-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Atmega8 + Dimmer Schaltung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    340

    Atmega8 + Dimmer Schaltung

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich weiss das Thema wurde sicher schon 1000 mal angesprochen aber, ich hätte hier einen Schaltplan für einen Phasenanschnittsdimmer der über einen Atmega8 gesteuert wird. Könnte jemand mal über meine Schaltung drüber schauen und mir sagen ob das so funktionieren kann? Auch meine Werte die ich berechnet hab?
    Und dann hätte ich noch eins zwei Fragen dazu.
    Was ich vorher noch sagen muss, ich nutze die internen Pullups des Atmega und der Moc3023 hat eigentlich keine Nulldurchgangserkennung, das Schaltbild passt irgendwie nicht.

    Gruß

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schaltung.JPG
Hits:	109
Größe:	39,8 KB
ID:	20552

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    HIER kann man sich uA. Bauteilwerte holen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Laut Figure 8 auf Seite 4 in diesem Datenblatt (DB): http://www.datasheetcatalog.org/data...la/MOC3021.pdf fehlt noch eventuell ein Snubber für den MOC3023. Sonst sind mir keine Fehler in Hardware (ausser µC, den ich nicht kenne) aufgefallen.
    Geändert von PICture (14.11.2011 um 21:23 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    340
    Denkt ihr nicht das ein Snubber über die ganze Schaltung ausreichend ist?
    Und wieso man den Widerstand vor dem PC817 so groß wählen muss? Ich hätte ihn viel kleiner berechnet.
    Wird die Nulldurchgangserkennung so funktionieren?

    Der µC ist ein Atmega 8!

    gruß
    Geändert von demmy (15.11.2011 um 07:01 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von demmy Beitrag anzeigen
    Denkt ihr nicht das ein Snubber über die ganze Schaltung ausreichend ist?
    Ohne ausprobieren kann ich nicht sagen.

    Zitat Zitat von demmy Beitrag anzeigen
    Und wieso man den Widerstand vor dem PC817 so groß wählen muss? Ich hätte ihn viel kleiner berechnet.
    Wird die Nulldurchgangserkennung so funktionieren?
    Welche Schaltung, deine bzw. aus dem Link vom dussel07 meinst du jetzt ?

    Übrigens, detailiert kenne ich nur PIC's.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    340
    Ich meinte aus meiner Schaltung!

    Ich habe vor den PC817 einen 100K Widerstand gesetzt, ursprünglich hatte ich 25K berechnet, ein Kollege meinte aber er müsse bedeutend höher sein.
    Wie kann denn der Optokoppler jetzt noch schalten?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Die Schaltung kann eigentlich geneue Nullduchgänge gar nicht zeigen.

    Wenn du eine Nadelimpulse bei Nulldurchgängen der Netzspannung haben willst, würde ich ein bisschen kompliziertere noch nicht dimensionierte Schaltung vorschlagen (siehe Code).
    Code:
                                         VCC
                                          +
                                          |
                                         .-.
                                         | | R3
                                         | |
                                         '-'
                                          |
                      D              OK   +----> _|_|_|_|_|_
                                  .-------|.
                    +->|-+---------+      ||
                    |    |+       ||    |/ |
                    |   === C     |V -> |  |
                    |   /-\       |-    |> |
                    |    |        ||      ||
                    |    |        '|------|'
                    |    |         |     ===
                    |    |        .-.    GND
                    |    |     R2 | |
                    |    |        | |
                    |    |        '-'
                    |    |  R1     |
                    |    |  ___  |/
                  +-+----|-|___|-| T
                  A A    |       |>
         230V >---+ | BG |         |
         50Hz >---(-+    |         |
                  A A    |         |
                  +-+----+---------+
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Wenn du einen kleinen Netztrafo (Tr) und Brückengleichrichter (BG) in deiner Schaltung (z.B. im Netzteil) bereits hast bzw. verwenden bereit bist, vereinfacht sich es, da kein OK dafür nötig wird.
    Code:
                                           VCC
                                  .-------. +
                                  |Span-  | |
                                +-|nungs- |-+--->
                                | |regler | |
                                | '-------' |
                                |     |    .-.
                                |    ===   | | R2
                                |    GND   | |
                                |  ___     '-'
                           +----|-|___|-+   |
                  Tr   BG  | D1 |       |   +---> _|_|_|_|_|_
             >---. ,-+ +-+-+->|-+   R1  |   |
                 )|( | A A      |+      | |/
         230V    )|( +-+ |     ===      +-| T
         50Hz    )|( +-(-+     /-\ C1     |>
                 )|( | A A      |           |
             >---' '-+ +-+------+-----------+
                                            |
                                           ===
                                           GND
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Geändert von PICture (15.11.2011 um 17:29 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    340
    Aber diesen Nadelimpuls müsste ich doch auch so haben oder? Wie gesagt ich verwende, bzw. habe vor den Internen Pull-Up-widerstand des µC zu verwenden.
    Der einzige Unterscheid wäre also das der Optokoppler mittels transistor angesteuert wird und nicht direkt oder?

    Bitte korrigiere mich wenn ich mich täusche??

    Die Version mit Trafo und Brückengleichrichter kommt leider aus Platzgründen nicht in Frage.
    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von demmy Beitrag anzeigen
    Der einzige Unterscheid wäre also das der Optokoppler mittels transistor angesteuert wird und nicht direkt oder?
    Nein, der wichtigster Unterschied ist, dass die Nadelimpulse sehr schmall sind, weil der gesättigter T nur enter ca. 0,7 V der Netzspannung (ca. 0,2 % von 10 ms) gesperrt wird.

    Zitat Zitat von demmy Beitrag anzeigen
    Die Version mit Trafo und Brückengleichrichter kommt leider aus Platzgründen nicht in Frage.
    Ist dein µC batterie/akkubetrieben ?
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    340
    Hast du die Schaltung schonmal so aufgebaut?
    Bzw. hast du auch die Größen der Bauteile?

    ne der hängt an einem Festspannungsregler!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ATmega8: eigene Schaltung auf Streckbrett
    Von Inferno Camper im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 15:57
  2. Atmega8 ISP-Schaltung
    Von DarkBlueS im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 22:33
  3. Avr-ISP Schaltung mit Atmega8, STK200 und Linux
    Von DarkBlueS im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 09:46
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 22:28
  5. LED Dimmer 16 Bit
    Von Moving Art im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 11:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •