-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Qualität/Zustand der RP6 bei Lieferung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    8

    Qualität/Zustand der RP6 bei Lieferung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leute,

    ich arbeite zur Zeit an einem Projekt um Kinder (10-15 Jahre) an die Robotik heranzubringen. Dazu habe ich einen graphischen Simulator geschrieben, wo die Kinder in einfachen Pseudokommandos den Roboter programmieren. Das wird dann automatisch in ein C-Programm verwandelt, compiliert und (per Loader) zum RP6 geschickt. Soweit, so gut...

    Ich habe nun bei Conrad BELGIEN 5 (fünf) RP6-Robotter bestellt und leider hatte/habe ich recht viel Ärger mit den Geräten.

    Keins der 5 war kalibriert und alle scheiterten am Selbsttest oder am Emergency Shutdown. Nach ein wenig Sucherei war das Problem entdeckt und ich habe angefangen zu kalibrieren - mit Hilfe der Loader 1.4/1.5 Graphik-Darstellung der Impulse und einem guten Schraubendreher im Grunde kein Problem.

    Das Problem war die Qualität und der Zustand der Potentiometer. 2 (in verschiedenen Robotern) von den 10 sahen so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4129_small.jpg
Hits:	109
Größe:	78,3 KB
ID:	20497

    Ich habe sie ganz sanft in die richtige Stellung zurückgebogen. Leider waren 2 (andere) Potentiometer (in 2 verschiedenen Roboter natürlich) nicht kalibrierbar. Eins ist vermutlich schlicht defekt - die Kurve ist dreiecksförmig/zackig, und verändert sich nur ein wenig beim Drehen. Aber keine Chance ein Rechtecksignal hinzubekommen. Das 2te Poti funktioniert zwar, aber es ist unmöglich ein besseres Verhältnis als 90:10 im Bereich zwischen "no signal" hinzubekommen. Bei einem 3ten Poti ist der Signal-Output ist sehr unregelmäßig.

    Ich frage mich nun ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Ich bin mir nicht sicher, ob der RP6 das richtige Gerät für mein Projekt ist, wenn 2 (oder mit Pech 3) von 5 bei Lieferung schon unbrauchbar sind.

    Hab ich etwas übersehen? Ich habe im Forum etwas über Saubermachen der S/W-Scheiben gelesen. Wenn ich den Zustand der Potis so sehe, kann ich mir vorstellen, dass beim Einbau der Schreiben auch nicht viel Sorgfalt angewandt wurde. (NB. Ich habe kein Öl oder sowas benutzt und die Roboter waren im Lieferzustand.)

    Für Tipps und Ideen wäre ich dankbar.

    Mango

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.783
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Obwohl ich mir sicher bin das arexx hier mitliest würde ich dir doch zu einer zusätzlichen E-Mail an arexx raten:
    http://www.arexx.com/arexx.php?cmd=g...mprint#contact

    Die Potis waren schon immer die Sorgenkinder des RP6:
    http://www.roboternetz.de/community/...uty-Cycle-Test

    Vereinzelt auftretende Encoderprobleme sind wegen des langen Transports aus Asien normal. Deine extreme Häufung und auch der Zustand deiner Potis scheint mir aber außergewöhnlich. Vielleicht wurden dir die Rückläufe verkauft...

    Gruß

    mic

    P.S.:
    Ich bin mir nicht sicher, ob der RP6 das richtige Gerät für mein Projekt ist
    Von allen hier diskutierten Kleinrobotern hat der RP6 die beste und umfangreichste Library und den besten Support.
    Geändert von radbruch (07.11.2011 um 18:53 Uhr)

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Filou89
    Registriert seit
    24.12.2010
    Ort
    Thun, Switzerland
    Alter
    28
    Beiträge
    116
    Hallo zusammen,
    Meinen RP6 habe ich von Conrad Schweiz. Auch bei mir gab es Probleme mit dem Selbsttest und der einen Raupe. Irgendwie liess sie sich nicht regeln. Und die Drehzahl schnellte in die Höhe, was eine emergency Shutdown zur folge hatte.
    Da ich nicht viel Erfahrung hatte, habe ich ihn mit einer Fehlerbeschreibung zurückgesandt. Seither hatte Ich nie mehr Probleme.

    Grüsse und viel Erfolg beim Projekt

    Filou

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Moin *,

    um auch mal das andere Ende zu schildern: Meinen RP6 habe ich bei C in H gekauft (die hatten ihn gerade vorrätig). Im Wesentlichen lief das: auspacken - einschalten - geht. Weder Geruchsbelästigung (wie in einem anderen Thread beschrieben) noch irgendwelche Aussetzer oder Kalibrierungsprobleme. Das Teil läuft zwar nicht hundertprozentig geradeaus, aber für meine Zwecke reicht es erst mal. Sollte ich mal Glück gehabt haben?

    viele Grüße
    Andreas

    Edit: Nein: ich habe nix mit arexx zu tun
    #define true ('/'/'/')
    #define false ('-'-'-')

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    8
    Danke für eure Antworten!

    Nach dem Event werde ich mit den Leuten mal direkt in Verbindung setzen. Mal sehen was dabei rauskommt. Ich werde dann auch die problematischen Bots zurückschicken.

    Das Simulator-Projekt veröffentlich ich als Open-source. Vielleicht haben andere Schulen Spass daran

    Beste Grüsse
    Mango

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Tut mir leid das Du so ein Pech damit hattest.
    Die sollten natürlich nicht so verbogen sein, da wird in der Produktion der Mitarbeiter sehr unachtsam gewesen sein...

    Melde Dich per E-Mail.
    Du kannst die Roboter bei Conrad umtauschen oder alternativ natürlich auch direkt von AREXX Ersatz Encoder bekommen die Du dann selbst einbauen kannst.


    Ich hatte es hier irgendwann schonmal ausführlich erklärt, der RP6 ist ein "ultra-low-cost" Roboter und wird in China in sehr kleiner Stückzahl gefertigt - was leider keine besonders aufwändige Qualitätskontrolle und Schulung der Mitarbeiter erlaubt.


    MfG,
    SlyD

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    8
    Danke, SlyD.

    ich werde mich nach dem Event um den Umtausch kümmern.

    MfG
    Mango

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    der RP6 ist ein "ultra-low-cost" Roboter
    davon merkt die Geldbörse des Käufers nichts, allein die scheinbar teilweise minderwertige Qualität bringt dies zum Ausdruck

    MfG

    Torrentula
    MfG Torrentula

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    @Torrentula:
    Wenn es Probleme gibt, wird schnell und unproblematisch geholfen.
    Abgesehen von den etwas empfindlichen Drehgebern ist der Rest ausserdem einfacher zusammenzubauen und einzustellen und macht daher auch weniger Probleme.


    Bei besseren Modellen bekommst Du für den Preis des RP6 ja gerade mal die beiden Motoren mit Drehgeber...
    Bei professionellen Robotern ists dann vielleicht noch ein Motor ohne alles


    MfG,
    SlyD

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    8
    Naja, 135 EUR ist nicht wirklich teuer... ein gutes Restaurant oder 3x McD, und überleg mal wieviel EUR's in deinem Gaming-PC stecken

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tasten Zustand 1 nochmal tasten Zustand 0
    Von dundee12 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 20:57
  2. AVR ADC - Spannung im AUS-Zustand
    Von tobimc im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 22:06
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 17:16
  4. CD Motor Qualität
    Von Manf im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 22:17
  5. Frage zur Qualität von Conrad-Akkus?
    Von error4ever im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 23:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •