-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Magnet für Linearmaschine

  1. #1

    Magnet für Linearmaschine

    Anzeige

    Hallo Forum!
    Ich möchte mich am Bau einer Linearmaschine versuchen, genauer gesagt eines Lineargenerators.
    Dafür Suche ich passende Magnete für den Läufer. Es müssen sich ja Nord und Südpol immer abwechseln. Da der Läufer um seine Achse nicht geführt wird, habe ich an Ringmagnete gedacht:

    linearg.jpg

    Kann das so klappen oder hab ich einen Denkfehler drinnen. Möchte einfachen Gleichstrom erzeugen. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

    Gruß Max

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Max87 Beitrag anzeigen
    Hallo Forum!
    Ich möchte mich am Bau einer Linearmaschine versuchen, genauer gesagt eines Lineargenerators.
    Dafür Suche ich passende Magnete für den Läufer. Es müssen sich ja Nord und Südpol immer abwechseln. Da der Läufer um seine Achse nicht geführt wird, habe ich an Ringmagnete gedacht:

    linearg.jpg

    Kann das so klappen oder hab ich einen Denkfehler drinnen. Möchte einfachen Gleichstrom erzeugen. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

    Gruß Max
    Du musst beim Kauf der Magnete auf dessen (Magnetischen) Aufbau bezüglich der N/S Ausrichtung achten, da gibt es Unterschiedliche Arten. Gleichspannung kann (ich) mir allerdings NUR mit einer nachgeschalteten Gleichrichtung vorstellen?

    Gruß Richard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich kenne bisher keine Lichtmaschine, die nicht pulsierenden Gleichstrom erzeugt. Deshalb würde ich ohne Magnetpolwechsel nur mit Äbständen zwischen gleichen Magnetpolen bzw. Gleichrichter versuchen, wie der Richard schrieb.

    Übrigens, je nach Last deiner Linearmaschine würdest du vielleicht zuminest eine Diode seriell schalten müssen um Rückstrom durch deine Spule zu vermeinden.
    Geändert von PICture (01.10.2011 um 21:49 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    wieso nimmst du ringmagnete und machst dann die Spule an die seite. logischer wären stabmagnete die in richtung der spule bzw entgegengesetzt gepolt sind, ringmagnete sind meisnt entlang der achse gepolt.
    meine projekte: robotik.dyyyh

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Möglicherweise hätte man mit Ringmagneten nötige Änderungen/Unterbrechungen des Magnetfelds auf dem Weg der Spule ?
    Geändert von PICture (04.10.2011 um 12:18 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Möglicherweise hätte man mit Ringmagneten nötige Änderungen/Unterbrechungen des Magnetfelds auf dem Weg der Spule ?
    Hmm, wenn schon Ringmagnete dann würde ich auch die Spule nach Innen verlegen wegen dessen Führung...fragt sich nur wie die dann gewickelt werden muss.

    Gruß Richard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    Das Magnetfeld geht immer am liebsten durch das Eisen, desshalb hast du wenn du einen Quer gepolten RIngemagenten hast im Magneten zwar ein Feld aber dazwischen fast nix, desswegen muss die Spule immer da sein wo das Magnetfeld durch die Luft muss, also zb bei einem HUfeinsemagnet zwishcen den zwei enden.
    Bei linearmotoren werden normalerweise einfach stabmagneten abwechselnd in die eine und andere richtung nebeneinander gelegt, sodass an der aussenseite ein SNSNSNSN entsteht. die spule wird dann dort vorbeigefahren. Auf der Anderen seite der Magnete kann man noch ein Eisen Dranmachen, dass den Magentishcen FLuss leitet. wenn man will kann man auf die andere Seite der Spule auch noch eine Reihe magneten machen, die in die selbe richtung gepolt sind.
    Zum Thema gleichstrom, da kommt immer wechselstrom raus, eine "normaler" motor oder generator ist ja auch nichts anderes als ein aufgewickelter Linearmotor
    meine projekte: robotik.dyyyh

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Wenn ich mich nicht irre, wird in einer Spule eine Spannung nur bei Änderung (d(fi)/dt bzw. delta fi /delta t) des Magnetflusses (fi) induziert.
    Geändert von PICture (04.10.2011 um 13:44 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    jipp.. desswegen musst du entweder das magnetfeld an und ausschalten oder umpolen (wie in einem Traffo) oder den dauermagnet bewegen, dadurch kommen dann immer mal mehr oder weniger "feldlienien" durch die spule
    meine projekte: robotik.dyyyh

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Theoretisch wäre für Gleichspannungsmaschine skizzierter Verlauf des Magnetflüsses auf dem Weg der sich mit permanenter Geschwindigkeit bewegender Spule optimal, den ich mir aber in der Praxis leider nicht vorstellen kann.
    Code:
         fi A
            |
            |
            |       /|       /|       /|       /|
            |      / |      / |      / |      / |
            |     /  |     /  |     /  |     /  |
            |    /   |    /   |    /   |    /   |
            |   /    |   /    |   /    |   /    |
            |  /     |  /     |  /     |  /     |
            | /      | /      | /      | /      |
            |/       |/       |/       |/       |
            +--------------------------------------> t
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwebende Kugel an E-Magnet
    Von Bluesmash im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 11:03
  2. Impuls magnet
    Von Razzorhead im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 00:42
  3. Magnet - hinter Glasplatte
    Von virusal im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 19:13
  4. E-magnet
    Von Jumper im Forum Elektronik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 18:17
  5. Magnet robo
    Von T800 im Forum Mechanik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 17:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •