-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Init in BASCOM ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970

    Frage Init in BASCOM ?

    Anzeige

    Hallo!

    Ich möchte meinen Roboter mit Bascom programmieren versuchen. Bisher hatte ich immer in ASM vor dem eigentlichen Programm den µC initialisiert, um gewünschte definierte Ausgangszustände nach dem Einschalten der Versorgungsspannung z.B. für Motoren zu haben, bevor das Program fängt seinen Lauf an (Initialisierung -> Programm). Wie ist es in Bascom ?

    Leider konnte ich bisher sowas für Bascom weder durch unsere Suche noch im Netz per Google finden. Deshalb möchte ich Euch um "Starthilfe" bitten.

    Ich bedanke mich herzlich für kurze und für mich, als Bascom Anfänger, verständliche Hilfe im voraus.
    Geändert von PICture (08.12.2011 um 17:33 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Hallo PICture,

    Zum Glück habe ich nicht mit ASM begonnen und mich deshalb bei Bascom nicht um Initialisierung gekümmert.
    Ich bin immer davon ausgegangen, das die Zustände innerhalb des AVR nach dem Einschalten und vor Programmausführung die im Datenblatt genannten Werte haben. Hat bisher immer gestimmt.

    Wenn die nicht passen, hab ich die entsprechenden Register mit normalen Bascom Anweisungen zu Beginn des Programms geändert. Sowas ließe sich mit $INCLUDE auch in einer eigenen Quelldatei auslagern.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Searcher!

    Danke sehr für deine Anfangsinfos, da muss ich sowieso entsprechende Dattenblätter (DB) "studieren". Ich vermute, dass die Anfangszustände der Ausgangspins beim Eischalten der Versorgungsspannung, wie üblich, als "0 = low" initialisiert werden und ich bei schon vorhandener Hardware oft eine "1 = high" brauche. So wie ich das bisher verstehe, könnte ich auch, wie bei ASM, als SUB am Ende des Programms nutzen, die nur einmal beim Start des Programms mit CALL aufgerufen wird, richtig ?
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    ...dass die Anfangszustände der Ausgangspins beim Eischalten der Versorgungsspannung, wie üblich, als "0 = low" initialisiert werden..
    Ja, bis jetzt hab ich da keine Ausnahmen entdecken können. Bei zB Timerregistern gibt es da sinnvolle Ausnahmen.

    ..als SUB am Ende des Programms nutzen, die nur einmal beim Start des Programms mit CALL aufgerufen wird, richtig ?
    Geht, wenn man das Programm so strukturieren möchte.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Danke dir sehr, jetzt ist für mich alles klar, weil ich hoffentlich entsprechende Register auch mit BASCOM, wie gewünscht beschreiben könnte.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.112
    Hallo PICture,
    schau dir vielleicht auch mal in der Hilfe die Compiler Direktiven $NoRAMClear und $InitMicro an.
    Dort steht einiges erklärt, was am Anfang eines Bascom passiert oder eben verhindert werden kann.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo for_ro!

    Besten Dank für deine Hilfreiche Informationen, die ich mir das gleich anschaue.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Picture, wenn du eine "1" an irgendwelchen Pins brauchst, solltest (musst) du das mit Pullup's sicherstellen.
    Dann ist in dem Moment, wo saft da ist, auch sofort der Einser da. Bis dein Programm selbst zum Einser setzen kommt, vergeht doch ein bisschen.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Super, schönsten Dank.

    Mit entsprechenden Widerständen dürfte hoffentlich beim Eischalten der Versorgungsspannung keine Hardware "leuchten" bzw. "riechen" und ich könnte vor der Initialisierung alle Ausgangszustände mit pull- ups bzw. downs definieren, weil Bascom sicher viel langsamer als ASM ist
    Geändert von PICture (06.12.2011 um 17:11 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. undefined reference to `Init'
    Von Razzorhead im Forum Asuro
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 09:57
  2. Die Init Funktion aus der asuro.c
    Von MCClane im Forum Asuro
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 02:02
  3. Asuro Problem Init()
    Von mich-beck im Forum Asuro
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 13:58
  4. Asuro Problem Init()
    Von mich-beck im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 12:27
  5. Init PIC16F684
    Von jonas im Forum PIC Controller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 10:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •