-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: PC Oszi oder richtigen Oszi ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    PC Oszi oder richtigen Oszi ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Freunde !
    ich wollte mal ein wenig auch bei den µC Schaltungen Oszillosscopieren, gibt es da was einfach und solides mit dem PC als Anzeige, oder sollte man sich ein Oszi anschaffen? Weiss nicht ob sich letzteres für mein Hobbybedarf noch lohnt. In meiner Werkstatt, leider im Pc AVR "fernen Bereich" steht ja ein solches Gerät, aber das wäre unpraktisch für mich.
    Nun Habe ich mich mal schlau gemacht im Web und HIER (Abbildung) etwas, für mich noch preislich interesantes, in der Bucht gefunden . Wie ist da die Meinung ?

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    zu dieser Frage wirst du 100 unterschiedliche Antworten bekommen.
    Ich bin der Meinung ein gut gebrauchtes Analog - Oszilloskop (20 - 50 MHz Bandbreite) ist vollkommen ausreichend. Es muß kein DS0 für den alltäglichen Hobbybereich sein. (Obwohl ich au eins habe, aber weniger nutze als die Analogen).
    Diese PC - Varianten sehe ich immer etwas als " Notlösung ".
    Wie schon gesagt, das ist meine Meinung. Du wirst bestimmt noch etliche andere und gegenteilige hören. Entscheiden musst am Ende du selbst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich habe keine Erfahrung mit PC-Oszis. Ich habe ein Lecroy Waveace 212 und ein 234. Bin mit beiden sehr zufrieden. Ich arbeite aber hauptsächlich mit dem 234 (4Kanal mit 300MHz). Habe zuerst das 212 gehabt und bin dann aber auf das 234 umgestiegen. Ich würde eher zu einem normalen Oszi greifen, da man bei einem PC-Oszi immer den PC einschalten muss. Wenn man eine Schaltung repariert und alle Unterlagen hat (Pläne, Datenblätter, Beschreibungen,...) muss man nich immer den leistungshungrigen PC einschalten. Wenn man nur Programmiert ist es aber egal, da der PC immer eingeschaltet ist.
    Welches Oszi du nimmst ist eigentlich Geschmackssache. Ich kann aber leider nichts über ein PC Oszi sagen da ich keines besitze und ich noch mit keinem gearbeitet habe. Bisher habe ich mit einem Tektronix (in der Ausbildung), eine älteres Fluke Scopemeter (in der Firma), einem mobilen RedHandScope von Meilhaus Electronic bzw Lecroy 212 und 234 (alle 3 Privat) gearbeitet. Ich arbeite zuhause hauptsächlich mit dem Lecroy 234, Wenn ich mehrere Kanäle brauche (war bis jetzt aber nicht der Fall) habe ich noch das 212 bzw wenn ich galvanisch getrennt sein muss das RedHandscope.

    Ein Nachteil der PC-Oszilloskope ist das bei einem Fehler in der Schaltung im schlimmsten Fall der PC beschädigt wird. Wenn noch wichtige Dateien am PC sind könnte das schlimm enden. Wenn du ein normales Oszi hast ist das normalerweise teurer aber es können keine Dateien o.Ä. beschädigt werden.

    Vielleicht hilft dir das weiter.

    MfG Hannes

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ich danke erst mal für die Hinweise !

    Beim PC Oszi mein ich mehr ein "Gerät" was über USB am PC steckt, das dann wenn's "brennslig" wird , allein abraucht und nicht der PC, höchstenfalls da dann die USB Card im PCI Slot...
    Ich habe leider auch sehr wenig Platz zur Verfügung, sonst hätte ich den EO213 schon auf dem Tisch zu stehen und nicht in der entfernten Werkstatt.



    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Bei einem Fehler kann allerdings auch Stromin den PC fließen und dort Hardware zerstören. Wenn du z.B. an einer Spule/Motor o.Ä. misst und die Diode defekt oder nicht vorhanden ist kann sich die Hochspannung (Selbsinduktion) über das Oszi/Usb Verbindung in den PC gelangen und dort die Hardware zerstören. Sollte nur als Hinweis dienen. Die Oszis sind extrem klein geworden. Z.B. Produktbeschreibung vom Waveace


    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Der TO wollte ein Oszilloskop für sein Hobby und keinen LeCroy der bei 2K€ beginnt.
    Die Geräte sind bestimmt ihr Geld wert, das streitet niemand ab. Wenn ich das Gerät aber 2 mal die Woche benutze völlig überdimensioniert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Die Lecroy sind sehr gut und teuer. Das gilt aber nicht für alle Oszis. Die Waveace ist ausgelegt für den Hobbybereich und nicht für den High End Bereich. Das günstigste Oszi dieser Serie (2x40MHz, 500MS/s) beginnt bei Distrelec bei (aktuell) 640€ => https://www.distrelec.at/ishopWebFro...Phrase=waveace

    Ich habe das nur als Beispiel genommen, da ich damit arbeite und diese kenne.

    Das kleine Redhandscope das ich auch noch besitze ist auch extrem klein. Der Koffer mit Zubehör hat ca. 20 x 30cm. Das Oszi hat ca. 18x11x4 cm (Gewicht hat 645g). Bin auch sehr zufrieden damit. Ich habe aber die Vorgängerversion.
    http://www.meilhaus.de/fileadmin/upl...Hand_Scope.pdf

    MfG Hannes
    Geändert von 021aet04 (25.12.2011 um 12:50 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Solange man es nicht mit wirklich hohen Strömen ( > 10 A) zu tun hat, ist beim USB Oszilloskop am PC die Gefahr eher gering das man am PC was kaputt macht. Ein ggf. zu hohe Spannung wird in den Geräten schon kurzgeschlossen, egal ob das 50 V, 230 V oder 40 kV waren. Ein Problem ist, wenn überhaupt ein zu hoher Strom der über die Masses des PC und dann die Schutzerde abfließt. Da kann dann ggf. schon mal mehr kaputt gehen wenn z.B. 30 A über den PC abfließen sollen. Ein Messung direkt am 230 V Netz sollte man aus Sicherheitsgründen aber sowieso nicht so ohne weiteres machen.

    Ein Nachteil der Geräte am PC ist, das man leicht HF Störungen vom PC in die Schaltung einkoppelt. Für wirklich empfindliche Messungen kleiner Signale ist das also nicht unbedingt das richtige. Für Digitale Signale am µC ist das aber eher kein Problem.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    12
    Bei den Kollegen drüben im Mikrocontroller Forum werden die Owon Geräte sehr kontrover Diskutiert.
    Es muss auch nicht immer ein DSO (Digitales Speicher Oszilloskop) sein.

    Wenn du das Gerät nur ab und zu mal brauchst würde ich eher versuchen ein gebrauchtes Analog Oszilloskop zu ersteigern auf eBay.
    Es ist zwar immer ein kleines Glücksspiel ob die Geräte wirklich noch 100% in Ordnung sind aber selbst wenn nicht bekommt man bei Hameg z.b. alle Pläne kostenlos.

    Ich hab hier ein Metrix OX 803b, 2 Kanäle 40Mhz, damit bin ich vollkommen zufrieden. Bezahlt hab ich dafür mit 2 Tastköpfen 130€ incl. Versand.
    Der Preis war eher Glückssache, was aber wohl daran liegt das Metrix nicht ganz so bekannt ist wie Hameg oder Phillips.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Rylix !

    Vielen Dank für Deine Antwort, auch bin ich Deiner Meinung mit den Diskussionen darüber im MC Forum. Ich habe ja 2 2-Kanal Ozzi 40bzw 60MHz mit allem Zubehör bis GHz Messungen, nur sind die für meinen µC Arbeitsplatz auf dem PC Tisch zu gross, darum wollte ich, um mal schnell was zu "prüfen", etwas kleines und nicht soooo profihaftes Gerät.
    Ich werde wohl solch ein USB Vorschaltteil kaufen das wird mir glaub ich genügen für solche schnelle Prüfung... brauche da nix das neuste vom Neusten und Besten.

    Gruss Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tastkopf für Oszi
    Von Namenlos im Forum Umfragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 05:05
  2. Oszi: Anstiegszeitmessungen
    Von Dirk im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 18:14
  3. Oszi Kaufberatung
    Von Xtreme im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 15:35
  4. AVR als Oszi
    Von Marco78 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 21:27
  5. Oszi kauf help
    Von noob im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.2004, 12:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •