-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Sensoren für Linienfolger

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    5

    Sensoren für Linienfolger

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    an meiner UNI muss ich dieses Semester einen Linienfolger bauen der auch relativ geradeaus fahren soll ohne die ganze zeit hin und her zu fahren... hoffe das ist verständlich. ^^
    Ich muss kurz sagen, dass alles totales Neuland für mich ist, deshalb wäre ich froh, dass wenn ihr mir helfen könnt, es relativ ausführlich und einfach gehalten zu machen. Die ganzen Kürzel die hier non stop gebraucht werden tragen leider oft nicht zu meinem verständis bei und lassen meine google suchfunktion heißlaufen.

    Aber um jetzt auf das eigentliche Problem zu kommen:

    Meine Aufagbenstellung ist es mich um die Sensorik zu kümmern!

    -Fotodiode, -transistor oder -widerstand (Was eignet sich am besten, was sind die einzelnen Vor- und Nachteile?)
    -Der Linienfolger soll auch geradeausfahrten können (Wie viele Sensoren braucht man dafür? Zwei oder drei?)
    -Wie sollen die Sensoren angebracht werden? Links und Rechts von der Linie? Weiter Abstand? Möglichst dicht beieinander?
    -LED oder Infrarot? Vor und Nachteile? Störanfälligkeit vermeiden durch Infrarot? brauch man so viele LEDs und Infrarotlampen wie Sensoren?
    -Sensoren vom Tageslicht abschirmen?
    -Bonus: geeignete Bauteile für die Sensorik vorschlagen die sich für einen Linienfolger eigenen(evtl. mit link)

    Ich hoffe das mir hier schnell geholfen werden kann, damit ich einen raschen Einblick und Durchblick in diesem Bereich erlange! Ich hoffe dieses Thema ist nicht Off-Topic. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Thema schon mal änlich bearbeitet wurde, jedoch habe ich nichts passendes und einfachgehaltenes gefunden, aus dem ich schlau wurde. Bin gespannt auf eure Hilfestellungen und Problemlösungen!

    Vielen Dank schonmal im voraus!

    Gruß Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Möglicherweise hilft dir teilweise Durchlesen der 145 Threads: http://www.roboternetz.de/community/...earchid=317754 , es sei den, dass von dir neue Entwicklung verlangt wird.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    5
    Danke, für solche tipps bin ich natürlich auch offen.. wenns schon irgendwo steht dann gerne her mit dem link... will ja auch nicht das hier alles doppelt gemacht wird. nur leider klappt er link nicht bei mir.. der sagt mir "Deine Suchanfrage erzielte keine Treffer. Bitte versuche es mit anderen Suchbegriffen. " und leider habe ich keine ahnung wie ich Thread Nummer 145 hier finde ^^!
    Hoffe auf weitere Hilfe!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Du musst nur die Seiten durchblättern (unten rechts) bzw. als Suchbegriff "Linienfolger" eingeben.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    5
    achso... hatte mich verlesen, dachte ich soll einen bestimmten threat lesen... scheint mir also das du mir nicht helfen willst und ich mich komplett einlesen soll... dann vielen dank dafür... gezielte Antworten wären mir deutlich lieber gewesen...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Da gibt es wirklich schon genug Informationen zu dem Thema. Da reicht es die vorhandenen zu suchen.

    Weil es noch relativ neu ist: Den Fotowiderstand kann man fast streichen, weil nicht RHOS konform. Der Fotowiderstand ist aber ohnehin keine so gute Lösung.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    @ moebsalike

    Sorry, ich habe gedacht, dass es genug für dich wäre, weil ich aus Gesundheitsgründen ungerne unnötig schreibe. Mir sind eben gezielte Fragen lieber.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    5
    die antwort finde ich schonmal gut....

    leider konnte ich das schon selbst rausbekommen weil fotowiderstände so träge reagieren würden...

    also hier mal gezielte fragen:
    1. fotodiode oder fototransistor? und vielleicht ne begründug was dafür und dagegen spricht oder ist das egal?
    2. ich muss wissen wie der abstand zwischen 2 Sensoren sein sollte damit er einer linie folgen kann und aber auch geradeausfährt?!
    3. Was braucht man für einen abstand zwischen den Sensoren wenn er eine ungefähr 2 cm schwarze breite linie verfolgen soll?
    4. muss man was beachten wenn man nen infrarot verwenden will um die störanfälligkeit gegen tageslicht etc vermeiden will?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    ich würde Fototransistoren wählen. Die sind niederohmiger als Fotodioden und lassen sich "einfacher" auswerten, Spannungsteiler reicht. Bei Fotodioden ist meist ein Verstärker notwendig, dafür sind Fotodioden aber noch schneller.
    Den Abstand der Fototransistoren muss man meist ausprobieren, es kommt aber auch drauf an, mit welcher "Strategie" du der Linie folgen möchtest.
    Meist nimmt man 2 Fototransistoren, einer rechts und einer links neben der Linie. Als Abstand könntest du z.B. doppelte oder dreifache Linienbreite nehmen.
    Wenn die Fototransistoren sehr nah nebeneinander sind, folgt der Roboter der Linie recht exakt, wenn sie weiter auseinander sind, dann eher grob.
    Wobei man dann die Geschwindigkeit des Roboters erhöhen kann. Das hängt aber auch von der Linie ab (z.B. bei rechten Winkeln muss man langsamer fahren).
    Ein weiterer Punkt ist der Abstand der Sensoren vom Drehpunkt des Roboters.
    Bei sichtbarem Licht kann man die Ausleuchtung der Linie besser beobachten und ggf. einen Ausfall einer LED erkennen.
    Grüße,
    Bernhard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    Ein paar Infos zum Untergrund und Linie wären gut.

    Ich habe mal für einen Ausro-Nachbau eine Leiste aus CNY 70 Reflexkoppler gebaut. Ich hatte Sieben dieser "offenen" Optokoppler nebeneinander gesetzt. Je nach dem welcher Koppler die Linie erkennt habe ich dann die Drehzahlen der Motoren angepasst. Je nach Breite der Linie kann diese von z.B. zwei Kopplern gleichzeitig detektiert werden. Dadurch ergäbe sich eine "Auflösung von 13 Stufen in denen die Motoren geregelt werden können.
    Alles ist möglich. Unmögliches dauert nur etwas länger!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RP6 Linienfolger
    Von darksky im Forum Robby RP6
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 21:14
  2. Linienfolger Problem
    Von Double_A im Forum Asuro
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 00:41
  3. Linienfolger programmieren
    Von Zwerwelfliescher im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 13:13
  4. Linienfolger
    Von . . . . . im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 16:22
  5. Ein Linienfolger
    Von L u k a s im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.03.2004, 15:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •