wenn du LEDs oder Transistoren an den Port-Pins angeschlossen hast musst du vom eigentlichen High-Pegel die Betriebsspannung der LED oder dem Transistor abziehen.
    Ein Beispiel:
    Du hast eine Diode an dem Pin C.0 angeschlossen. Der "normale" High-Pegel beträgt 5V. Hinter der Diode beträgt der High Pegel dann nur noch 4,3V (5V - 0,7V Diodenspannung).
    Als alternative bietet sich an dass du die LEDs paralell zur Schraubklemme anbringst. Dann liegt an jedem 5V an und du musst Spannungsabfälle nicht berücksichtigen (nur noch den max. Strom).
    Transistor kannst du jeden nehmen. NPN oder PNP. Sind nur anders zu beschalten und anders in der Software anzusprechen. Ich würde aber einen NPN nehmen
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ PREDATOR32

    Für einfachste Pegelanzeige für µC Pin (als Ausgang) eignen sich am besten ein Inverter IC (z.B. 74HC04) und "low current" LED's, wie unten skizziert.
    Code:
                           |\
         vom µC Pin >----+-| >O-+
                         | |/   |
                        .-.     |
                      Rv| |     |
                      1k| |     |
                        '-'     |
                         |  LED | grün="H"
                         +-->|--+
                         |      |
                         |  LED | rot="L"
                         +--|<--+
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Übrigens, man kann dafür auch besser ablesbare DUO-LED's und anstatt Jumpers DIP-Schalter nehmen.
    Geändert von PICture (08.01.2012 um 13:52 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    115
    Ahja das ist dochschonmal gut.

    bei pollin hab ich allerdings unter inverter nur diesen hier gefunden:

    http://www.pollin.de/shop/dt/OTg5ODk.../Logic_IC.html

    kan ich den auch nehmen?

    Duo-LED´s sind mir zu teuer dafür. ich werde die hier nehmen:

    http://www.pollin.de/shop/dt/Mjk5OTc.../LEDs/LED.html

    welchen wiederstand muss ich für die in deiner abbildung dafür einsetzen?

    dipschalter gibts ja scheinbar nicht als wechselschalter! das hilft mir nicht wirklich. bräuchte ich ja dan doppel so viele.

    wo gehe ich dan mit der klemme dran? also mit dem eigendlichen "abnehmer"? paralel dazu warscheinlich. richtig?

    und wen ich den pin als eingang benutze muss ich dan die led/inverter schaltung vom rest trennen? oder kan das sogar alles verbunden bleiben?

    danke soweit schonmal!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Zitat Zitat von PREDATOR32 Beitrag anzeigen
    kan ich den auch nehmen?
    Ja, du musst bloss die "Inhibit" und "Enable" Eingänge entsprechend der Warheitstabelle ("Truth Table") aus dem Datenblatt beschalten: http://www.datasheetcatalog.org/data...5ap7uzwo3y.pdf .

    Zitat Zitat von PREDATOR32 Beitrag anzeigen
    welchen wiederstand muss ich für die in deiner abbildung dafür einsetzen?
    Bitte, mich nicht überschätzen, aber nur anhand eines Fotos weiss ich nicht.
    Ich würde dir empfehlen das praktisch selber für gewünschte Helligkeit zu emitteln (mit 1k anfangen und falls nötig verringern)

    Zitat Zitat von PREDATOR32 Beitrag anzeigen
    dipschalter gibts ja scheinbar nicht als wechselschalter! das hilft mir nicht wirklich. bräuchte ich ja dan doppel so viele.
    Das stimmt, du hast aber vorher nur über Jumper geschrieben.

    Zitat Zitat von PREDATOR32 Beitrag anzeigen
    wo gehe ich dan mit der klemme dran? also mit dem eigendlichen "abnehmer"? paralel dazu warscheinlich. richtig?
    Bingo !

    Zitat Zitat von PREDATOR32 Beitrag anzeigen
    und wen ich den pin als eingang benutze muss ich dan die led/inverter schaltung vom rest trennen? oder kan das sogar alles verbunden bleiben?
    Abhängig vom inneren Widerstand/Impedanz und Frequenz der Signalquelle schon. Man könnte mit zwei CMOS Inverter (1/3 von 4502) pro "DUO-LED", die LED's praktisch vom µC Pin isolieren. Somit kann man eben auch Eingangspegel beobachten.
    Code:
                      |\     |\
         vom µC Pin >-| >O-+-| >O-+
                      |/   | |/   |
                          .-.     |
                        Rv| |     |
                        1k| |     |
                          '-'     |
                           |  LED | grün="H"
                           +--|<--+
                           |      |
                           |  LED | rot="L"
                           +-->|--+
    Geändert von PICture (08.01.2012 um 16:11 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    115
    Ja, du musst bloss die "Inhibit" und "Enable" Eingänge entsprechend der Warheitstabelle ("Truth Table") aus dem Datenblatt beschalten
    puh ne sorry das rall ich nicht mal eben nebenbei. da nehm ich lieber den anderen da kan man ja kaum was falsch machen.

    ...für gewünschte Helligkeit zu emitteln...
    aso das ist der für die helligkeit.. dan nehm ich den wo ich immer nehme okay

    Das stimmt, du hast aber vorher nur über Jumper geschrieben.
    ja mitn jumper auf ner 3 pfosten leiste kan man den als wechselschalter verwenden egal! ich werd das dan so machen das es nicht notwendig is das zu trennen!

    ...die LED's praktisch vom µC Pin isolieren...
    ja das wäre klasse wen das so geht! dan nehm ich doppelt soviele 74HC04´er und trenne es damit vom µc. wo muss ich dan mit dem taster oder der klemme dran? alles direkt am pin nehm ich an? das andere kommt prakitisch paralel dazu richtig? oder muss ich mit einem davon dazwischen oder so?

    Vielen dank! du hilft mir sehr damit! das wirtn cooles experimentier-board!!

Ähnliche Themen

  1. ATMEL Evaluations-Board V2.0.1 Programmieren Hilfe!
    Von Ripper121 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 21:03
  2. ATMEL Evaluations-Board Version 2.01 von Pollin
    Von holzi im Forum PIC Controller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 12:59
  3. ATMEL Evaluations-Board Version?
    Von Haveaniceday im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 21:22
  4. Übertragungsfehler, ATMEL Evaluations Board
    Von RedLord im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 19:41
  5. ATMEL Evaluations Board auch mit Mega32?
    Von RedLord im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 15:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •