-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Frage zum Pegelwandler

  1. #1
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9

    Frage zum Pegelwandler

    Anzeige

    Hallo,

    nachdem ich nun das Problem mit meinem Spannungsregler gelöst hab noch eine kleine Frage.
    Ich hab hier mal Handschriftlich eine Pegelwandlerschaltung skizziert um mein XBee mit meinem RN-Control zu verbinden.
    Könnt ihr da mal bitte drüber schauen und gucken ob ihr da irgendwelche Fehler findet bevor ich das auf eine Platine löte ?



    Danke sehr!
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Nee, so klappt das nicht. Du musst den Emitter vom Transistor direkt an GND hängen und den Widerstand zwischen +5V/+3,3V und Kollektor.
    Gruß,
    askazo
    - Das Leben ist zu kurz, um in C zu programmieren -

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Kampi

    Und für Din und Rx jeweils zwei Transistoren verwenden, falls die beiden Signale nicht invertiert seien sollten.
    Geändert von PICture (12.12.2011 um 22:23 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es gibt auch einfache Pegelwandler die nicht invertieren:
    Von 5 V nach 3.3 V einfach mit einer Diode (Kathode zur 5 V Seite) und Pullup nach 3,3 V an der 3,3 V Seite. Alternativ geht auch einfach ein Spannungsteiler.
    Von 3,3 V nach 5 V geht es mit einem Transistor in Basisschaltung, alternativ auch mit einem MOSFET in Gate-Schaltung.

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Gut danke für eure Hilfe
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    hallo,
    bei mir funktioniert: 3.3V-->5V direkt, Atmel liest 3.3V als High ohne Probleme (@230kBaud), 5V-->3.3V Spannungsteiler 1.5k/3.3k
    mfg
    Achim

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ja das der Atmel die 3,3V ohne Probleme erkennt hab ich gestern auch fest gestellt
    Als Spannungsteiler hab ich nun 2x 10k genommen und damit funktioniert es perfekt.
    Nur ich komm nicht über 9600 Baud aber ich glaube das liegt am Funkmodul....
    Aber das reicht eigentlich auch
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Leute,

    da ich ein ähnliches Problem hab wollte ich fragen ob ihr mir auch helfen könnt. Bei mir geht es darum 3,3V auf 5V hoch zu bekommen. Ich hab aber keine Ahnung wie die Schaltung genau aussehen müsste. Klar mit Transistor aber welche Widerstände?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Eine Beispielschaltung für den nicht invertierenden Pegelwandler findet man hier:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Tr...Basisschaltung
    Der 1 K Widerstand an Ausgang kann ggf. auch noch etwas größer werden, wenn Strom knapp ist, und es nicht besonders schnell sein muss.

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    6 Jahre im Forum und voll vergessen, dass wir sowas in der Wiki stehen haben. Ich sollte da wieder öfters rein schauen. Danke Besserwessi. Ich dachte mir schon, dass meine Signalpegelanpassung nicht so ganz passt. Sieht zwar am Oszi sauber aus aber funktioniert soweit ich das bisher sehe nicht. Werd die Schalung heute mal aufbauen und kucken ob ich damit mein spezielles Problem http://www.roboternetz.de/community/...418#post533418 lösen kann.

    EDIT: Mit dem Pegelwandler, kann ich nun zumindest eine Schaltung aufbauen bei der ich den Pegel genau einstellen kann. D.h. ich mess jetzt am Oszi genau die Spannung die ich haben will. Leider genügt das noch nicht um die Servos zum Leben zu erwecken.
    Geändert von HannoHupmann (18.12.2011 um 10:43 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Pegelwandler
    Von Thalhammer im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 16:48
  2. Max232N Pegelwandler
    Von mmedia im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 17:17
  3. Pegelwandler 3,3V --> 24V?
    Von bruderbb im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 18:49
  4. Pegelwandler auf USB
    Von Douser182 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 19:28
  5. Pegelwandler 2v -- 10V
    Von Cervus im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •