-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Transistor Pinbelegung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von avus17
    Registriert seit
    28.01.2011
    Ort
    Planet Erde
    Alter
    18
    Beiträge
    239

    Transistor Pinbelegung

    Anzeige

    Hallo zusammen, ich wolte mal fragen, ob mir
    jemand mal die Pinbelegung der BC337 und BC327 erklären kann,
    da ich nun in zwei verschiedenen Datenblättern zwei verschiedene Pinbelegungen
    gefunden hab.
    Ich wäre über Antworten sehr dankbar.
    Die Website von ruedi99ms, einem anderen Freund und mir! http://www.highbankfive.de/
    Unser Feuerlöschroboter ALUBME : Version 1 Version 2

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Theoretisch könnte man schon je nach Hersteller eine andere Pinbelegung finden - sollte aber eigentlich nicht sein. Etwas anderes ist ein anderes biegen der Anschlüsse, da kann man 3 in einer Reihe haben, oder er mittlere Pin (hier Basis) nach hinten oder vorne.

    Von vorne gesehen, also auf die flache Seite, wo meist die Nummer draufsteht, und die Pins nach unten ist die Reihenfolge CBE, sowohl für BC337 als auch BC327.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Es könnte auch sein, dass verschiedene Hersteller gespiegelte Pinbelegung zeigen. Deshalb muss man immer achten, ob es "top view" (von oben) oder "bottom view" (von unten) ist.

    Übrigens, am sichersten ist eine Prüfung mit Diodentester, falls im Multimeter vorhanden. Die B-E Strecke hat immer um ein paar mV höhere Durchlassspannung als die B-C Strecke. Ausserdem es geht schneller als Datenblatt suchen (mache ich immer).
    Geändert von PICture (14.10.2011 um 22:05 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Es könnte auch sein, dass verschiedene Hersteller gespiegelte Pinbelegung zeigen. Deshalb muss man immer achten, ob es "top view" (von oben) oder "bottom view" (von unten) ist.

    Übrigens, am sichersten ist eine Prüfung mit Diodentester, falls im Multimeter vorhanden. Die B-E Strecke hat immer um ein paar mV höhere Durchlassspannung als die B-C Strecke. Ausserdem es geht schneller als Datenblatt suchen (mache ich immer).
    Du hast das aber sicher auch einmal so gelehrt bekommen. Schneller als Daten Blatt durchstöbern Google BC237 Bilder und die Belegung kommt (beinahe sicher). Das klappt auch mit z.B. Goggle NE555 Bilder (Bild). Was ich irgendwie schade finde, auch in Datenblättern findet Mensch heute keine echten 4 Quadranten Ansichten mehr. Natürlich gehen die einzelnen Grafiken auch, aber in einer ausgedruckten 4 Quadranten Ansicht kann man mit Lineal und Dreieck sehr schön seine gewünschte Funktion eintragen und ermitteln. Außerdem trägt so ein Diagramm auch zu Verständnis bei, in meiner Ausbildung war das sehr hilfreich.

    Gruß Richard
    Geändert von Richard (14.10.2011 um 22:28 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Richard!

    Zitat Zitat von Richard Beitrag anzeigen
    Du hast das aber sicher auch einmal so gelehrt bekommen.
    Sicher ist nur meine Signatur !
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von PICture
    ... Übrigens, am sichersten ist eine Prüfung mit Diodentester, falls im Multimeter vorhanden ...
    In meinem Multimeter ist ein Diodentester - aber den nutze ich fast nicht. Bei Transistoren hatte ich auch mal Probleme. Deshalb hatte ich mir diesen Transistortester gebaut - und das war eine wirkliche Bereicherung meines Hobby-Arbeitsplatzes.

    ......
    ......Schaltung und Anleitung aus mikrocontroller.net

    Gleichzeitig eine hübsche Anwendung eines AVR-Controllers. Natürlich gibts den bei mir mit nem mega168 - sogar mit I2C . . . . und noch ein paar, völlig unnötigen Gimmicks die nur eingebaut wurden, um mit dem hübschen Dingelchen noch andere Sachen machen zu können. Wesentliches Stück an dem Ganzen war für mich auch die extrem sparsame Stromversorgung - dauernd an, aber eine schier endlose Batterielebensdauer (im stand by) - durch eine raffinierte Standby-Schaltung.

    Der Tester ist bei mir relativ häufig in Betrieb. . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    ...ein Aufwand
    ich stopf so einen unbekannten immer in den Transistor(h21/beta)-Testers meines Multimeters, sinnvoller Wert für h21/beta = richtige Belegung.
    Kaputt gegangen ist dabei noch kein Transostor.
    mfg
    Achim

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    @Seite5
    Das hat nicht jedes Multimeter. Die günstigen (aber auch ungenauen) Multimeter haben es meistens. Die teuren haben es selten bis gar nicht. Meine Messgeräte (Fluke) besitzen es nicht. Habe auch noch ein günstiges Messgerät, das diese Funktion besitzt. Habe es aber noch nie verwendet.

    Ich gehe normal so vor:
    => Datenblatt/Bilder schauen (google)
    => wenn das nichts bringt (weil z.B. mehrere Anschlussbelegungen) schaue ich nach dem richtigen Hersteller (wenn ich das Zeichen kenne bzw erkenne)
    => Diodentester mit Multimeter
    => In Schaltung testen und hoffen das er richtig angeschlossen ist
    => ansonsten wandert der Transistor in den Müll, so ein Transistor kostet auch nicht viel

    MfG Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Der Transistortester den "oberallgeier" gezeigt hat, kann aber auch noch ein wenig mehr als nur Transistoren testen.

    • Automatische Erkennung von NPN und PNP-Transistoren, N-und P-Kanal-MOSFETs, Dioden (auch Doppeldioden), Thyristoren, Triacs und auch Widerständen und Kondensatoren.
    • Automatische Ermittlung und Anzeige der Pins des zu testenden Bauteils
    • Erkennung und Anzeige von Schutzdioden bei Transistoren und MOSFETs
    • Ermittlung des Verstärkungsfaktors und der Basis-Emitter-Durchlassspannung bei Transistoren
    • Messung der Gate-Schwellspannung und Gatekapazität von Mosfets
    • Anzeige der Werte auf einem Text-LCD (2*16 Zeichen)
    • Dauer eines Bauteil-Tests: Unter 2 Sekunden (Ausnahme: größere Kondensatoren)
    • Ein-Knopf-Bedienung; automatische Abschaltung
    • Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand: < 20 nA

    Ich möchte das Gerät nicht mehr missen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Ähnliche Themen

  1. pinbelegung
    Von v-robot im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 17:35
  2. Pinbelegung AVR->Grafikdisplay
    Von wobachm im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2007, 12:05
  3. LCD in C Pinbelegung
    Von Ringo im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 12:12
  4. ps2 pinbelegung
    Von hacker im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 16:30
  5. Pinbelegung ? !
    Von elktronic im Forum C-Control II
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 21:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •