-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Astronomische Nachführung

  1. #1

    Lächeln Astronomische Nachführung

    Anzeige

    Hallo allerseits,

    Ich plane eine Konstruktion mit der es möglich sein soll gewisse Punkte am Himmel anzufahren und dann auch nachzuführen. Das bedeuted ein Teleskop (relativ klein - zwischen 1 und 2 Kg) soll in zwei Achsen steuerbar sein (grob gesagt horizontal und vertikal). Nach dem erreichen des angegebenen Punktes soll sich also eine Achse ständig mit konstanter Geschwindigkeit bewegen. Das klingt für euch wahrscheinlich nach ein paar Minuten Arbeit, ist aber für mich eine relativ große Herausforderung, da ich totaler Anfänger im bereich Elektronik und dessen Steuerung bin. Ich hab mich aber schon durch unzählige Webseiten und ein Buch gekämpft und kenn mich jetzt schon etwas aus. Ich würde die Motoren (die noch nicht gekauft, bzw wo ausgebaut sind) gerne über l293d's ansteuern, da ich den Schaltplan gut überblicken kann und desshalb einigermaßen Ahnung hab was ich mache.

    Und nun meine Fragen:
    Ich würde das ganze gerne direkt vom PC aus über den Parallel port machen. Muss ich jetzt die Pins, die ich benutzen will mit Dioden schützen (ich möcht meinen Pc nämlich nur ungern beim ersten Versuch zerstören) da die l293d schon interne Dioden hat?

    Wie siehts in etwa mit der Zeitverzögerung zwischen Befehl und Ausführung aus. Es ist ja immer die Rede davon, dass es direkt vom Computer aus nicht in Echtzeit funktioniert. Wenns irgendwie geht würd ich gern den Microcontroller vermeiden, da ich davon keine Ahnung hab.

    Danke erstmal
    Flo

  2. #2
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Hallo Flo,

    ein anspruchsvolles Projekt.

    Hast Du bereits darüber nachgedacht mit welchem Treiber/System Deine Steuerung kompatibel sein soll? (ASCOM, etc.)
    Motoren ausbauen wirst Du vergessen können.
    Was für ein Teleskop willst Du bewegen: Newton, Maksutov, Schmidt–Cassegrain, Refraktor?
    Soll es tauglich für Astrofotos sein? Das Alles musst Du bei der Wahl der Motoren berücksichtigen. Wie sieht das geplante Getriebe aus?


    Gruß
    tucow

    PS: Ich bin selber Astronom und firm in dem Gebiet.
    Geändert von tucow (11.12.2011 um 14:35 Uhr)
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  3. #3
    Hi tucow,

    Ich hab mir gedacht ich schreib mir die Steuerung erstmal selbst
    Zunächstmal möchte ich nur eine Spiegelrefrex (kleine Brennweite - maximal 100 mm) bewegen und auch nur in der Ra Achse - man muss ja nicht gleich mit dem Schwersten anfangen, dann wirds eh nix und frustriert nur. Später ist ein Newton geplant mit 700 mm. Bis dahin ist's aber noch ein weiter Weg.
    Die erste Testmontierung wird eine Barndoor sein - die ist schon gebaut und lässt sich auch mit einem Gleichstrommotor betreiben - das ist aber nicht so das Gelbe vom Ei und für größere Brennweiten ist's eh nicht zum gebrauchen. Deshalb wollte ich mal mit Schrittmotoren starten und die mal so betreiben - dann sind auch längere Belichtungszeiten drin weil der Tangentialfehler ausgeglichen werden kann .

    Beste Grüße
    Flo

  4. #4
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Eine Barndoor? *schauder* Naja jeder wie er mag
    Mit 700mm meinst Du hoffentlich die Brennweite und nicht den Spiegel *g*

    Hmm bleibt die Frage, welche Software soll das Ganze ansprechen?
    Jedenfalls, zum L293D, afaik braucht es keine weiteren Schutzdioden, das ist ja der Sinn der Sache: den Schaltungsaufwandt minimieren. Willst Du nur die richtung angeben oder auch die Geschwindigkeit? Dann brauchst Du PWM, wie man das am LPT realisiert.. kA. Ich würde mir wohl behelfen indem ich noch einen µC zwischen LPT und L293D setze.
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

Ähnliche Themen

  1. Nachführung Solarzelle mittels Servo
    Von dr_Bal im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 14:51
  2. elektronische knechte für astronomische zwecke
    Von what? im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •