-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Leiterquerschnitt (12V/3A)?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    68

    Leiterquerschnitt (12V/3A)?

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    Moin,

    von einem Bleiakku möchte ich bei 12V maximal ca 3A Strom ziehen? Was für einen Leiterquerschnitt benötigt man dafür und wie ist ein Schalter am professionellsten in diese Leitung zu integrieren, wenn sich die Leitung einmal davor und einmal dahinter verzweigen soll?
    Im Moment benutze ich noch eine Leitung für Halogenstrahler. Diese ist aber deutlich zu starr.

    Gruß,

    jörn

  2. #2
    Gast
    Als Faustregel kann man sagen, dass Kupferkabel etwa 10A/mm² aushalten. Daher kannst du problemlos Kabel mit einem Querschnitt von 0.5 oder 0.75 mm² verwenden. Bei sehr dicken Kabeln gilt diese Regel nicht mehr.

    Wenn die Leitung sehr lang wird, musst du auch noch den Widerstand des Kabels berücksichtigen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    50
    Beiträge
    297
    Du solltest aber auch möglichst nahe am Akku eine entsprechende Sicherung vorsehen.
    Wenn keine höheren Anlaufströme zu erwarten sind dann nimm eine flinke 5A Feinsicherung ansonsten entsprechend hohe Ampere und träge.
    Vom Akku bis zu dieser Sicherung solltest Du dann einen höheren Querschnitt nehmen z.B. 2,5mm² oder noch besser 4mm².
    Die Pole des Akkus auch gut isolieren, am besten nur isolierte Kabelschuhe verwenden.

    Denn schnell rutscht einem mal der Schraubenzieher aus der Hand und der fällt dann meistens dahin wo er nicht soll
    So ein Bleigelakku bringt einen ganz schön hohen Kurzschlußstrom, da schmilzt schon mal ein Schraubenzieher dahin.
    Gruß
    m.artmann

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    durmersheim international
    Alter
    56
    Beiträge
    159
    hi,
    damit's die nächsten 1millionen jahre hält könntest du auch 16mm2 kabel nehmen. nee, mal nicht übertreiben, 3A haben nix mit power zu tun, dein 0,75er kabel reicht locker. in den 3er steckdosen bis 10A werden auch strippen von 0,75 bis 1mm2 verbaut, da hat sich auch noch niemand beschwert.
    grüssens und immerschöndiekircheimdorflassen, harry
    der kopf ist rund damit das denken seine richtung ändern kann...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    50
    Beiträge
    297
    Hallo harryup,

    Es ging mir auch garnicht darum ob der Querschnitt für die 3A reicht, da würde bei so kurzen Stücken und den Spannungen
    wie sie im Roboterbau verwendet werden auch 0,25mm² reichen, sondern mir ging es vielmehr darum was passiert wenn
    beim Basteln ein Kurzschluß zustandekommt.

    Du kannst es gerne mal probieren, schließ an einem möglichst alten 12V Bleigelakku zwei Drähte mit 0,75mm² an
    und mach am anderen Ende einen Kurzschluß. Aber mach es bitte im Freien und auf einem feuer- und säurefesten Untergrund
    und halte die Drähte bitte nicht mit der Hand fest. [-X
    Ich habe die Auswirkungen davon schon mal gesehen.

    Ein paar cm 4-6mm², eine Schmelzsicherung mit Halter, isolierte Steckkabelchuhe für den Akku und zwei Lüsterklemmen
    für 4-6mm² kosten nun nicht die Welt, so 2-3 Euro.
    Aber im Falle eines Falles sparen sie eine menge Geld!
    Und ab den großen Lüsterklemmen kann man dann ja gerne die 0,5mm² verwenden.

    Gruß
    m.artmann

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •