-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Gleichstrommotor-Ansteuerung via µP funktioniert nicht richtig, warum?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    78

    Gleichstrommotor-Ansteuerung via µP funktioniert nicht richtig, warum?

    Anzeige

    Hallo!
    Bauen gerade einen kl. Roboter auf 2 Rädern und verwenden dafür einen Atmega 8 für die Ansteuerung.
    Die beiden Motoren (DC 12V) werden über den Treiberbaustein ULN2803 angesteuert. Mittels Relais wird die Drehrichtung umgeschaltet.
    Leider, wenn der µP den Motor einschaltet, dann stockt der Motor immer. Warum?
    Ohne die Motor, also nur mit den LED's, funktioniert das super.
    Habe 2 Kond. 100µF jeweils von + auf's Gehäuse und von - auf's Gehäuse gelötet, war aber nur ein Teilerfolg (im Leerlauf OK), im Belastungsfall bestand das Problem weiterhin!
    Habe das Gefühl, die Induktivität tut den µP nicht gut. Leider habe ich den µP über die beiden Motoren positioniert.
    Was kann ich tun?
    Danke im Voraus!
    Papua

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...was nimmst Du denn als Stromversorgung ? Bricht evtl. Deine Versorgung zusammen ?
    Effektiver als Relais/Treiberbaustein ist übrigens eine sogenannte H-Brücke (z.b. L293)
    http://www.skilltronics.de/versuch/e...k_pc/l293.html (Schaltung 2)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Schau dir hier: http://www.rn-wissen.de/index.php/Ge...en_Ansteuerung mal die Ansteuerung mit dem L293B an. In der zugehörigen Schaltung siehst du wie man den Motor mit vier Dioden entstört.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    78
    Hi, ja ich weiss, dass ich es mit einer H-Brücke lösen kann. Aber ich hatte keinen beiseite. Mit der Spg.-Vers. hat es wahrscheinlich nicht zu tun, da ich es mit einem starken Netzgerät probiert habe. Ging auch! Ich glaube eher, das die Motoren, bei entsprechender Stromaufnahme so viel Induktion erzeugen, dass der µP abstürzt. Den µP habe ich übrigens mittels 100 nF Kondensator gestützt. Wie kann ich den Motor entstören?
    Oder liegt es wirklich an etwas anderes.
    Danke Papua

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wie sieht den die Schaltung im gesamten aus?
    Kannst du den Kontroller und den Motor getrennt versorgen, also zwei Netzteile und nur GND verbinden.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Ähnliche Themen

  1. Warum funktioniert diese Print nicht?!
    Von TheTeichi im Forum Elektronik
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 12:28
  2. Diode: Warum funktioniert das so und nicht *so* ?
    Von -schumi- im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 11:17
  3. PCF8574 funktioniert nur nicht beim Lesen, warum?
    Von madangdive im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 12:43
  4. Warum geht der Pic nicht richtig?
    Von tornado im Forum PIC Controller
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 15:50
  5. RS-232-Schnittstelle funktioniert nicht ganz richtig! Warum?
    Von Walich im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 18:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •