-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wieviel Ohm beim Potentiometer

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    16

    Wieviel Ohm beim Potentiometer

    Anzeige

    Moin,

    ich würde gerne einen Potentiometer verwenden um die Blinkgeschwindigkeit einer LED zu regeln.

    5V und GND zum Poti, vom Poti zu A0. Nun gibt es Potis in zig verschiedenen Ohm-Höhen, was für einen sollte ich benutzen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wie willst du das denn realisieren? Wenn du das Poti mit einem Kondensator als RC-Glied verwenden möchtest, kommt es zusätzlich auf die Kapazität von diesem an. Wenn du einfach nur den Abgriff des Potis an einen AD-Pin deines µC anschließen willst, ist das relativ egal. Da sind höhere Widerstände nur insofern zu bevorzugen, als dass sie weniger Strom verbrauchen. Der Spannungsteiler funktioniert allenfalls. Ich weiß nur nicht, ob zu hohe Widerstände empfindlich gegenüber Störungen sein könnten, aber irgendwas zwischen 10k und 100k sollte auf jeden Fall funzen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    16
    Ich würde das ganze gerne hiernach machen: http://www.arduino.cc/en/Tutorial/Potentiometer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    Das ist so aber nicht mit einem einfachen _delay_ms(ADCW); zu machen, da diese Funktion einen bereits zur Compilezeit bekannten Wert erfordert. Man müsste sich das dann ein wenig anders machen:

    Code:
    // LED an PB4
    
    uint16_t val = ADCW;
    
    DDRB |= 0x10;
    
    PORTB |= (1<<PB4);
    for(uint16_t i = 0; i <= val; i++){
        _delay_ms(1);
    }
    
    PORTB &= ~(1<<PB4);
    for(uint16_t i = 0; i <= val; i++){
        _delay_ms(1);
    }

    So könnte man das lösen. Der Arduino verwendet eigentlich auch den avr-gcc compiler wie das da jetzt genau gelöst ist frage ich mich schon seit geraumer Zeit.

    MfG

    Torrentula
    MfG Torrentula

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn man für den Poti am A/D Wandler deutlich mehr als 40 K nimmt, sollte man zusätzlich einen Kondensator nach GND einplanen. Ohne den Kondensator soll der Widerstand der Spannungsquelle nicht über 10 K liegen - dies erreicht man gerade bei einem 40 K Poti in der Mittelstellung. So ganz kritisch ist der Wert nicht, wenn man 2 mal den AD ausließt und die erste Messung verwirft, kann der Widerstand auch etwas höher (bis etwa 100 K) werden.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Digitales Potentiometer?
    Von Ratman2000 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 16:30
  2. potentiometer
    Von brumma im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 13:05
  3. Potentiometer ansteuern
    Von proggerr im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 18:00
  4. Digitaler Potentiometer
    Von Trabukh im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 14:03
  5. Wievie Ncm ist wieviel Drehmoment ist wieviel Kraft?
    Von darwin.nuernberg im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2004, 00:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •