-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Konstantstromquelle

  1. #1

    Konstantstromquelle

    Anzeige

    Brauche eine Konstantstromquelle die ich ohne großen Aufwand Aufbauen kann.

    Wichtig ist: Strom mit max 500mA, über PWM regelbar, sehr genau in kleinen Bereichen da ich momentan das Problem bei dem Transistor habe, dass der Basisstrom zu klein wird wenn ich die LED dimme (Die Kennlinie des Transistors macht mir Porbleme). Ich brauche sehr genaue Messergebnisse im unteren Bereich damit meine Photodiode nicht übersteuert und deshalb Suche ich im moment eine einfache Lösung, das mit einer Konstantstromquelle zu lösen die ich über eine PWM mit nem Mikrocontroller steuern kann.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    Ich würde bei solcher Konstantstromquelle (KSQ): http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post527540 die volle Versorgungsspannung mit PWM vom Microcontroller (µC) gesteuerten entsprechenden Transistorschalter ein- und ausschalten.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Hmmm, der Widerstand, den brauch ich ja nicht die PWM soll ja den Strom von 0-500mA einstellen. kann ich dann einfach an den FET ohne vorwiderstand und alles gehen und den mit der PWM befeuern und dann die LED zum leuchten bringen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.564
    Ich würde eine KSQ mit Operationsverstärker aufbauen. Den Sollwert hast du als PWM vorliegen. Diesen PWM Wert musst du mittels RC Glied (bzw mehreren RC Gliedern) glätten damit du eine Analoge Spannung erhältst.
    Du kannst zwar mit einem µC direkt den Fet/Transistor ansteuern, dann hast du aber keine Stromregelung. Damit du eine Stromregelung erhältst müsstest du noch den Strom messen und auswerten.

    MfG Hannes

  5. #5
    Schaltungsbeispiel?
    Tiefpass 2. Ordnung ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.564
    Hier und nach dem PWM Signal ein RC-Glied (Tiefpass). Am einfachsten wäre es wenn du ein Oszilloskop hast und dir das Signal am OP anschaust. Wenn es nichts hilft dann müsstest du versuchen einen weiteren Tiefpass dranhängen. Das Signal sollte eine schöne Analogspannung sein (Sollwert).

    MfG Hannes

  7. #7
    Ich finde da nur so standard Beschaltungen. Hab ja jetzt auch eine mit nem Tiefpass nach dem uC und dann erst der Transistor es funktioniert aber nicht bzw nur total beschissen für meine Zwecke. Die Led lässt sich wunderbar dimmen mit der ausnahme im ganz unteren Bereich.

    Ich finde mich in den Google Ergebnissen nicht zurecht und dort werden auch überall Wald und Wiesen Transistoren verwendet die ja die gleiche scheiße machen wie bei mir.

    Und achja, die Beispiele sind nicht über PWM regelbar.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    hallo,
    die Schaltung aus einem der oben genannten links:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	currop03.gif
Hits:	21
Größe:	4,5 KB
ID:	20512
    linke Schaltung, den Transistor durch einen n-kanal-FET ersetzen, statt R1 und Z Dein PWM-Signal nach Glättung (RC-Glied), der Strom ergibt sich dann
    aus geglätteter Spannung durch R2, R3 ist die Last, also Deine LED, der OPV sollte unbedingt ein Rail-to-rail-Input Typ sein, andernfalss müsste der Anschluss
    negative Betriebsspannung von Masse auf ein negativeres Potential als GND (>3..5V) gelegt werden.
    mfg
    Achim

Ähnliche Themen

  1. Step-Up Konstantstromquelle
    Von Maxxtro im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 20:06
  2. Konstantstromquelle 1.4A ?
    Von Crazy Harry im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 15:32
  3. Konstantstromquelle
    Von Martin. im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 22:10
  4. Konstantstromquelle
    Von Maxxtro im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 22:01
  5. Konstantstromquelle IC
    Von commary im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •