-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kaufentscheidung H-Brücke

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755

    Kaufentscheidung H-Brücke

    Anzeige

    Hallo!
    Ich bin gerade dabei, ein Platinenlayout für meinen RP6 zu erstellen und möchte, da ich noch platz habe, eine H-Brücke unterbringen.
    Ich brauche sie momentan nicht, aber die Platine wird so etwas wie ein All-Rounder, ein paar Transistoren für verschiedene Zwecke, Servoverteiler, Zweitakku, ...
    Da dachte ich mir, auch eine H-Brücke kann nicht schaden. Aber es gibt ja eine ganze Auswahl, hab mich mal hier erkundigt:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Ge...en_Ansteuerung

    Nun zu meinen Anforderungen:
    - Ich weiß definitiv noch nicht, welche Power (<1A, 1A..2A, >2A) ich benötige, aber eigentlich sollten max. 1A für (fast) alle meine Zwecke reichen.
    - Der Platz ist begrenzt, daher habe ich etwas angst vor den Schaltungen mit 4 Dioden pro Motor.
    - es sollte schon eine doppelte H-Brücke sein, nimmt ja nicht viel mehr Platz weg, als ne einzelne.
    - konkret denke ich, dass es die L6205 ( 6 Kondensatoren und 2 Widerstände müssen mit ran), die L298 (leider viele Dioden...) oder die L293D wird.
    - SMD-bauform wäre Klasse (ich habe es nur für die L298 gelesen und für die L293D).

    Würde mich über einen Tipp freuen!
    Danke euch

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    L6219 ist besser als L293D

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755
    Bei der braucht man halt für die grundbeschaltung schon einiges an Teilen, Widerstände und Kondensatoren...
    Ich Suche nach einer einfachen Lösung, gerne SMD. Weniger zusätzliche Teile bedeuten weniger Aufwand im Layout und weniger Platz auf der Platine.
    Aber danke!
    Ich glaube, es wird vielleicht doch ganz einfach die L293D als SMD: L293DD; zumindest wenn hier keiner schreit NEEEIIIN!
    Der Wahrheitstabelle kann ich entnehmen, dass man den Motor durch Kurzschluss (high-high oder low-low an den Eingängen) bremsen kann. Wie ist denn dann dabei die Stromaufnahme?

    Grüße
    Fabian

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    der L293DD kommt schon recht schnell an seine Leistungsgrenze.
    Der ist für 600mA spezifiziert, wobei er schon bei dem Strom viel Hitze entwickelt.
    Nimm einen stärkeren Motortreiber, da hast du dann länger mehr davon.
    Wieso muss es unbedingt SMD sein? Wenn der Chip mal abraucht, lässt der sich
    nur noch schwer auswechseln. Außerdem gibt es nicht so viele Chips, die man wählen kann.
    Der Wahrheitstabelle kann ich entnehmen, dass man den Motor durch Kurzschluss (high-high oder low-low an den Eingängen) bremsen kann. Wie ist denn dann dabei die Stromaufnahme?
    Zum Bremsen benötigt man keinen weiteren Strom aus der Quelle (Akku), der Chip wandelt einen Teil der Bremsenergie in Wärme um.
    Grüße, Bernhard

    PS: Weiter unten im RN-Artikel gibt's eine Vergleichstabelle der Motortreiber, u.a. stehen auch die möglichen Bauformen dabei.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755
    Ahh! Das hab ich noch gar nicht gesehen, danke.
    Es wird dann vmtl L298 in der großen Bauform. Das mit den Dioden sollte ja machbar sein!

    Mal sehen.
    Danke euch!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Nochmal zum L293D - der braucht minimal eine CuFläche zum kühlen von 18cm² und kann 600mA.
    Der L6219 ist als SMD zu haben, kann 750mA und bietet den Luxus das der Strom einstellbar ist - ausserdem - die einzigen "großen" Bauteile sind die Senswiderstände (0,6 - 1 Ohm)
    Hier mal ein Aufbau der zeigt das der Platzbedarf nicht groß ist.
    L6219.jpg
    Der L298 braucht erheblich mehr Platz - Dioden - Senswiderstände - Elko -

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755
    Hmmm... Hat aber dann doch einiges an Bauteilen, die er laut Datenblatt braucht... Oder kann man da einiges weglassen?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Sechs Kondensatoren(2 davon SMD - habe kein 820p ins SMD gefunden) - Vier Widerstände (SMD) - Zwei bedrahtete Widerstände und ein 100uF Elko finde ich nicht viel.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755
    na gut, dann werd ichs mal versuchen
    Danke euch!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Werte der Kondensator sind nicht so kritisch. Es sollte gehen da statt 820pF jeweils 1 nF zu nehmen und dann ggf. noch 2 Widerstände von 56 K auf 47 K zu reduzieren (damit ändert sich R*C weniger). Einen Punkt gibt es aber noch zu beachten: der L6219 braucht mindestens 10 V für die Motoren. Der L293 geht auch mit 5 V, wenn auch nicht gut, weil relativ viel Spannung verloren geht.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung: Fräsmaschine X1 (EFM 150) vs. X2 (EFM 200)
    Von erik_wolfram im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 20:42
  2. Kaufentscheidung Labornetzteil
    Von grind im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 21:06
  3. Kaufentscheidung Multimeter
    Von dreadbrain im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 16:18
  4. Kaufentscheidung IR oder US???
    Von grind im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 09:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •