-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Parallele Temperaturmessungen

  1. #1

    Parallele Temperaturmessungen

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    ich habe das Problem, dass ich eine möglichst günstige Möglichkeit suche, die Temperatur in verschiedenen Zonen meines Gartens und Gewächshauses parallel zu messen.
    Meine Anforderungen/Wünsche an das System sind folgende:
    • Anzahl Sensoren: Aktuell etwa 10, langfristig gerne weiter ausbaubar
    • Temperaturgenauigkeit: muss nicht so genau sein, aber 0,5K wären wünschenswert
    • Keine Anforderungen an die Reaktionszeit
    • Temperaturmessbereich -25°C - +40°C
    • Datenerfassung soll über PC möglich sein, allerdings würde ich gerne die Option haben, die Daten nur bei Bedarf aus dem „Controller“ auszulesen (möchte nicht 24h am Tag meinen PC laufen lassen müssen
    • Datenausgabe im Excel Format
    • Preis inkl. Der 10 Sensoren gerne für unter 150€
    Zur Info: ich bin kein Elektriker/Elektroingenieur, habe aber technisches Verständnis (bin selbst Ingenieur). Ich möchte aber Lötarbeiten vermeiden und Suche nach einer Option, das System z.B. durch Steckverbindungen möglichst simpel aufzubauen. Ich möchte vermeiden, mich intensiv in diese Thematik einzulesen.
    Kennt jemand ein mögliches System? Habe bisher auf der Conrad Seite das PC-Temperaturmess-System für DALLAS® 1820 (etwa 100€) mit Temperatur-Sensor Hygrosens Temp.-Sensor DS 1820-BT für knapp 6€ pro Stück gefunden (bräuchte wohl auch noch einen Verteiler, gibt da auch eine Menge anderer Verteiler die auch wesentlich mehr kosten…). Weiß aber auch gar nicht, ob ich diesen „USB Stcik“ ständig am Rechner haben müsste (glaube aber ja), oder ob der auch ohne PC die Messdaten aufnimmt. Und auch weiß ich nicht 100%ig, ob dieses System alle meine anderen Wünsche erfüllt.
    Gibt es aber vielleicht auch noch eine günstigere Möglichkeit, die alle meine Anforderungen erfüllt?
    Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe!

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Du könntest dir einen kleinen Datenlogger basteln der die Daten der Sensoren auf eine SD-Karte oder einen USB Stick schreibt. Als Sensoren könntest I²C Sensoren nehmen. Ich würde nen LM75 vorschlagen aber davon kannst du nur 8 Stück nehmen. Müsste mich mal umschauen ob es I²C Sensoren gibt die 4 Adressbeine haben aber ich glaube nicht. Die andere alternative wäre das du Analoge Sensoren nimmst wie den PT100 und die über A/D Wandler einließt.

  3. #3
    Hallo Kampi. Danke für die schnelle ANtwort. Hört sich soweit ja schon mal ganz gut an. Weißt du auch zufällig, wo ich dazu eine leicht zu verstehende Anleitung finden kann? Und wo bekommt man für sowas am Besten das Material?

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Schreib mir mal eine PN mit deiner E-Mail. Ich hab noch eine Elektor Zeitschrift als PDF rumliegen und dort wurde das Thema behandelt wie man einen USB Stick an einen Atmel Controller anbinden kann. Das ganze funktioniert über eine kleine Zusatzplatine für paar 20€. An diese Zusatzplatine sendet der Atmelcontroller per UART nur ein paar Befehle und Werte und die Zusatzplatine schreibt das dann auf einen USB Stick.
    Ist eine ganz einfache Geschichte und der Vorteil an der USB Lösung gegenüber der SD-Karte ist, dass du keine Bascom Vollversion brauchst. Programme zum beschreiben einer SD-Karte unter FAT32 sind so groß das du mit einer Bascom Demo an die Codegrenze stößt und du hast auch eine mindest Vorraussetzung an den Controller von der Leistung her.
    Wegen den Sensoren musst du mal gucken.....wenn dir schon 8 genügen kannst du 8 LM75 nehmen. Die kannst du ganz bequem per I²C auslesen. Wenn es 10+ sein müssen musst du da ein Workaround finden oder andere Sensoren.

  5. #5
    Ich habe noch etwas weiter recherchiert und weiß nun, dass ich eigentlich nach einem simplen Datenlogger suche. Habe nach langem Suchen nun den Arexx TL-500 gefunden (http://www.voelkner.de/products/1336...-500-Funk.html). Was haltet ihr davon? Schon Erfahrungen gemacht? Hört sich erstmal ganz gut an, weil simpel und satrk aufrüstbar. Auch eine Messung der relativen Feuchte sowie CO2 wäre möglich.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    - Möchtest du deine 10 Fühler per Kabel an den Logger anschliessen ? Ich weiß ja nicht wie groß dein Garten ist .... ?
    - was willst du mit den Daten im PC anfangen und was soll alles gespeichert/aufgezeichnet werden ? Temperatur klar - auch die Uhrzeit dazu ?
    - wie lange sollen die Daten zwischengespeichert werden können ?
    - willst du die Temperaturen auch unabhängig vom PC anzeigen ? Wenn ja: die aktuellen oder auch die Log-Daten ?
    - mal konkret: Messzeit ?

    Ich tendiere eher dazu normale KTY81-110 in Brückenschaltung+OP zu verwenden. Entweder analog multiplexen oder wirklich x-analog-Eingänge am µC (können ja auch mehrere sein oder I²C-ADC).
    Ich programmiere mit AVRCo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von Sven7777 Beitrag anzeigen
    Ich habe noch etwas weiter recherchiert und weiß nun, dass ich eigentlich nach einem simplen Datenlogger suche. Habe nach langem Suchen nun den Arexx TL-500 gefunden (http://www.voelkner.de/products/1336...-500-Funk.html). Was haltet ihr davon? Schon Erfahrungen gemacht? Hört sich erstmal ganz gut an, weil simpel und satrk aufrüstbar. Auch eine Messung der relativen Feuchte sowie CO2 wäre möglich.
    Lesen tut sich das gut, jedoch habe ich die Erfahrung gemacht (Wetterstationen), daß solche billigen Systeme nicht lange funktionieren. Bei 10 Sensoren hast du außerdem 70€ (waren es glaub ich) + 8x 15 €. Und du brauchst eine Unmenge an Batterien .....

    @Kampi: I²C über einen Garten verteilt ? Wenn die Kabellänge funktioniert und die Tempsensoren als Bus verkabelt werden können gibts auch noch z.B. 4-Kanal-I²C-Multiplexer und somit 4x8 Sensoren beim LM75.
    Ich programmiere mit AVRCo

  8. #8
    http://www.cczwei.de/index.php?id=tv...e&tvissueid=40 schau die sendung mal - grüße Arno -

Ähnliche Themen

  1. Parallele Einspeisungen
    Von Chevy im Forum Elektronik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 01:04
  2. Parallele Schnittstelle - Funkmodule
    Von Benji im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 21:37
  3. Parallele Schnittstelle
    Von robotikfan im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 09:27
  4. pic und parallele schnittstelle
    Von msp im Forum PIC Controller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 14:58
  5. [ERLEDIGT] parallele 8 bit an der rs232
    Von Der Neue im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •