-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Modellbauservo mit Encoder?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.08.2008
    Beiträge
    48

    Frage Modellbauservo mit Encoder?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    gibt es Modellbauservos mit Inkrementalgeber, Absolutwert oder Endlospoti, bzw. einfach mit Rückführung für den Mikrocontroller?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von jojo45 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    gibt es Modellbauservos mit Inkrementalgeber, Absolutwert oder Endlospoti, bzw. einfach mit Rückführung für den Mikrocontroller?
    Mir ist keins bekannt aber mit etwas Basteln und http://www.austriamicrosystems.com/e...otary-Encoders sollte so etwas machbar sein.
    Gruß Richard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Es ist nicht so einfach, wie mit einem Poti, aber sicher machbar: http://www.ebay.de/itm/FOLIEN-DREH-K...item518b7f8915 .

    Übrigens, für 360° ist anderer Drehkondensator (z.B. mit Getriebe 2:1) notwendig, das sollte nur ein Beispiel für 180° sein.
    Geändert von PICture (30.10.2011 um 16:30 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.08.2008
    Beiträge
    48
    Für 360° sollte der schon sein, am liebsten Inkrementel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn es nicht endlos drehbar nötig wäre, könnte man einen mit 10- bzw. 25-Gänge Poti nehmen. Wenn man basteln möchte, könnte man sich einen endlosen Poti auf einem Kunststoffring mit resistivem Draht wickeln. Wenn es aber nur auf ca. eine Drehung begrenzt wird, ist ein Getriebe zum bereits vorhandenem Poti einfacher.
    Geändert von PICture (30.10.2011 um 17:28 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von jojo45
    ... gibt es Modellbauservos mit Inkrementalgeber ... oder Endlospoti, bzw. einfach mit Rückführung für den Mikrocontroller?
    Wozu denn Endlospoti oder >360°? Die meisten Ser vos können doch sowieso nur max. ca. 270°! Gürtel UND Hosenträger??
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Wozu denn Endlospoti oder >360°? Die meisten Ser vos können doch sowieso nur max. ca. 270°! Gürtel UND Hosenträger??
    Hmmm und das schreibt ein genialer Servo Hacker? Ich könnte mir den von mir verlinkten Magnet Geber allerdings im mechanischen Aufbau am/im Servo etwas einfacher vorstellen, zumal der Hersteller kostenlose Samples herausrücken (soll).

    Gruß Richard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Austria Microsyystems bieten kostenlose Muster an. Habe mir vor kurzem unter Anderem so einen Encoder bestellt. Jetzt fehlt mir nur noch der passende Magnet. Habe den AS5030.

    MfG Hannes

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.08.2008
    Beiträge
    48
    Danke. Ich hab mir jetzt auch mal Samples bestellt ...

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied Avatar von ScummVM
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    Austria Microsyystems bieten kostenlose Muster an. Habe mir vor kurzem unter Anderem so einen Encoder bestellt. Jetzt fehlt mir nur noch der passende Magnet. Habe den AS5030.

    MfG Hannes
    Magnete hättest du auch bei AMS als Samples bekommen - hab mir den AS5040 + Magnete als Samples geholt. Nur leider harperts bei mir noch daran ein vernünftiges Bascom-Programm zu schreiben - aber das wird noch

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Modellbauservo umbauen
    Von Stefan85 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 12:33
  2. Modellbauservo startverzööööögerung..
    Von Amperius im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2007, 16:46
  3. wie funktioniert encoder(LEFT) und encoder(RIGHT)
    Von natalie im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 22:45
  4. C-Control 2 + Modellbauservo
    Von cuco im Forum C-Control II
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 21:00
  5. Stellzeit Modellbauservo
    Von a3000 im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 20:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •