-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Strahlungsleistung der LED nimmt ab!!!Wiso?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23

    Strahlungsleistung der LED nimmt ab!!!Wiso?

    Anzeige

    Hallo alle Zusammen,

    ich hätte da man an euch eine Frage. Kann ja sein, dass jemand von euch damit Erfahrung hat.

    Ich habe eine High Power Led von Osram auf einem Kühlkörper ( habe zuvor berechnet, welchen ich brauche) angebracht. Gebe über ein Netzteil die erforderlichen 0,7A und 2,4V auf die LED.
    Und messe über 2,30 std die Strahlungsleistung der Led mit einem Sensor. Natürlich mit Ulbrichtkugel.
    Nun habe ich das Problem, dass die Leistung ständig abfällt und sich erst nach etwa 50min Messzeit um einen konstanten Wert einpendelt.
    1: Habe das Netzteil überprüft. Das gibt stabile Werte aus.
    2: Kann es an der Erwärmung liegen, dass die Leistung zu Anfang so stark abnimmt?
    Anfangstemp= 23 Grad Celsius
    Ende= 33 Grad Celsius
    Habe auch schon überlegt einen Lüfter anzubringen. Werde das morgen machen.
    3: Oder kann ich Schaltungsmäßig noch was machen. Sprich, dass ganze schnell mit einer Konstantstromquelle aufbauen

    Hat von euch jemand eine Idee, was ich noch machen kann?

    Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

    Liebe Grüßle

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    23
    Sorry
    Hier ist meine Messung.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leistung.jpg
Hits:	25
Größe:	14,2 KB
ID:	20524

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es ist schon normal das eine LED weniger Licht liefert, wenn die heiß wird. Wenn es der Temperatureffekt ist, sollte die Intensität nach einer Pause zum Abkühlen auch wieder ansteigen. Auch sollte bei weniger Strom der Effekt kleiner sein, weil die LED nicht so heiß wird. Die Temperaturerhöhung sollte auch mit einem Absinkend er Spannung einher gehen. Da sollte man dann einen ähnlichen zeitlichen Verlauf sehen.

    Der Gemessene Abfall sieht auf den ersten Blick relativ stark aus. Es könnte also sein das die LED wärmer wird als erwartet - der Steile Abfall am Anfang spricht etwas für eine schlechte Kopplung zu Kühlkörper.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    103
    Die Strahlungsleistung ist bei konstanter Temperatur weitestgehend proportional zum Flussstrom durch die LED. Daher ist für eine gleichbleibende Strahlungsleistung auf jeden Fall eine Konstantstromquelle erforderlich. Ansonsten fällt die Leistung tatsächlich mit steigender Tenperatur ab. Das kann jedem Datenblatt für Leistungs-LEDs entnommen werden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Man muss keine Konstantspannungsquelle nehmen, es geht auch mit Vorwiderstand und konstanter Spannung: Die mit steigender Temperatur abnehmende Flussspannung reduziert dabei sogar noch etwas die abnehmende Effizienz der LED.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von Samsalabim Beitrag anzeigen
    Und messe über 2,30 std die Strahlungsleistung der Led mit einem Sensor.
    Um die Strahlungsleistung der Led objektiv zu messen, muss der Frequenzgang des bisher unbekannten Sensors flach sein, weil das Strahlungsspektrum bei der Temperaturänderung einer LED variert (verschiebt sich nach unten).
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von Besserwessi Beitrag anzeigen
    Man muss keine Konstantspannungsquelle nehmen, es geht auch mit Vorwiderstand und konstanter Spannung: Die mit steigender Temperatur abnehmende Flussspannung reduziert dabei sogar noch etwas die abnehmende Effizienz der LED.
    Du meintest sicher "keine Konstantstromquelle". Wenn man aber den Strom nicht konstant hält, kann man auch die Strahlungsleistung nicht konstant halten. Denn bei konstanter Spannung kann sich temperaturbedingt die Flussspannung und damit der Flussstrom der LED ändern.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    103
    Wenn hier wirklich die Strahlungsleistung gemessen wird, dann sollte die spektrale Charakteristik der Messeinrichtung der des energiegleichen Spektrums (also gleichgewichtet über den sichtbaren Bereich) entsprechen. Auch wenn sich das Spektrum bei Temperaturänderung der LED verschiebt, sollte ein Strahlungsleistungsmesser davon unberührt bleiben Integration über den sichtbaren Bereich). Allerdings ändert sich mit der Temperatur auch das Intensitätsmaximum der Strahlung bei der Peak-Wellenlänge der LED.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Eben. Nicht ohne Einfuss auf Messergebnisse ist auch bisher unbekanntes Beschichtungsmaterial der Ulbrichtkugel.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    @Bernina:
    Ich meinte tatsächlich "ohne Konstantstromquelle". Für einen konstante Intensität ist ein konstanter Strom auch nicht nötig - es ist da sogar positiv wenn der Strom mit der Temperatur leicht ansteigt, halt genau um die Temperaturabhängigkeit der LED zu kompensieren. Man darf es nur nicht übertreiben, sonst bekommt die LED zu viel Strom und wird beschädigt. Es hängt auch von der LED wie stark die Intensität mit der Temperatur variiert - je nach LED kann man über den Widerstand die Temperaturabhängigkeit in 1. Näherung kompensieren, oder der Widerstand müsste unrealistisch klein werden und eine vollständige Kompensation geht nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 19:51
  2. Simulation dauert extrem lang! wiso?
    Von hunni im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 21:06
  3. wiso Registerwerte im Stack ablegen
    Von The Man im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 12:52
  4. wiso 36kHz bei RC5
    Von The Man im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 15:56
  5. Wiso keine PLDs?
    Von Andi_PIC im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 18:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •