-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Roboter in Sandwichbauweise

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    Roboter in Sandwichbauweise

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte mir einen kleinen Roboter bauen. Ich werde 3 Platinen mit jeweils 50x50mm Seitenlange mit Abstantsbolzen übereinander befestigen.
    Als µC verwende ich den ATmega32 in TQFP Bauform.
    Ich habe aber noch folgende Probleme:

    -Ich möchte 2 Servos via PWM ansteuern und noch einen IR-Empfänger (TSOP1736). Hierfür benötige ich 3 Timer. Schafft das der ATmega32? Welche Pins muss ich für was nutzen wenn ich den Hardware Timer verwenden möchte?

    -Wie viel mA darf ich an einem Pin anschließen ohne das der µC Schaden nimmt?

    -Ich werde einen 7805 SMD Spannungsregler verwenden und einen LiPo Akku mit 7,4V. Ich habe gelesen, dass ich aber mind. 8V am Spannungsregler benötige.

    mfg
    Flexxx

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    "DC Current per I/O Pin ................................................ 40.0mA"

    Aus dem Datenblatt des Mega32, kann man unter "Electrical Characteristics" nachlesen. Bei Gruppenbeschaltung der Pins gelten noch ein paar zusätzliche Einschränkungen.

    Der aktuellste Thread zur Hardware-PWM für Servos (mit einem 16MHz-Mega16):
    http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post528562

    Das Stichwort beim Spannungsregler lautet "Low-Drop", z.b.: http://www.conrad.de/ce/de/product/148245/

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    der SMD 7805
    Zitat Zitat von Flexxx Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich möchte mir einen kleinen Roboter bauen. Ich werde 3 Platinen mit jeweils 50x50mm Seitenlange mit Abstantsbolzen übereinander befestigen.
    Als µC verwende ich den ATmega32 in TQFP Bauform.
    Ich habe aber noch folgende Probleme:

    -Ich möchte 2 Servos via PWM ansteuern und noch einen IR-Empfänger (TSOP1736). Hierfür benötige ich 3 Timer. Schafft das der ATmega32? Welche Pins muss ich für was nutzen wenn ich den Hardware Timer verwenden möchte?

    -Wie viel mA darf ich an einem Pin anschließen ohne das der µC Schaden nimmt?

    -Ich werde einen 7805 SMD Spannungsregler verwenden und einen LiPo Akku mit 7,4V. Ich habe gelesen, dass ich aber mind. 8V am Spannungsregler benötige.

    mfg
    Flexxx
    Die Ausgänge können MAX 40 besser nur 20 mA und der Gesamtstrom durch das IC ist auch begrenzt genaues verrät Dir das Datenblatt, ohne welches eh NIX geht! Zumindest unter Bascom kann man recht leicht ohne sich um Timer zu kümmern etliche Servos betreiben. Welche Pin's für was geeignet sind, steht auch im Datenblatt. Ohne Datenblatt bleibt alles ein Riesen Abenteuer, leider nicht immer einfach zu Studieren.....ABER Flicht Lektüre! der SMD 7805 "verbrennt" schon bei Ströme welcher der µC alleine braucht und ja der braucht ca. 3 V über der Regel Spannung. Für Dich währe ein Abwärts DC/DC Regler besser geeignet. Ist etwas teurer heizt dafür weniger Verlustleistung in die Umwelt worüber sich der Accu freut.

    Gruß Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Hallo :-D

    -Ich möchte 2 Servos via PWM ansteuern und noch einen IR-Empfänger (TSOP1736). Hierfür benötige ich 3 Timer. Schafft das der ATmega32? Welche Pins muss ich für was nutzen wenn ich den Hardware Timer verwenden möchte?
    Da gibts:
    • Timer 0, 8 Bit, Pin OC0 (Datenblatt Seite 69)
    • Timer 1, 16 Bit, Pins OC1A und OC1B (Datenblatt Seite 86)
    • Timer 2, 8 Bit, Pins OC2 (Datenblatt Seite 114)
    Im Datenblatt ist wirklich gut erklärt, was man wo reinschreiben muss etc. (Ich wollte das Datenblatt auch nie lesen, aber seit dem ich mit 1x mit den Timern darin befasst habe hab ich es lieb gewonnen )
    Datasheet gibts z.B. hier: http://www.atmicroprog.com/download/atmel/atmega32.pdf

    Wie viel mA darf ich an einem Pin anschließen ohne das der µC Schaden nimmt?
    Pi mal Daumen 30-35, Kurzzeitig auch mal 40. Allerdings sollte der gesamte Stromverbrauch eines Ports unter 200mA bleiben, wenn ich mich recht erinnere. Aber das steht sicher auch genauer im Datenblatt

    Ich werde einen 7805 SMD Spannungsregler verwenden und einen LiPo Akku mit 7,4V. Ich habe gelesen, dass ich aber mind. 8V am Spannungsregler benötige.
    Der 7805 kommt sollte etwa 1.5V mehr am Eingang haben, manche sagen auch 2V. Reicht also
    (Falls er zu wenig Spannung bekommt fängt er an zu schwingen und kann keine stabile Spg mehr bereitstellen)

    Viele Grüße
    -schumi-

    [EDIT] Oh mann bin ich lahm... ^^

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    hey,

    bei der verwendung von lipos drauf achten das du diese nicht zu tief entlädst.

    Gruß
    Der miniatur Quadrocopter: www.nanoquad.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Danke für die schnellen Antworten.

    Das Stichwort beim Spannungsregler lautet "Low-Drop", z.b.: http://www.conrad.de/ce/de/product/148245/
    Genau so etwas habe ich gesucht!

    Die Ausgänge können MAX 40 besser nur 20 mA und der Gesamtstrom
    Wenn ich also LED´s anschließen möchte ist es besser einen Transitor dafür zu verwenden? Welche SMD Typ ist dem BC548 oder BC 547 am ähnlichsten?

    bei der verwendung von lipos drauf achten das du diese nicht zu tief entlädst.
    Das kenne ich Ich fliege meine Flugzeuge nie wieder ohne Lipo Saver.

    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Hallo,
    ich habe gerade eben einen Schaltplan erstellt. Vielleicht könnt Ihr ja mal schauen ob ich Fehler gemacht habe oder ob es Verbesserungen gibt.

    mfg
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich kann die Datei nicht öffnen da ich kein Target habe. Besser ist es wenn man einen Plan o.Ä. entweder im PDF-Format oder als Bild (*.jpg) postest. Somit kann es jeder ansehen. Du kannst die Dateien dann direkt hochladen (ohne es als Zip zu verpacken).

    MfG Hannes
    Geändert von 021aet04 (01.11.2011 um 21:29 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Wenn ich also LED´s anschließen möchte ist es besser einen Transitor dafür zu verwenden?
    In den allermeisten Fällen (StatusLEDs etc): Nein, nur zusätzlicher Umstand.
    Ausgenommen natürlich irgendwelche Scheinwerfer oder so etwas, wo die LEDs dann eben mehr als 30mA brauchen

    ich habe gerade eben einen Schaltplan erstellt. Vielleicht könnt Ihr ja mal schauen ob ich Fehler gemacht habe oder ob es Verbesserungen gibt.
    Würde ja gerne, aber da hier jeder nach belieben / Betriebssystem ein anderes Programm verwendet um Schalt- & Bestückungspläne zu zeichen, währe es nicht doof, wenn du das als PDF oder sonst ein möglichst Systemunabhängiges Format posten würdest
    (Ich verwende z.B. KiCAD und kann mit deiner Datei leider herzlich wenig anfangen...)

    Gruß

    [EDIT] Schon wieder zu langsam

    entweder im PDF-Format oder als Bild (*.jpg) postet
    Wenn als Bild, dann eher noch PNG, jpg ist für Bilder (von Kameras/Webcams) gedacht und führt dazu, dass man Schriften nicht mehr richtig lesen kann und alles verschwimmt...

    Aber Vektorgrafik ala PDF, SVG oder sowas währ natürlich besser

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Sorry, habe vergessen das ganze in PDF zu speichern. Hier die Datei:

    mfg
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Roboter Erklärung! Brauche unterricht im thema Roboter.
    Von Traceurman im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 16:56
  2. ab wann findet ihr ist ein roboter ein roboter
    Von papitenhallo im Forum Umfragen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 08:38
  3. Leute gesucht für Roboter-Team zur Roboter WM 2009!!!
    Von robodriver im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 17:54
  4. Roboter folgt Roboter
    Von ma-power im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 18:11
  5. Low Budget Roboter TISBOT - Roboter für unter 20 Euro?
    Von Murphywareinoptimist im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 09:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •