-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: virtueller Drehpunkt

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    3

    virtueller Drehpunkt

    Anzeige

    Huhu!

    Momentan arbeite ich an meiner Studienarbeit und bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich benötige eine Art Roboter, mit dem ich unter anderem ein Werkstück drehen kann. Die dazu verwendete Vorrichtung darf dabei jedoch NICHT direkt durch die Drehachse gehen... Also bin ich jetzt auf der Suche nach Getrieben, die um eine virtuelle Achse drehen (so wie bei einer Parallelkinematik zum Beispiel).
    Ich hoffe, Ihr versteht so in Etwa, was ich meine?! Ist etwas kompliziert ohne Zeichnung...

    Was ich also wissen möchte: Kennt jemand von Euch eine gute Homepage bzw. andere Literatur, in der nähere Informationen über Parallelkinematiken / passende Kurbelgetriebe o.ä. zu finden sind?

    Vielen Dank schon im Voraus für Eure Hilfe,

    Gruß,

    yoo-hoo

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Neben Größe und Stabilität ist für das Prinzip sicher der geforderte Drehwinkel wichtig. Unbegrenzt?
    Manfred

  3. #3
    Gast
    Eine Lösung mit ca. 60° gibt es, die soll ich aber nicht nehmen... 90° sollten es, wenn möglich, sein, aber mehr wäre natürlich noch besser...

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    3
    Huhu!

    Da hat wohl momentan keiner einen Tip, was? Trotzdem vielen Dank! Auf jeden Fall ist das hier eine coole Seite, finde ich!

    Gruß,

    yoo-hoo

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Eine drehbare Halterung die die Drehachse offenläßt kann auch ein Ring sein, der durch Kugellager gelagert ist und über einen Zahnkranz angetrieben wird.
    Manfred

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    3
    Ja... So etwas ähnliches ist die 60°-Lösung, die ich gefunden habe... Eben ist mir noch so eine Idee mit einem Parallelogramm, dessen Seiten immer senkrecht geführt werden, eingefallen. Die untere Gerade des Parallelogrammes wird in der Mitte gedreht. Diese Bewegung wird an die obere "Gerade" weitergegeben. Der obere Teil (="Gerade") des Parallelogrammes ist dabei dann nicht wirklich eine Gerade, sondern ein Bogen (damit die Dreh-Achse ohne Bauteil bleibt...). Könnte funktionieren...

    Wahrscheinlich versteht hier keiner mehr irgendetwas bei meinen wirren Beschreibungen...

    Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Anregung mit dem Ring!!

    Viele Grüße aus Karlsruhe,

    yoo-hoo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Hallo Manf,

    der offene Ring hat aber dann mittig wieder einen Drehpunkt ! Was yoo-hoo meint ist wohl eher sowas wie die Z-Kinematik bei einem Radlader z.B. wo der virtuelle Drehpunkt durch die Zylinderverstellgeometrie bestimmt wird. Der Kreisbahnanteil liegt dabei bei etwa 45° außerhalb dieses findet eine Drehpunktverschiebung statt. Beim Radlader aus Sicherheitsgründen gewollt bei einer Werkstückbearbeitun eher nicht.
    Prinzipiell ist es diese Storchenschnabelgeschichte.

    Gruß Hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •