-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: M10 Gewindestange an 6mm Motorwelle befestigen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    M10 Gewindestange an 6mm Motorwelle befestigen

    Anzeige

    Hallo liebes Forum,

    ich versuche einen möglichst genauen Weg zu finden eine M10-Gewindestange an einem Motor mit 6mm Welle zu befestigen.
    Es kommt dabei auf größtmögliche Präzision an, also die Stange darf nicht "eiern".
    Alles was ich bisher gemacht habe hat nur Resultate hervorgebracht die ziemlich geeiert haben.
    Z.B. habe ich die Gewindestange mit 6mm aufgebohrt und die Welle mit einer Madenschraube befestigt. Aber ich bekomme es nicht genau genug hin.

    Ich habe leider noch keine fertige Lösung gefunden die man irgendwo kaufen kann. Das wäre mir eigentlich das liebste.

    Habt ihr eine idee wo ich etwas entsprechendes kaufen kann?

    danke für eure Mühe!

    Crypi

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Die Momentübertragung zwischen zwei gelagerten Wellen ist eine typische Anwendung für eine Wellenkupplung.
    http://www.google.de/#hl=de&cp=9&gs_...f60d544314dc5d

    Eine einfachere Ausführung ist beispielsweise eine Schlauchkupplung mit Schlauchschellen.


    Soll die Gewindestange zentrisch gebohrt werden dann ist es wohl das Beste sie dazu zentrisch einzuspannen und sie beim Zentrieren wie bein Bohren zu drehen, nicht den jeweiligen Bohrer.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    Es gibt Klemmringe (Stellringe) mit 2 Durchmessern an den Enden (BigC hat die auch)
    Das sind Hülsen mit ausreichend Wandstärke, 2 Madenschrauben. Ich persönlich würde eine Paarung 8/6mm nehmen und in die 8-er Seite ein 10er Gewinde schneiden.

    Eine andere Variante wäre eine durchgängige 8-er Hülse, in deren EINES Ende wiederum ein 10er Gewinde geschnitten wurde. Eine Reduzierhülse mit aussen 8mm und innen 6mm klemmt die 6er Welle.

    Die 10er Gewindestange selbstverständlich kontern, evtl. Federringe in die Konterung, ansonsten Gewinde einkleben, je nach Drehmoment.

    Eine Bohrung ins Ende der 10er Stange kriegst du nur mit der Drehbank hin, zumal du vorstechen musst!!! Da beim drehen aber eine längere Gewindestange ziemlich schlackern kann, sollte das lieber ein erfahrener Dreherkumpel machen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,
    danke für eure Antworten!

    Mit dem Aufbohren auf 10mm hab ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht.
    Wurde auch immer irgendwie schief.
    Ich habe aber auch bisher keine passenden Kupplungen auf 10mm gefunden.

    Also muss ich es wohl nochmal mit dem Gewindeschneiden versuchen.

    Mal sehen ob ich das irgendwie hinbekomme.

    Crypi

Ähnliche Themen

  1. Scheibe an Motorwelle befestigen?
    Von MrGlasspoole im Forum Mechanik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 13:04
  2. Riemenscheibe auf Motorwelle befestigen
    Von Special-K im Forum Mechanik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 02:02
  3. fräßbohrer an motorwelle befestigen
    Von Roboman93 im Forum Mechanik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 19:24
  4. Gewindestange an motor befestigen
    Von FirePhoenix im Forum Mechanik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 10:24
  5. Rasenmähermesser auf Motorwelle befestigen
    Von Enigma1 im Forum Mechanik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 13:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •