-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Roboter / Roboter Projekt mit PIC?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    39

    Roboter / Roboter Projekt mit PIC?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Einfache Frage

    Gibt es hier im Forum bereits einen Roboter oder ein Roboter Projekt das mit PIC's arbeitet?

    Habe nun mit PIC's angefangen und würde mich gern an einen kleinen, günstigen Roboter wagen, aber irgendwie sind alle in dem Projekt Vorstellungsordner mit AVR's.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von Noy Beitrag anzeigen
    Gibt es hier im Forum bereits einen Roboter oder ein Roboter Projekt das mit PIC's arbeitet?
    Der "Roboter" ist eigentlich mein geplannter "Spielzeug" der noch lange nicht fertig wird: http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post528391 . Eigentlich jeder Roboter kann genauso, wie mit einem AVR, mit einem PIC gesteuert werden, wenn alle seine Funktionen schon genau z.B. in Programmablaufdiagramm (PAD) festgelegt sind. Wenn man nur an Programmieren eines µCs interessiert ist, wäre ein fertiger Robby z.B. ASURO empfehlenswert, wobei nur AVR durch PIC ersetzt wird. Wenn man aber billig und unbeschränkt anfangen möchte, finde ich das optimal: http://such001.reichelt.de/index.htm...d5c9f5e9647b2e .
    Geändert von PICture (26.10.2011 um 17:03 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    39


    wollte ich gerade fragen was von dem Dingen zu halten ist, allerdings von Conrad weil da kann ich mal eben vorbeifahren (Versandkosten)

    Allerdings ist es ein wenig anders als der Asuro Unterbau. Hat das Nachteile oder ist das hier genauso gut? Oder besser den RP6 Unterbau?

    Beim Asuro sind jede Menge sachen bei die ich nicht brauche. Habe ziemlich vieles, bis auf Sensoren, bei Pollin vor kurzem bestellt. Und halt PICkit3 und nen PIC18LF4553 und dsPIC30F4011.
    Hätte auch schon einen Spannungswandler auf 5V inklusive Beschaltung (LM2576) für die Steuerung. Und eine Motor Treiber Platine allerdings mit einem L298N. Da wäre nun meine Frage reicht das Akku Pack für meine Spannungsregler? Der LM2576 braucht wohl mindestens 8V Input und bei dem L298N bin ich mir nicht ganz sicher.

    Die nächste Frage, wäre es sinnvoller das : Arexx Ultraschall-Satz für ARX-03 ARX-ULT10 zu kaufen oder eher die Bauteile einzeln (sofern es die gibt) (meine was wäre günstiger und verträgt das Fertige dingen überhaupt 5V?)

    Und noch eine Sache:
    Was hat es mit diesen Aufklebern auf den Zahnrädern beim Asuro auf sich? Braucht man das und wenn ja wie funktioniert es und was für Bauteile bräuchte ich dafür (sind ja anscheined nicht bei dem losen Unterbau bei)?


    Zu guter letzt:
    http://www.roboternetz.de/community/...r-Motoren-Wahl

    Da hatte ich schonmal angefragt aber es kommt nichts mehr. Wäre der Unterbau geeignet oder wird er zu schwer? Nachteil wäre keine Motoren dafür und noch keine Ahnung woher die Versorgung kommen soll. Daher würde ich mit dem Asuro Unterbau billiger hinkommen oder?


    EDIT: Habe ganz Vergessen das ich ja den PIC18 als LF Version hab der läuft ja schon mit 2V bleibt also nur noch der Motortreiber der wie ich gerade sehe nur mit 5V läuft -.-
    Geändert von Noy (26.10.2011 um 18:12 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich kann leider keine deine Fragen beantworten, da sie nix mit PIC's zu tun haben. Deshalb würde ich dir empfehlen deine Fragen in entsprechenden Unterforen zu stellen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ich habe diesen Arexx Ultraschall-(Bau)Satz , na ja ausser den bauelementen ist ja nur eine Lpl mit Lötpunkten dabe, d.h. Du musst mit verz. CU Draht die Leiterbahnen Löten...Hätte da eigendlich ne fertige Lpl. erwartet. Die orgin. Leiterplatten(für ARV) für einen Asuro auch passend für das Fahrchassis von Reichelt kann man preisgünstig bei ELV, wie auch Achsen Räder..usw. bestellen.
    Mit PIC's hantiere ich zwar auch umher...aber stecke da noch ganz in den Kinderschuhen, als um da aus der "Schatzkiste plaudern" zu können in Sachen Pic-Robot.

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    39
    Hier da du dich ja anscheined gut mit PIC's auskennst.
    Ich würde gern für den Asuro Clone den dsPIC30F4011 benutzen wegen den 6 PWM Channels und so denke der is für sowas besser geeignet auch später für Sensoren und so als der PIC18F4553.
    Wollte den dsPic deswegen mal auf mein BreadBoard stecken um mir den schonmal bissel anzuschaun (habe bisher nur mit dem kleinen rumprobiert.). Was ich nun für ein Problem habe ist folgendes der dsPic hat gesonderte AVss und AVdd Pins. Habe im Datenblatt gelesen das die für die Versorgung des Analogteils da sind und immer angeschlossen sein müssen. Meine Frage ist nun kann ich die ganz normal mit 5V wie an Vss und GND wie an Vdd verbinden?

    Sonst ist beim PICKIT3 wie gehabt oder Vdd Vss PGD PGC und MCLR PGM bruach ich nicht oder (hab den PIN auch net gefunden , genauso wie Vpp nicht aber hoffe das is der MCLR PIN)


    EDIT:

    Wozu sind die Files libp30F4011-coff.a und libp30F4011-elf.a und p30F4011.inc include file da?

    Und noch diverse andere Header /MPLAB30C/support/generic/h/ ?
    Geändert von Noy (26.10.2011 um 22:11 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Zitat Zitat von Noy Beitrag anzeigen
    ... den dsPIC30F4011 benutzen wegen den 6 PWM Channels ...
    Wenn du wirklich 6x PWM brauchst, solltest du dich nochmals vergewissern; m.W. hat der 4011'er 4 unabhängige PWM oder 2x3 paarweise gekoppelte PWM zwecks High/Lowsideansteuerung und Zwangspause zwischen high und low einer Halbbrücke zur Vermeidung von Querströmen.

    Zitat Zitat von Noy Beitrag anzeigen
    ... der dsPic hat gesonderte AVss und AVdd Pins. Habe im Datenblatt gelesen das die für die Versorgung des Analogteils da sind und immer angeschlossen sein müssen. Meine Frage ist nun kann ich die ganz normal mit 5V wie an Vss und GND wie an Vdd verbinden? ...
    Ja, laut Datenblatt müssen die mit GND und Vdd verbunden sein. Wenn man die ADC-Genauigkeit ausreizen will, sollte man (?AVss und?) AVdd tunlichst mit LC-Netzwerk filtern, um die Störungen des digitalen Controllerteils vom ADC fern zu halten; das Datenblatt zeigt, wie. Je nach Anwendung und Genauigkeitsanforderung kann man sich die Filterung eventuell auch sparen.

    PGM hab ich beim 4011 (zwar nicht vermisst, aber) auch noch nicht gefunden; und Vpp war schon immer Vpp/MCLR.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    39
    Nein ich brauche keine 6 richtigen PWM's der hat 2x3 das weiß ich aber mein aderer den ich hier hab hat nur 1 PWM von daher wirds der 4011. Mit PWM wäre 1x Motor Rechts 1xMotor Links und 1x Servo. Von daher passt der 4011.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    39
    So bisher sind meine ersten Bauteile eingetroffen und ich habe einen Teil der Platine bzw. des Schaltplans gezeichnet. Habe nun dazu ein paar Fragen.
    Da ich es auch bei Mikrocontroller.net eingestellt habe werde ich mal den Link posten:

    http://www.mikrocontroller.net/topic/236579#new

    Könnt mir natürlich auch gerne hier Antworten, ich schau bei beiden Täglich mal rein!

    Soll ich vielleicht noch einen Thread mit Link in dem Elektronik Unterforum machen? Fals ihr PIC'ler mir nicht weiterhelfen könnt?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    Ich baue viel mit PIC. Guck mal hier nach "Tarzan" (mein Kletterroboter). Kannst auch nach CLIBOT googlen oder youtube gucken.

    Zu deinen PWMs: wozu brauchst du soviele Kanäle?
    Wenn du Modelbauservos oder Fahrtregler nutzt, mußt du lediglich mit dem TMR0 einen 20ms-Interrupt erzeugen. In der Interr.routine werden je Servo nacheinander 10 Warteschleifen (t=1...2ms) gestartet. in der jeweiligen Wartezeit wird ein Port-Bit = 1 gesetzt, etwa so:

    - Start 20ms-Interrupt

    - PORTB.0=1 ' Servo1
    - delay0 (1...2ms)
    - PORTB.0=0

    - PORTB.1=1 ' Servo2
    - delay0 (1...2ms)
    - PORTB.1=0

    - PORTB.2=1 ' Servo3
    - delay0 (1...2ms)
    - PORTB.2=0

    ......usw.

    das kann fast jeder PIC

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Roboter Projekt: CWboT
    Von CWT im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 15:00
  2. Roboter-Projekt I²C_BaMBUS
    Von moehni im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 20:41
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 21:51
  4. 2-beiniger Roboter - eigentlich ein AI-Projekt
    Von Thomas Sc. im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 20:57
  5. [ERLEDIGT] Roboter Projekt mit EPIA-VIA Mainboard
    Von im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 15:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •