-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Suche Antenne für XBee; Überhaupt notwendig?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447

    Suche Antenne für XBee; Überhaupt notwendig?

    Anzeige

    Hallo Leute,

    Ich möchte ein XBee Modul verwenden. Allerdings sollen alle Elektronikteile auf eine Platine. Daher wird der Roboter innerhalb des Gehäuses sein.
    Ob ich eine Alu oder Plastik Ummantelung verwenden werde, ist noch nicht abzusehen. Da es allerdings wichtig ist, dass die Roboter immer alle Daten empfangen (unvollständige Daten können tödlich sein), überleger ich auch für die kurze Distanz (2*2m) eine externe Antenne antzubringen.
    a Denkt ihr eine solche ist nötig?
    b Weiß jemand auf welchen Frequenzen der XBee genau funkt? Ich konnte nur die Angabe 2,4GHz finden. Beim Distributor gibt es allerdings viel mehr Möglichkeiten (z.B. 2,4GHz Mittelfrequenz, 2,4-2,5GHz etc.). Welche wäre passend?
    c Welcher Antennentyp ist zu Empfehlen? Dipole Antenna etc?
    d Dann brauche ich einen Connector von U.FL auf den entsprechenden Typ. Spricht etwas gegen die billigere Kabelausführung im Vergleich zum Stecker? Billiger wäre es auf jeden Fall.
    e Hat jemand konkrete Empfehlungen für mich?

    Danke und mit freundlichen Grüßen skg-rob
    Geändert von skg-rob (12.10.2011 um 15:50 Uhr)
    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447
    Ich hätte z.B. so etwas gefunden: http://search.digikey.com/de/de/prod...113-ND/2690286. Die wäre auch nicht so groß wie die 4" Dinger (obwohl das Prinzipiell kein Problem wäre, auf den Roboter kommt nicht mehr viel oben drauf).

    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von skg-rob Beitrag anzeigen
    Ich hätte z.B. so etwas gefunden: http://search.digikey.com/de/de/prod...113-ND/2690286. Die wäre auch nicht so groß wie die 4" Dinger (obwohl das Prinzipiell kein Problem wäre, auf den Roboter kommt nicht mehr viel oben drauf).

    Diese Frequenzen werden letztendlich noch auf mehrere Kanäle verteilt, daher ist die (wirkliche) Frequenz ür den benutzten Kanal etwas abweichend.
    Das sollte aber im Datenblatt zu finden sein. Als Antenne reicht ein Stück Draht von 1/2,1/4,1/8......Länge der Funk Wellenlänge, bei externen Antennen muss die Verbindung Sender/Empfänger zur Antenne geschirmt sein und einen Passenden Wellen-Widerstand (Scheinwiderstand) besitzen. Auch die Antennen Ausrichtung Sender/Empfänger) ist extrem Wichtig. Es gibt auch SMD Keramik Antennen, dann darf das Funkmodul natürlich nicht im geschirmten Gehäuse sitzen...

    Gruß Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447
    Müsste dieses hier auch noch geschirmt werden: http://www.sparkfun.com/products/662? Ein Stück draht reicht denke ich auch nicht (sonst könnte ich ja gleich das XBee mit Drahtantenne nehmen) sondern muss die Antenne rausführen. Ich hätte noch die Möglichkeit auf eine Kleine Platine, die eh außerhalb des Chasis sitzt, eine SMD Antenne zu platzieren aber dann wird es wieder schwierig mit dem herausführen (einfache Leitungen auf dem PCB und Kabel reichen nicht denke ich?).
    Die Antenne hat einen Widerstand wie im Datenblatt angegeben. Reicht das als Wellen-Widerstand?
    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    hi,
    unter Bluetooth hab ich mit einer einfachen lambda/4-Antenne (Stück Draht ans "heisse" Ende) die Reichweite gegenüber der
    vorher eingebauten SMD-Antenne (etwa) verdoppelt.
    mfg
    Achim

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447
    Hallo seite,
    Wofür steht das Lambda?

    MfG skg-rob
    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von skg-rob Beitrag anzeigen
    Hallo seite,
    Wofür steht das Lambda?

    MfG skg-rob
    Lambda IST die Bezeichnung für Wellenlänge. Ein Verbindungskabel Modul/Antenne muss immer ein geschirmtes Kabel mit passender Wellen Widerstand sein genau wie das Koax Kabel von der Antenne zum Fernseher 75 Ohm oder Netzwerk Koax 50 Ohm hat Externe Handy Antennen ? Ohm haben. Was für einen Wert jetzt das xbee Modul braucht ? Aber...http://www.sander-electronic.de/es0033.html man kann so etwas auch kaufen.

    Gruß Richard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447
    Hallo Richard,

    Muss also das Kabel auch einen Widerstand haben? Die Antenne selber hat ja 50 Ohm. Danke für das Lambda

    MfG skg-rob
    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von skg-rob Beitrag anzeigen
    Hallo Richard,

    Muss also das Kabel auch einen Widerstand haben? Die Antenne selber hat ja 50 Ohm. Danke für das Lambda

    MfG skg-rob
    Genau, das Kabel muss dann auch ein 50 Ohm Kabel sein, das steht immer auf den Kabel drauf.

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447
    Jetzt hab ich natürlich Quatsch erzählt, die kleine Antenne ist ja schon eine SMA Ausführung und würde demnach driekt auf das XBee geschraubt werden. Die Frage ist, wie weit die Antenne oben rausschauen würde.
    Danke für die Erklärung mit dem Kabel!

    MfG skg-rob
    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Beispielcode für die Datenübertragung mittels XBee-Modul beim Nibo2
    Von RoboFreak++ im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 03:11
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 01:54
  3. ASURO: AVR Studio 5, geht das überhaupt?
    Von hube_berti im Forum Asuro
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 10:42
  4. PIC Macro - INCF überhaupt möglich ?
    Von pickelrobert im Forum PIC Controller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 22:52
  5. Wie überhaupt programmieren - dumme Frage...
    Von Lunarman im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 19:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •